Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Bericht Care by Volvo

Bericht: Care by Volvo

Einfach mal leihen

02.11.2018

Ist Eigentum überbewertet? Mit dieser Frage hat sich Volvo ausgiebig beschäftigt. Doch was ist eigentlich Eigentum? Der Jurist sagt, Eigentum ist das Recht zur umfassenden Sachherrschaft über eine Sache. Klingt auf den ersten Blick sperrig, ist es aber nicht. Nehmen wir an, Sie haben ein Fahrzeug gekauft, dann ist dies Ihr ganz persönliches Eigentum. Wenn Sie nun Ihr Auto an einen Dritten verleihen, dann ist dieser kurzzeitig der Besitzer, kann aber nicht nach belieben über das Fahrzeug verfügen, es also beispielsweise nicht verkaufen. Ähnlich verhält es sich beim klassischen Leasing – oder beim jetzt in Deutschland ausgerollten Abo-Angebot Care by Volvo.

Galerie: Bericht Care by Volvo

Anders als das klassische Leasing, das vor allem auf die Bedürfnisse von Flottenbetreibern zugeschnitten ist, richtet sich Care by Volvo an Privatleute und Gewerbetreibende mit nur einem oder zwei Autos, und will mit einem Rund-im-Sorglos-Service punkten. „Volvo will zukünftig nicht nur Autos anbieten, sonder Mobilität“, so Volvo-CEO Håkan Samuelson, und Care by Volvo ist der erste Schritt in diese Richtung. Das neue Abo-Angebot, welches schon seit einem Jahr als Pilotprojekt in Deutschland läuft, arbeitet mit einem monatlichen Fixpreis, in dem alles eingeschlossen ist – nur tanken muss man noch selber. Damit ist Volvo der erste Hersteller, der diese Offerte flächendeckend in Deutschland anbietet, und Antworten auf fünf entscheidende Fragen geben will:

1. Warum muss ich mich mehrere Jahre an ein Auto binden?

Ob ein Fahrzeug oder die Marke zu einem passt, wird meistens erst nach einiger Zeit klar und nicht schon nach der ersten Testfahrt. Mit Care by Volvo hat der Kunde die Möglichkeit, sein Fahrzeug individuell aus dem Angebot zu wählen und für 24 Monate zu abonnieren. Wer das Fahrzeug früher wechseln möchte, weil sich zum Beispiel die Lebensverhältnisse geändert haben, kann dies gegen eine Gebühr tun. 15.000 Kilometer im Jahr sind inklusive – selbstverständlich können Vielfahrer auch mehr Kilometer hinzubuchen.

2. Warum muss ich mich selbst um ein Fahrzeug kümmern?

Galerie: Bericht Care by VolvoAuto zulassen, Versicherung abschließen, das Auto zur Wartung in die Werkstatt bringen, Reifenwechsel und Haupt- und Abgasuntersuchung kosten Nerven und Zeit. Was früher hingenommen wurde, findet in unserer schnelllebigen Zeit bei vielen Kunden keinen Anklang mehr. Care by Volvo kümmert sich um all diese Faktoren. Heißt: 100% Mobilität bei 0% Aufwand. Dazu zählt auch ein Hol-und-Bring-Service, das Einlagern der Reifen oder ein 10 GB Daten-Volumen, um beispielsweise die Kinder während der Fahrt auf dem iPad zu bespaßen oder Musik von Streaming-Dienstleistern abzuspielen, ohne dass das eigene Datenvolumen auf dem Smartphone angetastet wird.

3. Wie kann ich einfacher an mein Fahrzeug kommen?

Galerie: Bericht Care by VolvoWir haben uns schon dran gewöhnt, dass wir im Internet bequem Bücher, Haushaltsgeräte oder Möbel mit nur einem Klick nach Hause bestellen. Beim Autokauf sieht das ein wenig anders aus. Hier führt der erste Weg zum Händler in der Nähe, und auch das ist wieder mit Zeitaufwand verbunden. Wer sein Fahrzeug über Care by Volvo bucht, kann dies ganz bequem von zu Hause aus machen, in gerade einmal fünf Minuten. Auf der Webseite Das-Abo.com kann der Kunde aus vorkonfigurierten Fahrzeugen wählen und diese individualisieren. Eine eigene App macht den Bestellprozess noch einfacher. Natürlich aber ist das Abo-Modell auch beim teilnehmenden Volvo-Händler bestellbar.

4. Warum sind die Gesamtkosten meines Autos nicht planbar?

Versicherung und Steuern, vor allem aber Werkstattkosten und Wertverlust sind Faktoren, die nicht genau kalkulierbar sind. Care by Volvo verspricht dagegen eine transparente Monatsrate, keine Verhandlung und keine Anzahlung – und das ab 498 Euro im Monat (für einen Volvo XC40). Ob sich das Abo-Modell im vergleich zum Autokauf rechnet, schauen wir uns später in einer Beispielrechnung an.

5. Warum kann ich keine Rundumbetreuung für mein Auto bekommen?

Galerie: Bericht Care by VolvoEiner für alles? Mit Care by Volvo bekommt man einen Ansprechpartner, der sich um alles rund um das Fahrzeug kümmert. Zur Zeit ist die Kundenbetreuung in der Zeit von Montag bis Samstag zwischen acht und 22 Uhr besetzt, das soll aber scho bald auf einen Rund-um-die-Uhr-Service ausgeweitet werden. Auch ein Online-Kundenportal ist eingerichtet, über das man sein Abo selbst verwalten kann. Und der Pannenservice ist selbstverständlich rund um die Uhr erreichbar.

In der Realität

Ohne Zweifel, dass Angebot klingt gut, doch die Preise sind auf den ersten Blick happig. Doch was zeigt eine Beispielrechnung? Ein junger Autofahrer ist gerade mit seinem Studium fertig, hat nie zuvor in seinem Leben ein Auto auf seinen Namen zugelassen, bekommt dementsprechend bei der Versicherung keinen Schadensfreiheitsrabatt. Er entscheidet sich für einen Volvo XC60 T5 AWD, für den in der Momentum-Ausstattung 51.500 Euro aufgerufen werden. Neben der obligatorischen Haftpflichtversicherung entscheidet sich der Kunde für Vollkasko-Schutz und zahlt pro Jahr circa 2.000 Euro. Hinzu kommen rund 200 Euro Steuern und noch einmal weitere 500 Euro Werkstattkosten im Jahr – für Reifenwechsel und Inspektion.

Galerie: Bericht Care by VolvoGehen wir davon aus, dass er seinen XC60 für drei Jahre fährt, ehe er sich für ein neues Fahrzeug entscheidet, hat er Unterhalts-Kosten von 8.100 Euro, für Versicherung, Steuern und Werkstatt. Dazu kommt der bei SUV ohnehin recht hohe Wertverlust, den wir in unserer Rechnung nach drei Jahren mit 23.500 Euro veranschlagen müssen. Verkauft er den Wagen für 29.000 Euro, hat er in den drei Jahren also rund 31.600 Euro für das Auto ausgegeben.

Entscheidet sich der Kunde statt für den Kauf für das Care by Volvo-Angebot, bezahlt er im Monat 735 Euro. Nach drei Jahren hat er mit 26.460 Euro deutlicher weniger ausgegeben, als wenn er das Fahrzeug gekauft, sich um alle Drum-Herums selbst gekümmert und nach drei Jahren wieder verkauft hätte. Er spart mit diesem Modell also Geld und muss sich um nichts kümmern.

Wie sieht es mit Schäden am Fahrzeug aus?

Wir kennen es alle, hier ein kleiner Kratzer, dort eine kleine Beule. Das ist unangenehm, passiert schnell und immer wieder. Doch was ist, wenn ich das Care by Volvo-Fahrzeug beschädige? Darauf geht Volvo nicht genau ein. Allerdings versichert man, dass es einen Schadenskatalog gibt, in dem kleine Schäden aufgenommen sind, und ohne Konsequenzen für den Besitzer bleiben; größere Schäden werden von der Versicherung übernommen. Übrigens: Auch das Verleihen des Fahrzeugs an dritte ist im Angebot inklusive und mitversichert.

 
Fazit

Jan Menno Schmidt

Mit Care by Volvo haben die Schweden ein tolles Angebot auf den Markt gebracht. Der Kunde muss sich um fast nichts kümmern, zahlt einen monatlichen Festpreis und hat nicht den hohen Wertverlust des Fahrzeugs zu tragen. Was aus den Fahrzeugen nach Ende des Abo-Zeitraums wird, bleibt noch offen. Volvo kann sich aber durchaus vorstellen, dass die Autos in einen zweiten oder sogar dritten Abo-Zyklus gehen, zu günstigeren Konditionen. Wer sich also nicht dauerhaft an Auto binden möchte, der sollte vielleicht einmal über das Schweden-Dauerbestellung nachdenken.
 
 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.