Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Bericht Mercedes-Benz Citan

Bericht: Mercedes-Benz Citan

Lückenfüller

17.04.2012

Wenn Volker Mornhinweg, Chef der Mercedes Van-Abteilung, über sein Unternehmen referiert, erleben die Zuhörer einen bestens gelaunten Manager. Kein Wunder, die Geschäfte laufen prima: Satte 18 Prozent Verkaufssteigerung 2011 und 85 Prozent Gewinnsteigerung geben Anlass zu besonders guter Stimmung. Was neben Vianos, Vitos und großen Sprintern allerdings noch fehlt, ist ein kompakter Allrounder. Das letzte Experiment dieser Art mit dem zu teuren Vaneo ging einigermaßen schief. Deshalb bedient man sich jetzt bei Renault einer deutlich günstigeren Alternative.

Mit Renault als Kooperationspartner soll die neue Rechnung aufgehen. Über Preise schweigen sich die Verantwortlichen derzeit zwar noch aus, doch dürfte das neue Mercedes-Modell auf Kangoo-Basis für unter 20.000 Euro zu haben sein. Am Vorabend der RAI, also der niederländischen Nutzfahrzeugmesse, gab Mercedes eine erste Möglichkeit, den neuen Benz-Laster in Augenschein zu nehmen.

Während die Front mit den schneidigen Scheinwerfern und dem großem Zentralstern klar die Marke repräsentiert, trägt die Seitenansicht mit der typisch abfallenden Linie des dritten Fensters eindeutig Kangoo-Züge. Das gilt für die Heckansicht mit den vertikalen Schlussleuchten erst recht. In der Tat besteht der Citan, den es sowohl als Kasten- wie auch Pkw-Variante geben wird, zu fast 100 Prozent aus Renault.

Kleiner Diesel als Volumenmotor

Galerie: Bericht Mercedes-Benz CitanNicht nur die Plattform des im Maubeuge gebauten Citan stammt vom Kooperationspartner Renault, auch das Fahrwerk mit der hinteren Verbundlenkerachse und die Motoren sind französischer Herkunft. Volumenantrieb wird wohl der bekannte 1,5-Liter-Diesel, den es in drei Leistungsstufen mit 75, 90 und 110 PS geben wird.

Es wird aber auch einen Unterschied zwischen Kangoo und Citan geben: Bei der Dämpferabstimmung präferiert man in Schwaben eine straffere Note – ob das als Differenzierungsmerkmal reicht, um die Kunden vom französischen Wettbewerber abzuhalten? Immerhin trägt der Innenraum eindeutig Mercedes-Stallgeruch und könnte man hinterm Lenkrad sitzend die Renault-Liaison für einen Moment vergessen, wenngleich die Architektur in erster Linie durch großzügigen Einsatz von Hartplastik auffällt.

Hohe Erwartungen

Exakt 10.400 Einheiten im ersten Jahr hat sich Mercedes-Vertriebsexperte Burkhart vorgenommen und weist auf den wachsenden Markt in dieser Fahrzeugklasse hin. Die gewaltige Zunahme des e-Commerce macht beispielsweise immer größere Logistik-Kapazitäten erforderlich, was die Nachfrage nach Stadtlieferwagen wiederum in die Höhe treibt. Gut möglich, dass sich Geschichte hier nicht wiederholt und der Citan die Kategorie ordentlich aufmischt. Hoffentlich leidet aber das Markenimage nicht zu sehr unter dem Badge-Engineering zweier eher ungleicher Partner. Am 1. September 2012 beginnt der Verkauf. (mh/sp-x)

 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.