Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Bericht Seat Leon Supercopa Nürburgring II

Bericht: Seat Leon Supercopa Nürburgring II

Nürburgring zum Zweiten

09.08.2010

Nach dem Rennen auf der Nordschleife im Mai 2010 gastiert der Seat Leon Supercopa nun zum zweiten Mal in der Eifel. Die Rennläufe acht und neun fanden auf der Grand-Prix-Strecke statt. Spannung war garantiert, denn so trennten die ersten drei der Gesamtwertung lediglich zehn Punkte (42 gibt es für einen Sieg). AutoScout24-Pilot Damian Sawicki gehört trotz der verpatzen Norisring-Wertungsläufe auch zu den Favoriten.

Umso größer war der Druck auf Damian Sawcki am vergangenen Samstagmorgen, als es in der Qualifikation darum ging, die Startaufstellung für das Rennen 1 am Nachmittag herauszufahren. Mit einer Zeit von 1.38.310 Minuten konnte der Pole jedoch den Zweitschnellsten, Mario Dablander aus Österreich, mit zwei Zehntelsekunden in Schach halten. Aus Reihe zwei von Platz drei startete der Südafrikaner Shane Williams neben ihm Petr Fulin, ebenfalls aus Polen.

Nach Rennen ein Sawicki wieder Gesamtführender

Damian Sawicki konnte einen fast ungefährdeten Start-Ziel-Sieg einfahren, obwohl Shane Williams immer wieder an seinem Heck knabberte. Gesamtwertungsführende Andreas Simonsen aus Schweden errang Platz drei und musste die Gesamtführung damit wieder an Sawicki abgeben.

Galerie: Bericht Seat Leon Supercopa Nürburgring IINicht ganz so gut lief es am Sonntag. Das Rennen war (wie gewohnt) für 8.45 Uhr angesetzt, doch verhinderte das Wetter den pünktlichen Start. Erst gegen 18 Uhr konnte der neunte Lauf zum Seat Leon Supercopa gestartet werden, wurde dann aber aufgrund von Platzregen deutlich verkürzt.

Nach nur neun Runden fuhr Christian Bebion als Erster ins Ziel. Sein Vorteil: Er kam als Sechster in Rennen eins ins Ziel und durfte somit von der Pole-Position starten. Damian Sawicki musste von Platz sechs starten und verlor ins Ziel drei Plätze. Shane Williams belegte abermals Platz zwei vor Altmeister und Regenprofi Thomas Marshall. Marshall startete aus Position sieben und bewies damit einmal mehr, dass Erfahrung hilft.

Spannende Gesamtwertung

Andreas Simonsen aus Schweden reichte ein vierter Platz im Rennen 2, um nach insgesamt neun Rennen wieder die Gesamtwertung mit 114 Zählern zu übernehmen. Damian Sawicki folgt mit 110 Punkten auf Platz 3. Christian Bebion, Sieger aus Rennen 1, folgt mit 103 Punkten. Auf Rang vier liegt punktgleich Shane Williams, der damit ebenso gute Aussichten auf die Gesamtführung hat. Am 21. und 22. August 2010 finden im holländischen Zandvoort die Rennen zehn und elf statt.

Alles weitere zur Rennserie finden Sie auf der offiziellen Supercopa-Seite und natürlich im elektronischen Supercopa-Magazin.

 
3
10

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.