Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Bericht VW Crossblue geht in Serie

Bericht: VW Crossblue geht in Serie

Go für Golf-Gigant

16.07.2014

Der Volkswagen-Konzern will seine Position in den USA stärken: Im Werk Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee wird ab Ende 2016 ein neues SUV-Modell von VW gebaut. Als Studie Crossblue war das auf der aktuellen Golftechnik aufsetzende Fünf-Meter-Schiff, das geräumiger ist als der Touareg und mit maximal sieben Sitzen eine trendige Alternative zum Minivan bieten kann, bereits zu sehen.

Das künftige Modell, das trotz seiner Größe in den USA als „Midsize SUV“ gilt, wurde speziell für den wichtigen Automarkt USA entwickelt.  Die Wolfsburger wollen damit ihren seit Jahren eher schleppenden Absatz in den USA ankurbeln.

Rund 900 Millionen Dollar (643 Millionen Euro) investiert Volkswagen in die neuen Produktionsanlagen und sollen dabei außerdem 2.000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden. Unter anderem sollen 200 Ingenieure das Werk Chattanooga verstärken, denn der Standort wird um ein neues und eigenständiges nationales Entwicklungs- und Planungszentrum erweitert. Die Wünsche der amerikanischen Kunden sollen so schneller in bestehenden und künftigen Fahrzeugen umgesetzt werden. Im Werk Chattanooga läuft bisher bereits der US-Passat vom Band. (mh/sp-x)

 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.