Genfer Autosalon 2009
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Bericht: Zuversicht bei Opel

Bericht: Zuversicht bei Opel

Überzeugungstäter

13.03.2009

Der Genfer Salon steht nicht nur für den Start ins Frühjahr, sondern in diesem Jahr besonders für die Hoffnung in der Autobranche. Die Schlagzeilen-gebeutelte Marke Opel konzentriert sich daher vor allem auf den Insignia und gute Nachrichten - und davon haben sie reichlich. Alain Visser, Marketing-Chef der Rüsselsheimer Marke, gab uns beim Abendessen Einblicke in die aktuellsten Zahlen.

Alain Visser, Vertriebs- und Marketing Chef für Opel und pünktlich zum Autosalon zum „Vice-President GM Europe“ gekürt, freut sich über 75.000 Bestellungen für den Opel Insignia. Die überzeugende Limousine avanciert damit zum Hoffnungsträger für die zuletzt angeschlagene Marke. Doch damit nicht genug: Eine Eroberungsrate von über 30% von anderen Herstellern unterstreicht die Bedeutung der neuen Mittelklasse-Limousine. Ein Großteil dieser gut 20.000 Aufträge kommt von ehemaligen BMW, Mercedes und Audi-Kunden. Die Top-Ausstattungslinien Cosmo und Sport stellten beim Vorgänger Vectra 30%, beim Insignia sind es über 50%. Visser ist angesichts dieser Zahlen „außerordentlich zufrieden“ mit seinem neuesten Opel.

Bericht Zuversicht bei OpelTatsächlich scheint der Insignia das Zeug zur Zeitenwende zu haben. Nicht nur, daß er erfolgreich bei den Premiummarken wildert und die neue Opel-Kundschaft hochklassige Ausstattungspakete und Innovationen wie das adaptive Licht und die ausgezeichneten Premiumsitze ordert. Denn Visser hat noch wichtige Pfeile im Köcher: „Wir konnten bisher noch wenig VW Passat Kunden erobern, doch das wird sich mit dem kommenden Sport-Tourer ändern: In diesem Segment fahren 80% Kombis und die erhalten ab Mitte März mit dem Insignia Sports Tourer ein tolles Angebot“.

Opel-Sprecher Patrick Munsch ergänzt die frohe Kunde: „Unser aktueller 160 PS-Diesel ist das mit Abstand gefragteste Aggregat“, mit ihm seien ein Drittel der Insignia-Kunden unterwegs. Und er freut sich über den modernen 1,6-Liter Turbo Benziner: „Dieser der hocheffiziente 180 PS Motor wird sicherlich der beliebteste Benziner im Insignia werden“, bisher ist das noch der 1,8-Liter mit 140 PS. Im Sommer 2009 folgt ein neuer Biturbo-Diesel mit 190 PS, dessen Kraft durch den einen permanenten Allradantrieb sicher auf die Straße gebracht wird. Mit diesen Triebwerken, die wie alle anderen Motoren bereits die Abgasnorm EU-5 erreichen, sei „Opel hervorragend aufgestellt“, so Munsch, nicht nur in der aktuellen Krise sondern vor allem auch im Hinblick auf die Konkurrenz und die Umwelt.

 
4
91

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.