IAA 2015
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erlkönig Audi A4

Erlkönig: Audi A4

Keine Experimente

29.01.2015

Gewagte Design-Spielereien haben wir von Audi schon lange nicht mehr gesehen, und daran wird sich auch mit dem neuen Audi A4 nichts ändern. Das verraten auch die neuesten Erlkönigfotos der Mittelklasse-Limousine aus Ingolstadt, die wahrscheinlich auf der IAA im Herbst debütiert.

Auch wenn sich an der grundsätzlichen Design-Richtung im Hause Audi nichts geändert hat, deutete der neue Chef-Kreative Lichtenberg mit der A9-Studie Prologue im vergangenen Jahr doch zumindest an, dass die Ingolstädter Modelle wieder etwas mehr Profil bekommen sollen. Das wird auch beim kommenden A4 der Fall sein.

Etwas sportlicher

Galerie: Erlkönig Audi A4Konkret heißt das: Der großdimensionierte Single-Frame-Kühlergrill bleibt, allerdings wirkt er dank 3D-Optik noch prominenter. Außerdem wird die Front deutlich flacher als bisher, was dem Mittelklässler einen sportlicheren Auftritt verleihen soll. Das betonen auch die schärfer gezeichneten, an die Prologue-Studie angelehnten V-förmigen Scheinwerfer (gegen Aufpreise mit LED-Technik) und die kleine Spoilerkante am Heck, die auf den Erlkönigfotos gut zu erkennen ist.

eVote

 

Deutlich mehr als die 4,70 Meter der aktuellen Generation wird auch die Neuauflage nicht messen, allerdings soll der A4 einen merklich größeren Radstand bekommen und so den Passagieren mehr Platz bieten. Möglich macht es der Modulare Längsbaukasten – also der Bruder des Querbaukastens, auf dem Golf und Co. basieren. Technisch dagegen dürfte der nächste A4 kaum neues bieten: Er wird das volldigitale Kombiinstrument aus dem Passat und TT bekommen und alle im Konzern vorhandenen Fahrerassistenzsysteme werden ebenfalls zu haben sein. Eventuell kann er auch schon von der ein oder anderen Innovation profitieren, die VW im vergangenen Jahr vorgestellet hat, wie etwa die Weiternentwickling des berührurngslosen Öffnen und Schließens der Heckklappe.

Plug-in-Hybrid ist geplant

Galerie: Erlkönig Audi A4Neben diversen bekannten Benzinern und dem Bestseller 2.0 TDI, der wahrscheinlich zwischen 136 und 240 PS leisten wird, dürfte Audi auch einen Plug-in-Hybrid nach VW-Passat-GTE-Vorbild anbieten. Der wird allerdings erst 2016 auf den Markt kommen, vielleicht zusammen mit dem Kombi Avant; der „normale“ A4 wird noch dieses Jahr erhältlich sein. Und auch eine RS-Version ist denkbar, zuvor allerdings wird Audi den Coupé- und Cabrio-Ableger A5 auf den neuesten Stand bringen. Das aber wird noch ein paar Jahre dauern.

 
3
157

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.