Auto Salon Genf 2014
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erlkönig Mercedes-Benz C-Klasse

Erlkönig: Mercedes-Benz C-Klasse

Ein Benz zieht blank

18.11.2013

Das Raten und Warten hat endgültig ein Ende: Die von Mercedes bei einer Innenraumpräsentation bereits angeteaserte und von Erlkönig-Jägern vielfach abgelichtete - und dabei stets verschleierte C-Klasse - zeigt sich erstmalig, und nur noch wenige Wochen vor der offiziellen Premiere, ohne Tarnung. Die letzten Details des in den letzten Monaten ohnehin nur leidlich gut versteckten Designs liegen also offen.

Für Überraschungen sorgt das in Silber lackierte Exemplar dabei allerdings nicht. Wie schon allgemein erwartet, handelt es sich im Wesentlichen um eine gut einen halben Meter kürzere Kopie der neuen S-Klasse. Ob die seitlichen Lichtkanten, das Design der Heckleuchten oder die vorderen Scheinwerfereinheiten mit dem am oberen Rand verlaufenden LED-Tagfahrlicht – die Verwandtschaft zum Flaggschiff der Sternträger wurde klar betont.

Galerie: Erlkönig Mercedes-Benz C-KlasseEinen charakteristischen Unterschied gibt es allerdings doch: Bei dem jetzt gesichteten Erlkönig der C-Klasse handelt es sich um die sportlicher akzentuierte Version Avantgarde, deren Kühlergrill lediglich zwei Querlamellen aufweist und die keinen Stern auf der Motorhaube trägt. Auch künftig wird es die C-Klasse aber auch in der Version Elegance geben und diese einen klassischen Chromkühlergrill mit Stern obenauf tragen. Hier sind dann noch einmal mehr Ähnlichkeiten mit dem S-Klasse-Gesicht gegeben.

Fortsetzung folgt

Damit ist das Erlkönig-Kapitel der neuen C-Klasse vorläufig geschlossen. Doch es gibt noch weitere Geheimnisse, die ihrer Entlüftung harren. Als nächstes folgt Anfang 2014 die offizielle Premiere in Detroit und damit die mit Spannung erwarteten Informationen zu den Antrieben, Verbräuchen und Fahrleistungen. Finaler Akt einige Wochen vor der Markteinführung wird dann noch die Verkündung des Preises sein. Dieser dürfte für die Einstiegsversion um 35.000 Euro liegen.

Doch zur C-Klasse werden noch weitere Kapitel und Erlkönig-Sichtungen folgen. So dreht schon seit einiger Zeit die Hochleistungsvariante von AMG im Tarnfummel unter anderem auf dem Nürburgring ihre Runden, und auch die Kombiversion T-Modell möchte schon bald die Blicke der Autoöffentlichkeit auf sich ziehen. Den Gerüchten nach ist das aber noch längst nicht der letzte Akt: Besonders sparsame Antriebsversionen wie ein Plug-in-Hybrid sowie die Karosserievarianten Coupé und Cabriolet sollen außerdem folgen. (mh)

 
3
188

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.