Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erlkönig Renault Mégane

Erlkönig: Renault Mégane

Gespenster

19.05.2008

Renault im Tarnungsrausch: Während viele Hersteller ihre kommenden Modelle oft nur noch dezent verschleiert auf Testfahrten schicken, ist der bald erscheinende Mégane noch wie ein konturloses Nachtgespenst unterwegs.

So jüngst beobachtet im spanischen Granada. Unser Amateur-Erlkönig-Jäger staunte nicht schlecht, als ein großzügig verhängtes Phantom-Duo seinen Weg kreuzte. Doch um welche Autos handelt es sich? Die Verfolgungsjagd mit offensichtlich verärgerten Testfahrern endete im Hänger eines Transporters. Hinweise auf Hersteller oder Modell blieben allerdings Mangelware.

Nach dem Zuspielen der konspirativen Fotos war sich unsere Redaktion dennoch schnell einig: Die Art der Tarnung, die Nummernschilder und die kompakten Karosserien als Drei- und Fünftürer – hier kann es sich nur um Renaults neuen Mégane handeln.

Studien-Arbeit

Galerie: Erlkönig Renault MéganeVorstellig wurde das kommende Modell übrigens schon im März 2008 auf dem Genfer Autosalon. Dort stand der kompakte Franzose allerdings noch als futuristische Coupéstudie mit gewagten Flügeltüren. Das künftige Serienmodell dürfte hingegen nur ein paar Details der Studie übernehmen.

Also erfährt man auch beim Blick auf die Genf-Studie wenig über den neuen Mégane. Es hat beinahe den Anschein, als sei Renault besonders interessiert daran, möglichst lange Details vor den neugierigen Blicken der Konkurrenz zu schützen. Gut möglich, dass unter der Tarndecke Revolutionäres und Richtungsweisendes steckt. In der Autoindustrie muss man sich einen Vorsprung vor Nachahmern hart erkämpfen.

Große Familie

Galerie: Erlkönig Renault MéganeDie zwei getarnten Prototypen verraten zumindest wenig. Nur soviel scheint sicher: Den Golf-Konkurrenten wird es wieder als Drei- und Fünftürer im klassischen Kompaktklasse-Layout geben. Vermutlich wird dabei das so herrlich eigenständige wie auch verstörende Heckdesign der aktuellen Baureihe ins Kuriositäten-Kabinett des Autodesigns verbannt. Stattdessen dürfte sich die dritte Generation optisch stärker an Clio und Laguna orientieren und mehr dynamische als polarisierende Akzente setzen.

Darüber hinaus ist eine breite Modell-Familie auf der künftigen Mégane-Plattform erwartbar. Sehr wahrscheinlich wird es für die Mégane-Baureihe wieder ein Stufenheck, ein Cabrio, ein Coupé und einen Kombi und mindestens eine Van-Variante geben.

Starke Turbos

Zwar gibt die Genf-Studie optisch nur einen vagen Ausblick auf den Mégane. Dafür könnte der Motor der Studie einen konkreten Hinweis auf einen möglichen Antrieb geben: Unter der Haube des Prototypen steckte nämlich ein aufgeladener Zweiliter-Benziner mit 200 PS und 280 Newtonmeter Drehmoment. Für das Mégane Coupé Concept gab Renault 7,2 Sekunden für den 100-km/h-Sprint an, während der Verbrauch bei nur etwa sechs Litern liegen soll. Auch stärkere Motorvarianten für eine Sportversion sind denkbar. Als Einstiegsmotorisierung ist hingegen der aus Clio und Twingo bekannte 1,2-Liter-Turbobenziner mit 100 PS wahrscheinlich. Ebenfalls turbogeladen sind die Dieselmotoren mit 1,5 und 1,9 Liter Hubraum in verschiedenen Leistungsstufen.

Die Zeit naht

Galerie: Erlkönig Renault MéganeDoch für genaue Details und Informationen muss man sich noch ein wenig gedulden. In nur wenigen Monaten oder gar Wochen wird der neue Mégane erstmalig hüllenlos präsentiert. Offizielle Weltpremiere soll die Neuauflage auf dem Pariser Autosalon Anfang Oktober feiern.

Kurz nach seiner Premiere auf dem Pariser Autosalon wird der Mégane hierzulande bereits in den Handel kommen. Über Preise gibt es derzeit selbstredend noch keine Informationen. Doch dürfte sich dieser in etwa auf dem Niveau des Vorgängers bewegen, der knapp über 16.000 Euro kostet.

 
4
23

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.