Auto Salon Genf 2010
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Erste Infos: Audi A1 e-tron

Erste Infos: Audi A1 e-tron

Wankel-Motor wieder bei Audi

03.03.2010

Mit Elektroantrieb will der Audi A1 e-tron die Innenstädte der Welt retten. Ein zusätzlicher Kleinst-Verbrennungs-Motor soll auch lange Distanzen ermöglichen. Der Clou: Der Reichweitenverlängerer ist ein Wankel-Motor. Der wurde bei „Audi“ zuletzt im NSU Ro 80 genutzt und war bis dato in der Vergessen-Schublade in Ingolstadt verschwunden.

Eigentlich ist es eine kleine Sensation: Audi belebt den Wankel-Motor wieder. Und zwar in Form eines Reichweitenverlängerers, neudeutsch Range-Extender, in der Studie des Elektro-Kleinwagens A1 e-tron.

Wankelmotor wiegt 70 Kilogramm

Erste Infos Audi A1 e-tronBei dem Wankel-Motor handelt es sich um einen lediglich 254 Kubikzentimeter großen Kreiskolben-Motor, der mit einer Konstantdrehzahl von 5.000 Touren laufen soll und unter dem Kofferraum des A1 werkelt. Vorteil des Wankel-Motors, der aktuell lediglich im Mazda RX8 erhältlich ist: Er ist extrem vibrationsarm und eignet sich daher exzellent für die Ergänzung eines nahezu lautlosen und laufruhigen Elektrofahrzeugs.

Nachteil: Audi sagte vor Jahren noch, dass die Wankel-Technik nicht effizient in den Griff zu bekommen sei. Der Verbrauch ist hoch (das bestätigt sich beim Mazda RX8) und die Produktion aufgrund der notwendigen Exaktheit der Bauteile teuer.

1,9 Liter auf 100 Kilometer im Mix

Dennoch setzt Audi auf einen solch eigentlich sensationellen Motor. Zwölf Liter Sprit fasst der Tank, der den Kreiskolben-Motor mit Kraftstoff versorgt. Das Konglomerat soll 15 Kilowatt elektrische Leistung produzieren und den A1 200 Kilometer Zusatzreichweite verschaffen. Als Durchschnittsverbrauch für 100 Kilometer, also dem errechneten Wert aus elektrischem und benzinbetriebenem Fahren, gibt Audi 1,9 Liter an.

Erste Infos Audi A1 e-tronIm Idealfall aber soll der A1 mit Strom fahren und damit gar nichts emittieren. Zumindest, wenn man auf echten Ökostrom setzt. Der Wankel-Motor springt erst an und versorgt den Elektromotor mit neuer Kraft, wenn die 96 prismatischen Lithium-Ionen Akkus leergefahren sind. Eine Umkehr des Hybrid-Gedankens also.

Das Batteriepaket wiegt rund 150 Kilogramm und gehört damit zu den leichteren Akkumulatoren. Diese befinden sich übrigens unter den Insassen – Unterflurkonzept lautet diese Bauweise. Sie sollen den A1 rund 50 Kilometer weit bringen. Sind sie erschöpft, dauert die Regeneration an der 380 Volt-Starkstromsteckdose in etwa drei Stunden. Um jederzeit über den Ladezustand informiert zu sein, zeigt ein Display direkt neben dem Plug-In-Anschluss den aktuellen Ladezustand und die Restladezeit an.

Im Smart-Tempo auf der Autobahn

Erste Infos Audi A1 e-tron102 PS gibt Audi als kurzzeitig abrufbare Maximalleistung für den A1 e-tron an. Im Dauerbetrieb leistet der Strom-A1 nur 61 PS. Der quer im Bug platzierte Synchronmotor drückt 150 Newtonmeter Drehmoment aus dem Stand in Richtung Vorderachse. Kurzfristig sind 250 Newtonmeter abrufbar. Das reicht, um den Ein-Gang-Wagen in gut zehn Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 zu bringen. Die Maximalgeschwindigkeit gibt Audi mit etwas mehr als 130 km/h an. Fahrleistungen, die also nicht nur für den Stadtgebrauch als ausreichend angesehen werden können.

Der Nahverkehr ist zwar das erklärte Primäreinsatzgebiet des A1 e-tron, aber eben nicht nur. Denn das ist in der heutigen Zeit vielen Kunden nicht zumutbar. So soll der A1 e-tron vor allem auch als Einzelauto funktionieren und nicht nur als Zweit- oder Drittwagen – ein guter Ansatz, denn mehr als 50 Prozent der täglichen Fahrten betragen unter 50 Kilometer – somit passt das.

Erste Infos Audi A1 e-tron

 
3
196

Offene Schnäppchen

Gebrauchte Cabrios unter 10.000 Euro

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

AutoScout24-TV
Studie: Laraki Epitome

Frage der Woche

E-Smart im Dauertest

Wie lebt es sich mit einem Elektroauto?

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.