Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Erste Infos: Ford E-Kat

Erste Infos: Ford E-Kat

Elektro-Auto zum Sofort-Kauf

23.09.2010

Die Zahl der tatsächlich kaufbaren Elektro-Autos steigt: Nach dem Fiat 500 wird nun auch sein Schwestermodell Ford Ka zum Stromer. Der Hamburger Energieversorger mk-group hat gemeinsam mit der Rennsportfirma Asch Motorsport den elektrifizierten Kleinstwagen entwickelt.

Als Antrieb dient dem E-Kat genannten Ford, wie beim weitgehend baugleichen Care 500 auf Basis des Fiat 500, ein 24 Kilowatt/32 PS starker Elektromotor, der seine Energie von einem 15 kW/h-Akku erhält. Damit soll eine Reichweite von 120 Kilometer gewährleistet sein; die Spitzengeschwindigkeit beträgt 120 km/h. Innerhalb von acht Stunden wird die Batterie wieder voll aufgeladen.

Ein genauer Preis für den von der schwedischen Firma EV-Adapt produzuerten E-Kat steht zwar noch nicht fest, könnte sich aber an dem Care 500 orientieren: Dieser kostet mindestens 53.431 Euro oder kann pro Tag für 99 Euro gemietet werden. Von dem E-Kat sollen laut Hersteller rund 1.500 Einheiten gebaut werden. Ein Netz von rund 650 Servicestellen ist für die Betreuung eingerichtet. (red/SP-X)

 
3
27

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.