Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erste Infos Honda CR-Z

Erste Infos: Honda CR-Z

Spaßauto mit Hybrid

13.01.2010

Honda wird den weltweit ersten Kompaktsportler mit Hybridmotor anbieten. Der CR-Z kommt zudem mit manuellem Schaltgetriebe, was für ein Hybridfahrzeug bislang nahezu unüblich war. 124 Gesamt-PS soll der Viersitzer leisten und sich mit exakt fünf Litern Superbenzin begnügen. Ab Mitte 2010 ist der Japan-Sport-Sparer bei uns zu haben.

Der 4,10 Meter lange CR-Z präsentiert sich auf der Detroit-Motor-Show in seiner Endversion für den europäischen Markt. Dort wird der Hybrid-Sportler nämlich exklusiv mit LED-Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfern ausgestattet wird.

Steiles Heck

Honda CR-ZUngewöhnlich ist vor allem die Gestaltung des steil gezeichneten CR-Z-Hecks und der sanft nach unten verlaufende Dachlinie. Beides Tribute an die Aerodynamik. Zwar gibt Honda für den CR-Z noch keinen Wert für die Windschlüpfigkeit an, doch dürfte er unter 0,30 liegen, was für einen kurzen Kompaktwagen ein durchaus guter Wert ist.

Im Innenraum empfängt die Passagiere Hightech. So wirken die fahrerorientiert platzierten Instrumente sehr futuristisch. Ungewöhnlich bei einem Hybridfahrzeug: der Schaltknüppel. Bislang haben alle Hybridautos ein Automatikgetriebe (stufenlos oder mehrstufig). Der CR-Z setzt jedoch bewusst auf ein manuelles Getriebe, da dieses vielen Kunden noch immer mehr Sportlichkeit vermittelt.

Fünf Liter und 117 Gramm

Honda CR-ZDer größte Teil des Vortriebs wird von einem 1,5 Liter großen Vier-Zylinder-Verbrennungsmotor generiert, der es auf rund 110 PS Leistung bringt. Im CR-Z wird er durch einen zehn Kilowatt starken Elektromotor unterstützt, der 1:1 aus dem Insight übernommen wurde. Daher besitzt der CR-Z, wie der Insight, nicht die Fähigkeit, rein elektrisch fahren zu können. Gut 200 km/h soll der CR-Z schnell werden und in unter zehn Sekunden aus dem Stand Tempo 100 erreichen.

Zudem bietet Honda im CR-Z die Möglichkeit, aus drei Fahr-Modi auszuwählen. Sport, Normal und Econ lauten die Programme, die Einfluss auf die Gasannahme, die Lenkunterstützung, die Motor-Abschaltung beim Halten, die Klimaregelung und letztendlich auch die Unterstützung des Hybridmoduls haben. So kann der Fahrer entweder effizient oder spaßorientiert fahren.

Unter Idealbedingungen soll der CR-Z im Econ-Modus fünf Liter Benzin für 100 Kilometer Fahrt benötigen – und das, obwohl der CR-Z 44 Kilogramm leichter ist, als der Insight. Gründe für den Mehrverbrauch: Die Aerodynamik ist schlechter, die Leistung höher und das automatisierte Getriebe im Insight holt unter Laborbedingungen mehr raus – aber weniger Spaß eben, und darum geht es im CR-Z eben auch. (mb)

 
5
259

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.