Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erste Infos Lancia Delta

Erste Infos: Lancia Delta

Ein Bravo für Lancia

13.02.2008

1999 beendete Lancia sein Engagement in der Kompaktklasse. Die zweite Generation des Delta wurde eingestellt, einen Nachfolger gab es nicht. Erstaunlich eigentlich, hat sich der kantige Italiener doch einen Kultstatus erworben. Zumindest die erste Generation (von 1979 bis 1993) machte sich mit Rennsporterfolgen und starken Zivil-Varianten einen Namen. Der Integrale Evo löst bei Freunden schneller Autos noch immer Zungenschnalzen aus.

Jetzt steht die Wiedergeburt des Delta an. Auf dem Genfer Autosalon soll die dritte Generation im März 2008 erstmalig vorstellig werden. Bereits wenige Monate danach ist der Marktstart angedacht. Vorab haben die Italiener erste Bilder und Infos zur Serienversion veröffentlicht.

Nix mit Retro

Galerie: Erste Infos Lancia DeltaZwar belebt Lancia den alten Namen Delta wieder, doch kommt die dritte Generation ohne die derzeit angesagten Retro-Anleihen aus. Ein historischer Brückenschlag zum Ur-Delta bleibt aus. Technisch basiert der Neue auf dem aktuellen Fiat Bravo. Entsprechend lassen sich vor allem hier optische Parallelen finden. Karosserieproportionen, der Dachverlauf oder die Fenstergrafik sind bei beiden Autos ähnlich.

Doch setzt die Lancia-Interpretation auch eigene Akzente. Vor allem der mächtige Chromkühlergrill, die untere Frontschürze oder auch die Motorhaube mit markanten Lichtkanten geben dem Delta ein unverwechselbares Gesicht. Auch das Heck des 4,50 Meter langen Viertürers gefällt mit eigenwilligen Akzenten und einer würdigen Lancia-Aura. Vor allem die weit in die Fahrzeugflanke reichenden Heckleuchten strahlen die für die italienische Traditionsmarke so typische Extravaganz aus.

Riesen Glasdach serienmäßig

Galerie: Erste Infos Lancia DeltaNicht ganz so Lancia-typisch verspielt wirkt der Innenraum. Das Armaturenbrett ist zwar modern, funktional und die Materialen bestimmt hochwertig. Doch auf dem Innenraum-Bild, einer vermutlich gehobenen Ausstattungsversion, finden sich kein edles Holzzierrat wie zum Beispiel im aktuellen Thesis. Dafür verspricht Lancia ein gutes Platzangebot und dank einer in Fahrzeuglänge verschiebbaren Rückbank auch ein gehobenes Variabilitätsniveau. Ein Schmankerl: Serienmäßig wird es den Delta mit riesigem Glasdach geben.

Auch in Sachen Unterhaltungselektronik verspricht Lancia ein gehobenes Niveau. Die Audioanlage mit Radio und MP3fähigem CD-Spieler stammt von Bose. Mit dem serienmäßigen Blue&Me lassen sich Bluetooth-Telefone drahtlos mit dem Auto verbinden und über einen USB-Port auch MP3-Musik abspielen. Außerdem wird es optional ein neues Navisystem geben, das in Zusammenarbeit mit Magnetti Marelli entstanden ist.

Starke Motoren

Bei den Antrieben wird Lancia eine Reihe von Benzin- und Dieselmotoren anbieten. Alle Aggregate sind mit Turboladern ausgestattet und leisten zwischen 120 und 200 PS. Kombinierbar sind die Motoren mit automatischen, semiautomatischen oder manuell geschalteten Getrieben. Ob es auch wieder besonders sportliche und starke Motorvarianten wie den Integrale geben wird, ist noch ungewiss. Immerhin lässt der Fiat-Konzern das Sportlabel Abarth wieder aufleben, was auch eine Rückbesinnung auf die sportlichen Werte der Marke Lancia nahe legt.

Ebenfalls wird Lancia für den Delta die elektronische Stabilitätskontrolle ESC bieten. Optional kann sich der Kunde das SDC-Fahrwerk mit elektronischer Dämpfersteuerung bestellen. Über die Preise des Fahrzeugs oder Sonderausstattungen wird Lancia erst zu einem späteren Zeitpunkt Auskunft geben. Vermutlich kostet das Basismodell mit dem 120 PS starken 1.4 T-Jet knapp unter 20.000 Euro.

 
5
60

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.