Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erste Infos Mercedes-Benz E-Klasse Coupé

Erste Infos: Mercedes-Benz E-Klasse Coupé

Bald vollständig

13.01.2017

Im Januar 2016 präsentierte Mercedes auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit die neue E-Klasse und über das alte Jahr verteilt wurde die Baureihe um das T-Modell, den Offroad-Kombi All Terrain und ein sportliches AMG-Modell erweitert. Genau zwölf Monate später bringen die Schwaben nun einen weiteren Ableger, das E-Klasse Coupé, mit nach Detroit. Damit ist die Familie fast komplett. Es fehlen nur noch das schon in den Startlöchern stehende Cabrio und der CLS, der in der neusten Auflage wahrscheinlich CLE getauft werden wird.

Galerie: Erste Infos Mercedes-Benz E-Klasse CoupéDoch zurück zum neuen Coupé. Noch fließender, geschwungener und eleganter tritt das Mercedes-Benz E-Klasse Coupé auf. Um zwölf Zentimeter ist der Zweitürer gewachsen und misst nun 4,83 Meter. Damit ist er 15 Zentimeter länger als das C-Coupé und 20 Zentimeter kürzer als das S-Coupé. Sitzen will in der hinteren Reihe aber auch hier eher niemand. Anders in der ersten Reihe: Zwar ist auf den vorderen Plätzen der Platz auch nicht in Hülle und Fülle gegeben, doch kann man hier sogar als großgeratener Mensch ordentlich sitzen. Wer dennoch hinten Platznehmen möchte, muss über ein gewisses Maß an Akrobatik verfügen, denn die Rückbank ist recht weit hinten platziert und der Einstieg ist nicht einfach.

Besser zu zweit

Galerie: Erste Infos Mercedes-Benz E-Klasse CoupéDie magische Zahl bei Coupés ist die Zwei, wie etwa bei „Zeit zu zweit“ oder „Zweitwagen“. Wer sich ein Coupé zulegt, hat die Kinder entweder schon aus der elterlichen Fürsorgepflicht entlassen oder noch ein Alltagsauto in der Garage stehen. Damit die Zeit zu zweit - im Auto - noch angenehmer wird, hat Mercedes den Innenraum noch ein wenig edler gestaltet. Hier wird der Kunde mit frischen Materialien, neuen Zierelementen und formschönen Luftauslässen umgarnt. Technisch verfügt das Coupé über alle Funktionen, die auch die Limousine mitbringt. Als nette Spielerei hat man dem Zweitürer aber noch eine Begrüßungsfunktion für Heckleuchten mitgegeben.

Bekannte Motoren

Galerie: Erste Infos Mercedes-Benz E-Klasse CoupéZum Marktstart werden zwei Vierzylinder-Benziner mit 184 PS (E 200) und 245 PS (E 300) in den Handel rollen, und ein Dreitliter-V6 mit 333 PS (E 400). Die Benziner nehmen sich zwischen sechs und acht Liter Sprit auf 100 Kilometer. Sparsamer ist der bekannte E 220 d mit 194 PS, der sich mit vier Liter Diesel zufrieden gibt. Keines der E-Klasse Coupés benötigt für den Sprint auf Landstraßentempo mehr als 7,8 Sekunden. Und alle drehen munter bis mindestens 240 km/h weiter. Und: Die ersten nachgereichten Motorisierungen werden noch stärker; als erstes folgen ein V6-Diesel und zwei AMG-Modelle (43 und 63).

Galerie: Erste Infos Mercedes-Benz E-Klasse CoupéAb März 2017 steht das E-Klasse Coupé beim Händler. Wer damit vom Hof fahren will, muss mindestens 50.000 Euro investieren. Das ist zwar kein Pappenstiel, doch sind es an der Limousine gemessen gerade einmal zwei- dreitausend Euro mehr. Und man kann es sich schönrechnen: Optisch ist die zweitürige E-Klasse schließlich schon recht nah am Flaggschiff S-Klasse Coupé angelehnt – und das für nur rund die Hälfte des Preises.

 
3
69

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.