Genfer Autosalon 2009
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erste Infos Opel Ampera

Erste Infos: Opel Ampera

Mit Spannung erwartet

29.01.2009

Am 5. März öffnet der Genfer Automobil Salon, doch schon jetzt wirft er seine Schatten voraus. Opel zeigt fünf Wochen vorher ein revolutionäres Elektroauto, wie es aus Rüsselsheim heißt. Der Ampera soll 2011 in Deutschland an den Start gehen.

Technisch basiert der Opel Ampera auf dem Elektromodell Chevrolet Volt, das Ende 2010 in den USA Serienstart haben soll. Auf dem Pariser Auto Salon im Herbst 2008 war der Volt angeblich bereits in seiner endgültige Form zu sehen.

Volt Ihr Ampera?

Galerie: Erste Infos Opel AmperaOpel macht sich nun den Großkonzern zunutze und greift auf das Knowhow der US-Amerikaner zurück. Das Konzept klingt gut. So wird der Opel Ampera laut Alain Visser, Marketing-Chef von GM Europa, das erste europäische Elektro-Automobil mit einer Reichweite von mehreren hundert Kilometern sein.

Rund 60 Kilometer davon soll der Ampera mit Hilfe von Energierückgewinnung rein elektrisch vorankommen. Die 16-kWh-Akkus versorgen den Elektroantrieb umgerechnet mit rund 150 PS Leistung. Das soll ausreichen, um den Ampera deutlich schneller als 150 km/h werden zu lassen. Etwa drei Stunden benötigen die Lithium-Ionen-Akkus, um an einer 230-Volt-Steckdose vollständig aufgeladen zu werden. Sollten die 60 Strom-Kilometer nicht ausreichen, springt ein Reichweiten-Strecker (Range-Extender) an. Eine clevere Lösung, die der schweizer Hersteller Mindset und Chrysler ebenfalls für ihre Elektromobile angekündigt haben.

Kleine Verbrennungsmotoren

Bei Opel wird der Range-Extender entweder ein kleiner Otto- oder Dieselmotor sein – das ist noch nicht entschieden – der ausschließlich den Elektromotor mit Energie versorgt, die Räder also nicht selbst antreibt. Das spart gegenüber Hybrid-Modellen Gewicht und Kosten.

Sollte die Entscheidung zugunsten eines Benziners fallen, setzt Opel, wie auch Chevrolet, wohl auf die E85-Ethanol-Lösung. Ob Benziner oder Diesel, der Kraftstoffverbrauch sollte trotz der Mittelklasse-Abmessungen mit Platz für vier Personen bei unter vier Litern liegen. Und: Der Verbrennungsmotor ist eigentlich nur als Notbehelf an Bord. Denn laut Opel legen 80 Prozent der europäischen Autofahrer täglich nicht einmal 50 Kilometer zurück. Somit reicht eine Stromladung fürs Alltägliche meist aus.

Opel Gene sind Ehrensache

Optisch erhält der Opel selbstverständlich Rüsselsheimer Gene. Wie das Gesamtwerk tatsächlich aussehen wird und wie viel Chevy Volt übrig geblieben ist, erfahren wir und Sie spätestens Anfang März 2009 in Genf. (mb)

 
5
62

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.