Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Erste Infos: Opel Insignia

Erste Infos: Opel Insignia

Weg mit Vectra

13.12.2007

Lange Zeit herrschte Unklarheit über den künftigen Namen. Sicher war, dass Opel die Bezeichnung Vectra aufs Altenteil schicken wird. Als besonders heißer Nachfolger galt zunächst der Modellname Aura. Doch vor wenigen Monaten verlor Aura das interne Rennen. Opel hat sich endgültig entschieden und soeben auch offiziell bekannt gegeben: Der Vectra-Nachfolger wird Insignia heißen.

Um den neuen Namen bekannt zu machen, wird Opel eine lange und aufwendige PR- und Werbekampagne starten. Zeitgleich mit der Bekanntgabe des neuen Modellnamen hat Opel zunächst das Bild der Insignia-Rückleuchte veröffentlicht. Diese Salami-Taktik wird Opel fortführen. So werden die Rüsselsheimer im Januar 2008 zunächst den Frontscheinwerfer des Insignia vorstellen. Neben einem Foto will Opel gleichzeitig detaillierte Informationen zur innovativen Lichttechnik bekannt geben. Erst im Mai 2008 sollen erste Bilder den gesamten Insignia zeigen. Im Juli feiert das neue Opel-Modell auf der British International Motor Show schließlich offiziell Weltpremiere. Für September 2008 ist der Marktstart der Limousine in Deutschland geplant. Im Dezember folgt die lifestylige Kombi-Version.

Mehr zum gleichen Preis

Der Insignia wird höher positioniert als der Vectra. Unter anderem verspricht Opel einen deutlichen Qualitätssprung. So soll der Innenraum ein besonders nobles Ambiente bieten. Zudem wächst der Wagen um rund 20 Zentimeter auf etwa 4,80 Meter Länge. Die Karosserie wurde darüber hinaus coupéhafter und eleganter gezeichnet. Einen Vorgeschmack auf die Form hat bereits die Opel-Studie GTC im März 2007 gegeben. Obwohl umfangreich aufgewertet, soll der Insignia in etwa so viel wie der Vectra kosten. Der Basis-Vectra ist derzeit für knapp unter 23.000 Euro zu haben.

Über die Motoren hat Opel bislang noch nicht viel verraten. Es ist wahrscheinlich, dass der Insignia neben Vierzylinder-Diesel- und Benzinmotoren auch mit einem Sechszylinder zu haben sein wird. Die Motoren sollen deutlich effizienter als im Vectra sein. Darüber hinaus wird es für den Insignia einen Allradantrieb geben. Sehr wahrscheinlich kommt auch eine Hybridversion. (mh)

 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.