Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erster Test Audi A3 Cabrio

Erster Test: Audi A3 Cabrio

Prunkstückchen

13.11.2013

Lange hat Audi das Feld der klassisch gezeichneten, kleinen Premiumcabrios der Konkurrenz aus München überlassen. Doch mit dem neuen A3 Cabrio haben die Ingolstädter nun ein kleines Prunkstück abgeliefert.
Wir haben es schon mal getestet.

Das letzte A3 Cabrio von Audi war ein Ausrutscher, denn Audi baut eigentlich keine Kompaktcabrios im Golf-Format. Doch Mutter VW wollte mit dem Eos auch mal Premium ausprobieren und hat darüber den offenen Golf vergessen, die Premium-Tochter füllte die Lücke mit dem A3. Audis alter und neuer Entwicklungschef Ulrich Hackenberg ist jedoch sichtlich froh darüber, mit dem A3 Cabrio jetzt wieder ein “echtes” Audi Cabrio anbieten zu können.

Ganz neu

Audi erneuerte sein kleinstes Cabrio ganz grundsätzlich. Dank neuem Systembaukasten sind Überhänge und Radstand jeweils optimal wählbar: Das Cabrio hat mit knapp 2,6 Meter den kürzesten Radstand (Limousine: 2,63), aber einen fast so großen hinteren Überhang, was dem Packaging für Innen- und Laderaum zu Gute kommt. Der offene A3 in der zweiten Generation konnte daher als klassisches 3-Box-Design gezeichnet werden. Aus solchen Layouts lassen sich elegante Coupés und Cabrios schnitzen und beim neuen A3 hat das offenbar sehr gut funktioniert. Ein Stoffdach ist bei Audi, zum Glück, selbstverständlich.

Gewohnt hochwertig

Galerie: Erster Test Audi A3 CabrioIm Innenraum gibt es keine Überraschungen, schon die Kompaktvarianten haben hier die Audi-typische Oberklasse-Qualität und Bedienbarkeit als Benchmark in diesem Segment geliefert. Die üblichen Assistenzsysteme wie Lane-Assist, Abstandstempomat, Voll-LED Scheinwerfer, umfassende Entertainment Optionen mit schneller LTE-Anbindung an das Internet sprechen für sich. Das Cabrio erhält zusätzlich noch einen Nackenwärmer, um die Cabriosaison um drei Wintermonate zu verlängern.

Alltagstauglicher ist das kleine Audi Cabrio auch geworden, der Gepäckraum ist um deutliche 65 Liter auf 320 gewachsen, bei geöffnetem Verdeck verbleiben davon 280. Dank fernentriegelbarer Umklapplehnen lässt er sich auf üppige 680 Liter vergrößern. Dennoch hat das neueste Cabrio von Audi einen aktiven Überrollschutz, der im Normalfall nicht die Linie verschandelt, im Notfall aber Überlebensraum für die Passagiere sicher stellt.

Gekonnt komfortabel

Galerie: Erster Test Audi A3 CabrioDas Verdeck öffnet und schließt in knapp 20 Sekunden und bei Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h. Akustisch steht es Blechklappdächern dank hervorragender Schalldämmung kaum nach, selbst bei Autobahnrichtgeschwindigkeit ist kaum ein Murmeln des Fahrtwindes zu vernehmen. Dank gestiegener Festigkeit der Karosserie ist das Cabrio-typische Lenkradzittern auf ein vorstellbares Minimum reduziert, das Leergewicht konnte dennoch um 60 Kilogramm reduziert werden.

Erstmals wird es das A3 Cabrio auch mit dem Allradantrieb quattro geben, wie bei allen Modellen mit quer eingebautem Motor als Hang-on System, das in seiner Auslegung weniger der sportlichen Dynamik als vielmehr der Neutralität verpflichtet ist: Normalerweise erhalten die Vorderräder die meiste Antriebskraft, bei Bedarf wird davon bis zu 50 Prozent nach hinten geleitet.

Fein motorisiert

Galerie: Erster Test Audi A3 CabrioZwei Benziner und ein Diesel werden zum Marktstart im Frühjahr 2014 zur Verfügung stehen, wobei dem 150 PS leistenden zwei Liter Diesel (4,2l/100 km) die quattro-Option vorbehalten bleibt. 1,4 Liter Hubraum hat der Einstiegsbenziner (5,0 l/100 km), der 125 PS leistet, darüber rangiert der 1,8 TFSI mit 180 PS (5,8 Liter Verbrauch). Eine stärkere Variante mit 220 PS wird folgen, wie auch ein nochmals stärkerer Diesel.

Der Top-Diesel ist im Vergleich die kopflastigste Variante, er quittiert zu forsches Kurventempo so deutlich mit Untersteuern, dass man ihm fast Unwillen unterstellen möchte, doch wäre das ungerecht. Denn er verbindet überaus lässiges Drehmoment (340 Newtonmeter) mit einer ausgewogen komfortablen Fahrwerksabstimmung. Allein der typische Dieselsound vermag seine Cruiser-Qualitäten zu schmälern.

Überraschende Alternative

Galerie: Erster Test Audi A3 CabrioDer derzeitige Top-Benziner dagegen kann akustisch überzeugen und ist bei Bedarf auch drehzahlwillig, was man aber dank ordentlichem Drehmoment (250 Newtonmeter) kaum ausnutzen muss. Längsdynamisch ist er jedoch weniger flott unterwegs, als es seine 180 PS vermuten lassen.

Eine überraschend gelungene Alternative ist dagegen der kleine 1,4 TFSI,  mit dem man nur unwesentlich langsamer unterwegs ist. Er ist noch drehfreudiger als der 1,8er und ermöglicht im Zusammenspiel mit dem optionalen Akustikverdeck eine sehr entspannte, weil leise Fahrt.

Überhaupt ist Entspannung die größte Tugend des neuen A3 Cabrio: Der Radstand bietet einen gelungenen Kompromiss aus Agilität und Komfort, wobei ein deutlich höheres Komfortniveau erreicht wird, als man es der A3-Plattform zugetraut hätte.

 
Fazit
 

Thomas Weiss

Operation gelungen: Der neue Sonnen-A3 ist wieder ein echtes Audi-Cabrio und ein hübsches noch dazu. Zudem ist er ein Audi, der Komfort und Entspannung zu neuen Tugenden erhebt. So profitiert er nicht nur optisch sondern auch praktisch von der eigenständigen Karosserie, und dass ein Basis-Benziner mit 125 PS eine runde Empfehlung sein könnte, hätte ich vorher ehrlich gesagt nicht erwartet.

Die Preise für Audis neues Prunkstückchen beginnen bei gut 30.000 Euro und die Optionsliste wird wieder lang werden. Doch dafür sollte noch ein bisschen Geld übrig sein, denn in mehr Leistung muss es bei diesem Auto nicht investiert werden.
 
 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.