Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erster Test Audi A3/S3

Erster Test: Audi A3/S3

Darf’s ein bisschen weniger sein?

01.06.2016

Die optischen Veränderung beim Audi A3 Facelift halten sich in Grenzen: Ganz dezent haben die Ingolstädter beim Dreitürer, Fünftürer, der Limousine und auch gleich noch dem Cabrio die Heckleuchtengrafik modifiziert und einen überarbeiteten Kühlergrill mit neuen Scheinwerfern verbaut. Selbst im Innenraum ist alles wie gewohnt: Komfortabel und präzise verarbeitet. Die größte Veränderung im Golf-Ableger hat die Motorenpalette erfahren – unter anderem gibt es jetzt einen Dreizylinder als Einstiegsbenziner. Bei einer ersten Ausfahrt haben wir die neuen Antriebe, die ab Mitte Juli beim Händler bestellbar sind, für Sie getestet.  

Galerie: Erster Test Audi A3/S3Downsizing, immer wieder Downsizing – das Zauberwort der Automobilindustrie ist vor allem den PS- und Speed-Junkies ein Dorn im Auge. Fahrer mit grünem Gewissen begrüßen dagegen die kleineren und sparsameren Motoren. Letztere können sich freuen: Fortan wird auch der Einstieg in die A3-Welt mit dem aus dem Golf bekannten Ein-Liter-Dreizylinder-Benziner (1.0 TFSI) bestritten. Der ist mit einem Einstiegspreis von 23.300 Euro zwar rund 500 Euro teurer als der Basisvorgänger, kommt dafür aber bereits ab Werk mit Bi-Xenon-Scheinwerfern und dem MMI Radio plus mit einem schick aus dem Armaturenbrett ausfahrenden Display.

Weniger ist mehr gilt allerdings auch bei Audi nicht unbedingt: Der turbogeladene, 115 PS starke Ottomotor schafft den Spurt von 0 auf 100 km/h in 9,7 Sekunden. Das ist zwar ausreichend, um gemütlich von A nach B zu kommen, aber wirklich vom Hocker haut es einen nicht. Erst im höheren Drehzahlbereich kommt der A3 mit dieser Motorisierung aus dem Quark; seine Anstrengung verheimlicht er den Fahrzeuginsassen dabei aber nicht. Wirklich überzeugen kann dafür der angegebene Durchschnittsverbrauch von 4,5 Liter Benzin auf 100 Kilometer.

Deutlich spritziger

Galerie: Erster Test Audi A3/S3Zwar nicht neu, aber zum ersten Mal im A3 im Einsatz ist der aus dem A4 bekannte 2.0 TFSI mit 190 PS – mit ihm sind flotte Sprints deutlich entspannter. Der Vierzylinder-Turbo-Benziner ist in 6,8 Sekunden auf Landstraßentempo gebracht. Und auch hier kann der durchschnittliche Verbrauch sich sehen lassen: 5,5 Liter Benzin laufen durch die Leitungen. Bei sportlicher Fahrweise oder im Vmax-Bereich von 244 km/h steigt sein Durst allerdings erwartungsgemäß deutlich an. Zwischen den beiden Triebwerken reiht sich, unverändert, der 1.4 TFSI ultra mit 150 PS ein.

Zu den drei Benzinern gesellen sich auch drei Selbstzünder, neu sind diese allerdings nicht. Vorerst gehen der 1.6 TDI mit 110 PS, der mit 3,9 Liter Verbrauch die sparsamste A3-Variante darstellt, und der 150 PS starke 2.0 TDI an den Start. Die stärkere Version des 2.0 TDI mit 184 PS hat Audi für den Herbst angekündigt.

Neues gibt es dagegen bei den Getrieben zu vermelden. Neben dem Sechsgang-Schaltgetriebe bietet Audi fortan das Doppelkupplungsgetriebe S-tronic mit sieben Gängen an – lediglich der 2.0 TDI muss noch mit sechs Gängen auskommen. Wer auch beim aufgefrischten A3 nicht auf Allradantrieb verzichten möchte, kann leider nur zwischen dem jeweils stärksten Benziner oder Diesel wählen, und muss 2.000 Euro extra bezahlen. Nur die Sport-Version S3 kommt immer mit dem Quattro-Antrieb.

Oder lieber doch mehr?

Galerie: Erster Test Audi A3/S3Der S3 ist auch die richtige Wahl für all diejenigen, die möglichst viele Verkehrsteilnehmer hinter sich lassen wollen. Der lebhafte Ingolstädter kommt mit einem um zehn Zähler auf  310 PS erstarkten Vierzylinder-Turbo-Benzin-Motor vorgefahren: 400 Newtonmeter Drehmoment – plus 20 gegenüber dem Vorgänger – packen beherzt zwischen 2.000 und 5.400 Umdrehungen zu und bringen den Kompakt-Sportler in 4,5 Sekunden auf Landstraßentempo. Beherzt langt der S3 aber auch ins Portemonnaie: Mindestens 41.000 Euro werden dafür fällig.

Die Helferlein

Für einen Aufpreis von 1.750 Euro kann neuerdings ein Assistenzpaket geordert werden, das neben der Verkehrszeichenerkennung, dem Fernlichtassistenten, der Einparkhilfe plus und dem Pre-Sense-System mit Fußgängererkennung auch den Abstandstempomat und zwei weitere Assistenten mitbringt: Der Stauassistent übernimmt im Stop-and-Go-Verkehr das Abbremsen und Anfahren und lenkt sogar bis zu einer Geschwindigkeit von 65 km/h selbstständig. Der Notfallassistent übernimmt im Ernstfall die Kontrolle und bringt den Wagen bei ausbleibender Lenkaktivität des Fahrers sicher zum Stillstand. Auch das inzwischen aus anderen Modellen bekannte Virtual-Cockpit und das taghelle Matrix-LED-Licht kann im A3 geordert werden.

  • Technische Daten

Audi A3: Länge: 4,24 Meter, Breite: 1,78 Meter, Höhe: 1,42 Meter, Radstand: 2,60 Meter, Kofferraumvolumen: 365 Liter - 1.100 Liter

Audi A3 Sportback: Länge: 4,31 Meter, Breite: 1,79 Meter, Höhe: 1,43 Meter, Radstand: 2,64 Meter, Kofferraumvolumen: 380 Liter - 1.220 Liter

Audi A3 Limousine: Länge: 4,46 Meter, Breite: 1,80 Meter, Höhe: 1,42 Meter, Radstand: 2,64 Meter, Kofferraumvolumen: 425 Liter

Audi A3 Cabriolet: Länge: 4,42 Meter, Breite: 1,79 Meter, Höhe: 1,41 Meter, Radstand: 2,60 Meter, Kofferraumvolumen: 320 Liter

Benziner

Audi A3 1.0 TFSI, Dreizylinder-Turbo-Benziner, 85 kW/115 PS, maximales Drehmoment: 200 Nm bei 2.000 – 3.500 U/min, 0-100 km/h: 9,7 s, Vmax: 206 km/h, Durchschnittsverbrauch: 4,5 Liter, CO2-Ausstoß: 104 g/km, Abgasnorm: Euro 6

Preis: ab 23.300 Euro

Audi A3 1.4 TFSI ultra, Vierzylinder-Turbo-Benziner, 110 kW/150 PS, maximales Drehmoment: 250 Nm bei 1.500 – 3.500 U/min, 0-100 km/h: 8,1 s, Vmax: 220 km/h, Durchschnittsverbrauch: 4,6 Liter, CO2-Ausstoß: 107 g/km, Abgasnorm: Euro 6

Preis: ab 25.000 Euro

Audi A3 2.0 TFSI, Vierzylinder-Turbo-Benziner, 140 kW/190 PS, maximales Drehmoment: 320 Nm bei 1.500 – 4.200 U/min, 0-100 km/h: 6,8 s, Vmax: 244 km/h, Durchschnittsverbrauch: 5,5 Liter, CO2-Ausstoß: 126 g/km, Abgasnorm: Euro 6

Preis: noch nicht bekannt.

Diesel

Audi A3 1.6 TDI, Vierzylinder-Turbodiesel, 81 kW/110 PS, maximales Drehmoment: 250 Nm bei 1.500 – 3.000 U/min, 0-100 km/h: 10,5 s, Vmax: 200 km/h, Durchschnittsverbrauch: 3,9 Liter, CO2-Ausstoß: 106 g/km, Abgasnorm: Euro 6

Preis: ab 27.850 Euro

Audi A3 2.0 TDI, Vierzylinder-Turbodiesel, 110 kW/150 PS, maximales Drehmoment: 340 Nm bei 1.750 – 3.000 U/min, 0-100 km/h: 8,5 s, Vmax: 218 km/h, Durchschnittsverbrauch: 4,0 Liter, CO2-Ausstoß: 107 g/km, Abgasnorm: Euro 6

Preis: ab 28.250 Euro

S-Version

Audi S3, Vierzylinder-Turbo-Benziner, 228/310 PS, maximales Drehmoment: 400 Nm bei 2.000 – 5.400 U/min, 0-100 km/h: 4,5 s, Vmax: 250 km/h, Durchschnittsverbrauch: 6,4 Liter, CO2-Ausstoß: 146 g/km, Abgasnorm: Euro 6

Preis: ab 41.000 Euro.

 
Fazit

Jan Menno Schmidt

Sicherheit wird bei Audi groß geschrieben: Mit der reichen Vielfalt an verfügbaren Fahrer-Assistenzsystemen legen die Ingolstädter die Messlatte im Kompaktsegment hoch. Umso erstaunlicher, dass der Allradantrieb nicht für alle Modelle zu haben ist. Wer darauf verzichten kann, und es gerne gemütlich angehen lässt, dem reicht der neue Dreizyilnder-Einstiegsbenziner sicherlich aus. Wer sein grünes Gewissen allerdings restlos befriedigen möchte, der wartet besser noch ein wenig: Später folgen nämlich noch die Elektro- und Gas-Modelle e-tron und g-tron.
 
 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.