Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erster Test Audi A4/A5 g-tron

Erster Test: Audi A4/A5 g-tron

Gas im Tank

09.06.2017

Automobilherstellern wie Audi, die sich seit der Firmengründung fast ausschließlich auf Verbrennungsmotoren konzentriert haben, ist die Vorstellung fremd, dass ihr traditionelles Antriebskonzept ausgedient haben könnte: Sie sehen nach wie vor Entwicklungspotenzial.

Gerade hat Audi skizziert, wie das Prinzip von Ansaugen, Verdichten, Zünden und Verbrennen konventioneller Kraftstoffe weitergenutzt werden könnte. Eine Lösung heißt: Methangas statt Flüssigkraftstoff. Damit ist eine beachtliche Reduktion des Schadstoffausstoßes zu erzielen. Methan ist der Hauptbestandteil von Erdgas, muss aber nicht zwangsläufig irgendwo auf der Welt aus dem Boden geholt, sondern kann auch aus organischem Abfall gewonnen werden, beispielsweise Stroh und Grünschnitt. Auch diese Erzeugungsmethode steckt im Kürzel CNG. NG steht für Natural Gas; das C wiederum leitet sich von Compressed=komprimiert ab, weil dieser Treibstoff unter hohem Druck in den Fahrzeugtanks eingelagert wird.

Geringere Partikel- und CO2-Emissionen

Galerie: Erster Test Audi A4/A5 g-tronBei der Verbrennung von Erdgas werden, Im Vergleich zu Benzin, kaum Partikel freigesetzt, und wegen des geringen Kohlenstoffanteils im Molekül fallen auch rund 25 Prozent weniger CO2. an. Wird das Gas aus organischem Abfall gewonnen, entweicht via Auspuff zudem nur so viel Kohlendioxid in die Luft wie bei seiner Herstellung gebunden wurde. Mit der Nahrungsmittelproduktion konkurriert der so erzeugte Kraftstoff ebenfalls nicht.

Galerie: Erster Test Audi A4/A5 g-tronReizvoll an der CNG-Lösung ist aus Sicht der alteingesessenen Fahrzeughersteller, dass sie dafür keinen neuen Motor entwickeln, sondern lediglich einen vorhandenen Benziner modifizieren müssen. Bei Audi ist es ein 2,0-Liter Turbobenziner. 29 Komponenten wurden ausgetauscht, um ihn in A4 Avant und A5 Sportback CNG-tauglich zu machen. Die ab Frühsommer 2017 erhältlichen Modelle empfehlen sich –für Privatleute ebenso wie für Pkw-Flotten-Betreiber - als Alternative zum TDI, denn das Gas verbrennt nicht nur besonders sauber, sondern ist als Treibstoff bis 2026 steuerbegünstigt, was die Unterhaltskosten erheblich reduziert. Der Anschaffungspreis fürs Fahrzeug an sich liegt auf Dieselniveau.

CNG: Nur 900 Tankstellen deutschlandweit

Galerie: Erster Test Audi A4/A5 g-tronZu erkennen sind die CNG-Modelle im Audi-Sortiment am Kürzel g-tron. Versorgungsprobleme sind nicht auszuschließen, denn noch ist das Tankstellennetz dünn. Rund 900 Stationen umfasst es derzeit. Sicher ist jedoch, dass es gelingt, eine davon zu anzusteuern: Die Fahrzeuge haben zusätzlich einen 25 Liter fassenden Benzintank an Bord. Wenn der 19-Kilogramm-CNG-Vorrat in den vier g-tron-Druckbehältern nach rund 500 Kilometern zur Neige geht, EU-Norm-gemäße Fahrweise vorausgesetzt, schaltet das System automatisch auf Benzinbetrieb um: Mit der Flüssig-Reserve können - bei moderater Betätigung des Gaspedals - weitere 450 Kilometer zurückgelegt werden. Das CNG-Tankmodul samt integriertem Benzintank wird bei der Produktion der g-tron-Modelle in die Karosserie eingepasst. Die Reserveradmulde entfällt. Zusätzlich wandert die Batterie vom Gepäck- in den Motorraum, und das Kofferraumvolumen schrumpft um 90 Liter.

Galerie: Erster Test Audi A4/A5 g-tron200 bar beträgt der Druck in den Kraftstoffbehältern. Sie sind in Schalen aus Stahlblech mit Spannbändern untergebracht und so vor Beschädigungen, zum Beispiel an Bordsteinkanten, geschützt. Die innere Lage der zylinderförmigen Tanks besteht aus Polyamid, einem gasdichtem Kunststoff. Umhüllt wird sie von einer Mischwicklung aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) und glasfaser-verstärktem Kunststoff (GFK) – dieses Konstruktionsprinzip sorgt für höchste Festigkeit. Die dritte Schicht ist ausschließlich aus GFK gefertigt, Sie ist vor allem dazu da, die optische Prüfung der Tanks zu vereinfachen, da sie sich an beschädigten Stellen milchig-weiß verfärbt.

Energiewende im Tank

Galerie: Erster Test Audi A4/A5 g-tronAudi arbeitet seit Längerem an der Energiewende im Tank und produziert seit 2013 sogar selber einen passenden Kraftstoff, „e-gas“ genannt. Er entsteht mit Hilfe von Ökostrom aus Wasser und Kohlendioxid. In der firmeneigenen Power-to-Gas-Anlage im niedersächsischen Werlte (Emsland) werden jährlich 1000 Tonnen e-gas produziert, damit können rund 1500 Audi-g-tron-Modelle je 15.000 Kilometer im Jahr zurücklegen.Der Kofferraum schrumpft auf 415 (A4 Avant) bzw. 390 Liter (A5 Sportback).

Galerie: Erster Test Audi A4/A5 g-tronKunden, die bis zum 31. Mai 2018 ein g-tron-Modell bestellen, ist dieses Angebot zugänglich, ohne dass sie nach Werlte fahren müssen. Der Fahrer tankt sein g-tron-Modell an jeder beliebigen CNG-Tankstelle und bezahlt dafür den regulären Preis. Audi speist im Gegenzug die berechnete Menge in Form von e-gas ins Erdgasnetz ein. Dies geschieht automatisch auf Basis der zurückgelegten Kilometer und des in den Datenblättern genannten Verbrauchs der Autos.

Galerie: Erster Test Audi A4/A5 g-tronDa das e-gas chemisch mit hochwertigem Erdgas praktisch identisch ist und dadurch in beliebiger Menge ins Erdgasnetz eingeschleust werden kann, ist die damit betriebene g-tron-Flotte in der Well-to-Wheel-Betrachtung (von der Kraftstoff-Quelle zum Rad) nahezu klimaneutral unterwegs. Gegenüber einem vergleichbaren Benzinmodell, so Audi, verbessere sich die CO2 -Bilanz um 80 Prozent. Der TÜV Süd überwacht und zertifiziert das Verfahren. Und auch auf den Fall, dass die Zahl der g-tron-Nutzer und damit der Bedarf an „sauberem“ CNG rapide steigt, ist Audi vorbereitet: Man sei bereits dabei, Kapazitäten bei Firmen zu erschließen, die Methan gleichfalls auf nachhaltige Weise erzeugen.

  • Technische Daten - Audi A5/A5 g-tron

A4 Avant: LängexBreite (mit Spiegel)xHöhe: 4,73x2,02x1,44 Meter. Radstand 2,82 Meter. Kofferraum: 415 Liter. Preis: Ab 40.300 Euro.

A5 Sportback: LängexBreite (mit Spiegel)xHöhe: 4,73x2,03x1,39 Meter. Radstand: 2,82 Meter. Kofferraum: 390 Liter. Preis: Ab 40.800 Euro.

2,0-Liter-Vierzylinder, 125 kW/170 PS, maximales Drehmoment: 270 Nm bei 1650/min, Beschleunigung (beide Modelle) 0-100 km/h: 8,4/8,5 s (Hand-/Direktschaltgetriebe), Höchstgeschwindigkeit A4 Avant 223/221 km/h, A5 Sportback 226/224 km/h.

A4 Avant-CNG-Verbrauch: 3,8-4,4 kg/100 km (Benzin; 5,5-6,5 l/100 km), CO2 -Emission im CNG-Betrieb: 102 - 117 g/km (Benzin: 126-147 g/km)

A5 Sportback-CNG

Verbrauch: 3,8-4,3 km/100 km (Benzin: 5,6-6,4 l/100 km)

 
3
75

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.