Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erster Test BMW Z4 M Coupé

Erster Test: BMW Z4 M Coupé

Faktenlos emotional

22.05.2006

Zur Zeit ist ja viel von emotionalen Autos die Rede. Doch bisher habe ich mir darunter nicht so viel vorstellen können, weil „Emotion“ meist für die nüchternsten Autos in Anspruch genommen wird.

Doch es gibt Autos, die wecken tatsächlich Emotionen, erkennbar am Kribbeln in den Fingern, an feuchten Augen, bei einigen Zeitgenossen verursachen sie auch Herzrasen. Sportwagen und rassige Coupés schaffen so etwas.

Und dann gibt es noch ein paar ganz wenige Autos, bei denen grenzt die Emotionalität fast schon an sexuelle Belästigung - im positivsten Sinne natürlich. Mir ist das in Frankfurt passiert, eine Studie war sie damals noch. Jetzt haben wir uns wieder getroffen...

Bei einem solchen Rendez-vous sind technische Details völlige Nebensache - von wegen Drehzahl und Leistungsgewicht, Differenzialsperren und so weiter. Das hat mich nicht interessiert, als ich mich jetzt dem Z4 M Coupé näherte. Ich war einfach nur hin und weg von diesen Formen, habe mich sogar hingekniet, den Kopf geneigt und die Augen zugekniffen…

In Wallung

Galerie: Erster Test BMW Z4 M CoupéAus jedem Winkel wollte ich mir diesen Sportwagen reinziehen und habe es schnell aufgegeben, einen Makel zu finden: Die neu gestalteten Rückleuchten geben dem Z4 endlich die nötige Breite, die massive Frontschürze zerrt die ewig lange Motorhaube nach unten, Richtung Straße.

Überhaupt: Diese Motorhaube!

Die kleine Fahrgastzelle dagegen sitzt weit hinten, der optische Schwerpunkt gerät dadurch ebenso weit nach hinten unten, da wo er hingehört. Und dann diese markante Delle im Dach, die dort zwei Huckel bildet, wo die Köpfe der Insassen Platz brauchen. Breite Sportreifen auf großen Felgen füllen die üppigen Radhäuser prächtig aus, die Karosserie kauert tief auf der Straße. Mit dem Z4 Coupé findet auch endlich der Bangle-Deckel auf dem Kofferraum seine optimale Umsetzung.

Zackige Rundungen

Galerie: Erster Test BMW Z4 M CoupéMehr sage ich zum Heck lieber nicht, sonst bekomme ich wieder zittrige Hände und Ärger zu Hause. Doch eines sei verraten: Der schönste Blick darauf ist der von links hinten, ein bisschen geduckt. Sachte eingeschlagene Räder, Kopf leicht geneigt: Da kann man sich gleichzeitig vorstellen, wie der Z4 im die Ecken pfeift UND wie man einsteigt!

Ach ja - einsteigen… Das Cockpit kennt man natürlich vom Z4 Roadster. Unter dem - beim Testwagen dunkel bespannten - Dachhimmel findet man aber überraschend viel Platz. Wie in einer Höhle fühlt man sich. Vor einem breitet sich dann diese Motorhaube aus, sie scheint sogar noch anzusteigen, bevor sie sich in der Ferne verliert. Dennoch ist der Blick nach vorne und den Seiten überraschend gut. Nach hinten umdrehen braucht man sich allerdings nicht - man sieht dann noch weniger, als durch den kleinen Innenspiegel. Aber zum Rumrangieren ist der Wagen eh’ nicht gemacht.

Galerie: Erster Test BMW Z4 M CoupéSchnell ist der Sitz perfekt justiert, Lenkrad auch. Sitzposition sportlich, denn vor mir liegt der frühere F1-Kurs „Estoril“. Spätestens jetzt, nach dem Drehen des Zündschlüssels, sollte ich die Emotionen aussteigen lassen und mich konzentrieren.

Kleine Lektion

Noch in der Boxengasse drücke ich die Powertaste neben dem Schaltknüppel. Mir erscheint das irgendwie angebracht - ohne großartig über ihren Zweck oder ihre Wirkung nachzudenken - denn vor mir fährt Gerhard Richter, Entwicklungschef der M-GmbH. Und er erteilt mir Kurve um Kurve eine kleine Lektion.

Galerie: Erster Test BMW Z4 M CoupéDer Kurs ist vergleichsweise einfach, nur die langen Kurven verleiten einen, zu früh aufs Gas zu gehen. Dreher sind dann unvermeidlich, wenn einem die Straße ausgeht und man erschreckt den rechten Fuß lupft. Mir kann das nicht passieren, das ESP des Z4 M Coupés bleibt aktiviert und regelt mir an der Haftgrenze sanft die Motorleistung weg.

Unbeobachtet?

Doch nach der Richter-Runde stehen noch ein paar Runden freies Fahren an, in denen ich mich weniger auf die Strecke, als vielmehr auf mein Rendez-vous aus Frankfurt konzentriere. Die Anstandsdame ESP wird nach Hause geschickt, denn wir haben nicht mehr viel Zeit zu zweit.

Galerie: Erster Test BMW Z4 M CoupéDen Vierten ausdrehend biege ich in die Gegengerade ein, erreiche vor dem Bremspunkt gut 190 Sachen. 50 Meter vor dem Einlenkpunkt gehe ich scharf in die Eisen, zielgenau peilt das Schätzchen unter mir die Pylone an und schon geht’s im dritten bei maximaler Querbeschleunigung in eine trickreiche Doppel-Links, die ich eilends und unter bestmöglicher Traktion wieder verlasse, einer schnellen 50-Grad Kehre und der nachfolgenden Aufwärts-im-2ten-Gang-Schikane entgegen.

Ungehemmt!

Galerie: Erster Test BMW Z4 M CoupéJeder Lenkimpuls wird dabei ansatzlos umgesetzt, das gleiche gilt für Bremsmanöver und Gasbefehle. Herrlich zirkeln wir um die Ecken, beschleunigen im Grenzbereich wieder aus der Kurve heraus. Nur leise merke ich den Tatendrang der Antriebsräder, doch ein wenig durchdrehen zu wollen. Mein Gasfuß und das Sperrdifferenzial wissen dem jedoch Einhalt zu gebieten. Mache ich am Kurvenausgang die Lenkung nicht weit genug auf, treiben wir über alle Viere schiebend aus der Kurve heraus. Ist nicht besonders effizient, macht aber tierisch Spaß.

Am Ausgang der Schikane jedoch kann ich dem Kribbeln im Fuß und dem Drängen der Hinterachse nicht nachgeben. Ich gebe im zweiten Gang hemmungslos Stoff, auf dass die Hinterreifen wohlig pfeifend und qualmend schwarze Streifen auf den Asphalt malen. Das ist zwar erst recht nicht effizient, aber… Richtig: Höllenspaß!

Fazit

Wie sich das Z4 M Coupé im Alltag benimmt? Ganz OK, eigentlich. Aber Sie wollen doch nicht im Ernst etwas über Langsamfahrkomfort und Abrollgeräusche eines Z4 M Coupés wissen? Denn nach dem Aussteigen - das kann ich Ihnen versichern - wird Ihr Blick zurück erwidert. Wie es sich gehört, nach einem gelungenen Rendezvous.

Wenn Sie anderer Meinung sind, oder bloß wissen wollen, was das denn mit der Powertaste auf sich hat, schreiben Sie mir:

Galerie: Erster Test BMW Z4 M Coupé

 
3
43

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.