Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erster Test Cadillac SRX

Erster Test: Cadillac SRX

Nicht von dieser Welt

27.02.2007

Elvis Presley hatte in seinem Leben über hundert Cadillacs gekauft, die schönen klassischen mit Bug- und Heckflossen und jeder Menge Charme. Ob sich der King auch für den SRX entschieden hätte, ist fraglich. Das kantige SUV hat mit den Schönheiten der 50er Jahre nichts zu tun und wirkt - zumindest hierzulande - wie aus einer anderen Welt.

Mit einer Länge von fast fünf Metern spielt der Cadillac SRX in einer Liga mit Audi A6 Avant und Co. Doch 30 Zentimeter mehr Höhe lassen den scharfkantigen Ami in die SUV-Region vorstoßen. Die markante Front zieren ein breiter Kühlergrill und eckige Scheinwerfer, am Heck fallen die hochkant stehenden Rückleuchten auf - Der SRX ist kaum mit einem anderen Fahrzeug zu vergleichen.

Schwergewicht

Galerie: Erster Test Cadillac SRXEindeutig als SUV identifiziert den SRX auch sein Gewicht: Fast zwei Tonnen schleppt der Ami mit sich herum. Kein Wunder, dass Cadillac zwei potente Motoren im Angebot hat. Zur Wahl stehen ein 3,6-Liter-V6 mit 258 PS und wahlweise Heck- oder Allradantrieb sowie ein 4,6-Liter-Achtzylinder.

Der V8 bringt es auf eine Leistung von 325 PS und wuchtet 427 Newtonmeter auf die Antriebswelle - bei 4.400 Umdrehungen stehen sie parat. Verteilt wird die Kraft stets an beide Achsen, verwaltet wird sie von einem Sechsgang-Automaten. Der wechselt die lang übersetzten Gänge sanft und zügig, weiß aber bei flotter Fahrweise manchmal nicht so recht, welchen er nehmen soll.

Durstig

Galerie: Erster Test Cadillac SRXAuf Tempo 100 beschleunigt der SRX in 7,4 Sekunden, maximal läuft er 225 km/h. Der angegebene Verbrauch von durchschnittlich 16,3 Litern lässt sich freilich nur schwer erreichen. Vor allem im Stadtverkehr langt der Cadillac übermäßig zu, säuft an die 24 Liter Superbenzin. Hinzu kommt ein immenser CO2-Ausstoß von 396 Gramm pro Kilometer.

Wer Cadillac und SUV nur mit schaukeligen Sänften verbindet, kennt den SRX nicht. Unter seinem kantigen Blechkleid steckt die Oberklasselimousine CTS - und somit reine PKW-Technik. Zwar kommt das Fahrwerk noch nicht an bayerische Modelle heran, doch der SRX lässt sich gut dirigieren.

Straßenkreuzer

Galerie: Erster Test Cadillac SRXDie für amerikanische Verhältnisse direkte Lenkung arbeite präzise, in schnell angegangenen Kurven neigt der SRX aber zum Untersteuern. Optional bietet Cadillac die elektronisch geregelte Dämpferverstellung „Magnetic Ride Control“ an, die in Sekundenbruchteilen die Härte reguliert. Die guten Straßeneigenschaften gehen zu Lasten der Offroadfähigkeiten, für’s Gelände ist der SRX nicht geschaffen.

Typisch amerikanisch ist die Raumausnutzung. Trotz der üppigen Dimensionen herrscht im Innenraum kein überragendes Platzangebot. Viel Platz nehmen das große Armaturenbrett und die breite, ausladende Mittelkonsole in Anspruch. Die wuchtigen Sessel sind bequem, bieten aber nur mäßig Halt.

Stauraum oder Sitzreihe

Galerie: Erster Test Cadillac SRXBequem sitzt es sich in der zweiten Reihe. Die erhöhte Position sorgt für guten Ausblick, die Bewegungsfreiheit ist OK. Den Gepäckraum schmälern seitliche Einbauten, der doppelte Boden geht zu Lasten der Höhe. Allerdings lässt sich darunter die optionale dritte Sitzreihe verstauen. Zwischen 238 und 1.968 Liter fasst der Cadillac, zudem überzeugt die große Ladelänge.

Zur Serienausstattung des 60.950 Euro teuren SRX mit 4,6-Liter-V8 gehören unter anderem eine elektrische Sitzverstellung, ein schlüsselloses Zugangssystem, Lederausstattung, Klimaanlage (auch im Fond) und ein Bose-Soundsystem. Der günstigste SRX ist ab 40.950 Euro erhältlich.

 
Fazit

Michael Gebhardt

Ganz klar, mit einem Cadillac fällt man auf. Das ist auch mit dem SRX so, der sich somit bestens für Individualisten empfiehlt, die sich von der Masse abheben wollen. Während man dafür früher schwammige Fahrwerke und schlechte Fahrdynamik in Kauf nehmen musste, bekommt man heute mit dem SRX ein rundum gelungenes Fahrzeug. Solange man nicht den exorbitanten Verbrauch schaut.
 

 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.