Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erster Test Mazda 2 und CX-3

Erster Test: Mazda 2 und CX-3

Update ersetzt Facelift

09.06.2017

Hat ein Automobilhersteller früher einem Modell Verbesserungen angedeihen lassen, sprach er von Modellpflege oder Facelift.  Beide Begriffe sind inzwischen kaum noch in Gebrauch; an ihre Stelle ist das dem IT-Jargon entlehnte Wort Update getreten. Welches im Fall der Mazda-Modelle CX-3 und 2 ziemlich genau beschreibt, was die überarbeiteten Fahrzeuge am meisten von den bisher ausgelieferten unterscheidet: Die Integration neuer, per Software erzeugter Technik.

Bei der Aufwertung auf Elektronik-Basis handelt es sich um die nunmehr serienmäßige G-Vectoring Control genannte Fahrdynamikregelung, die laut Mazda „durch gezielte – vom Lenkwinkel abhängige – Eingriffe in das abgegebene Motordrehmoment die Reaktionen auf Lenkbefehle verbessert und nötige Lenkkorrekturen verringert“.

Neue Helferlein

Galerie: Erster Test Mazda 2 und CX-3Darüber hinaus können im Mazda 2 ebenso wie im CX-3 bisher nicht offerierte elektronische Helfer wie beispielsweise Müdigkeitserkennung  und City-Notbremsassistent Plus bestellt werden. Er erfasst beim Parken und Rangieren Hindernisse hinter dem Fahrzeug und bremst im Gefahrenfall automatisch.

Galerie: Erster Test Mazda 2 und CX-3Dem CX-3 hat Mazda außerdem eine verbesserte Verkehrszeichenerkennung sowie eine neue, höher auflösende Kamera spendiert und so den City-Notbremsassistenten ertüchtigt. Er erkennt nunmehr sowohl Fahrzeuge als auch Fußgänger und erfüllt seine Aufgaben bis 80 km/h. Optional ist der Kompakt-SUV – als eines von wenigen Modellen im B-Segment, wie Mazda betont – mit eine Geschwindigkeitsregelanlage zu bekommen, die den Abstand zu Vordermann automatisch einhält und den Wagen selbsttäig abbremst, wenn der Fahrer nicht rechtzeitig und angemessen reagiert.

Bei den Motoren nichts neues

Galerie: Erster Test Mazda 2 und CX-3Aufgewertet präsentiert sich auch das Fahrzeuginnere. Hier kommen neue Materialien zum Einsatz und ein handlicheres Lenkrad mit vereinfachtem Tastenlayout. Außerdem sind die Außenspiegel jetzt automatisch anklapp- und der Beifahrersitz höhenverstellbar.

Galerie: Erster Test Mazda 2 und CX-3Das Motorenangebot hat Mazda nicht verändert, und auch die vier Ausstattungslinien wurden beibehalten. Die Mazda 2-Preisskala beginnt wie bisher bei 12.890 Euro, das nur mit Frontantrieb erhältliche Einstiegsmodell der CX-3-Baureihe kostet nach wie vor 17.990 Euro. Die beiden Diesel im CX-3 sind wahlweise mit Allradantrieb  zu bestellen; der starke Benziner ist grundsätzlich damit ausgerüstet.

Galerie: Erster Test Mazda 2 und CX-3Neu sind zwei Sondermodelle, die nicht nur kurze Zeit offeriert werden, sondern etliche Monate das Angbot bereichern. 1650 Euro spart der Kunde, im Vergleich zu Listenpreis plus Optionen, wenn er den Mazda 2 in Kizoku-Ausführung bestellt. Das Wort lässt sich mit „edel“ übersetzen. 16.490 bis 21.590 Euro kostet, je nach Motorisierung – ein 2er, der dieses Bezeichnung trägt. Auch den CX-3 gibt es mit Kizoku-Paket. Es wird in die Sports-Line integriert und erhöht den Fahrzeug-Grundpreis auf 24.690 bis 30.290. Euro.

  • Technische Daten - Mazda 2 und CX-3

Mazda CX-3


SUV, viertürig. Länge: 4,28 Meter, Breite: 1,77 Meter, Höhe: 1,54 Meter 
Radstand: 2,57 Meter

2,0-Liter-Benziner (88 kW/120 PS – Frontantrieb):
Maximales Drehmoment: 204 Nm bei 2.800 U/min, 
Höchstgeschwindigkeit: 192 km/h, Beschleunigung 0-100 km/h: 9,0 s, 
Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm: 5,9 l/100 km, 
CO2-Ausstoß: 137 g/km, 
Preis: ab 17.990 Euro

2,0-Liter-Benziner (110 kW/150 PS – Allradantrieb):
Maximales Drehmoment: 204 Nm bei 2.800 U/min, 
Vmax: 200 km/h, 0-100 km/h:8,7 s, 
Durchschnittsverbrauch: 6,4 l/100 km, 
CO2-Ausstoß: 150 g/km, 
Preis: ab 24.990 Euro

1,5-Liter-Turbodiesel (77 kW/105 PS – Front-/Allradantrieb):
Maximales Drehmoment: 270 Nm bei 1.600 bis 2.500 U/min, 
Vmax: 177/173 km/h, 0-100 km/h:10,1/10,5 s, 
Durchschnittsverbrauch: 4,0/4,7 l/100 km, 
CO2-Ausstoß: 105/123 g/km, Effizienzklasse A, 
Preis: ab 21.990/27.090 Euro

Mazda 2

Kompaktlimousine, viertürig. Länge: 4,06 Meter, Breite: 1,70 Meter, Höhe: 1,50 Meter 
Radstand: 2,57 Meter

1,5-Liter-Benziner (77 kW/105 PS, 66 kW/90 PS oder 85 kW/115 PS):
Maximales Drehmoment: 135 Nm bei 3.800/148 Nm bei 4.000/220 Nm bei 1.400-3.200 U/min
Vmax: 171/183/200 km/h, 0-100 km/h:12,1/9,4/8,7 s, 
Durchschnittsverbrauch: 4,7/4,5/4,9 l/100 km, 
CO2-Ausstoß: 110/105/115 g/km,
Preis: ab 12.890/15.590/19.290 Euro

1,5-Liter-Turbodiesel (77 kW/105 PS):
Maximales Drehmoment: 270 Nm bei 1.600 bis 2.500 U/min, 
Vmax: 177 km/h, 0-100 km/h:10,1/10,5 s, 
Durchschnittsverbrauch: 4,0 l/100 km, 
CO2-Ausstoß: 105 g/km, 


 
4
31

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.