Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Erster Test Peugeot 3008 Wintertest

Erster Test: Peugeot 3008 Wintertest

ESP mit mehr Grip(s)

10.02.2017

Ein Auto mit Allradantrieb ist eine feine Sache, wenn es gilt, Anhänger zu ziehen, oder das Befahren unbefestigter Wege oder schneebedeckter Straßen zum normalen Einsatz gehört. Nun haben aber viele Autokäufer weder das eine noch das andere vor, was erklärt, warum SUV gerne ohne 4WD-Technik geordert werden. Mit nur einer angetriebenen Achse aber ist in einem SUV das Risiko, auf losem Untergrund ins Rutschen zu kommen, genauso groß wie bei einem normalen Pkw.

Bei Peugeot und Citroen, die inzwischen auch SUV, prinzipiell aber keine Allradfahrzeuge im Angebot haben, lässt sich diese Gefahr seit einiger Zeit allerdings dank Entwickler-Grips minimieren: Grip Control, eine patentierte Variante der Antriebsschlupfregelung, hält den Wagen selbst unter widrigen Bedingungen und auf rutschigem Untergrund in der Spur, kostet aber erheblich weniger als ein Allradantrieb, nämlich 300 Euro. Und hat über den günstigeren Anschaffungspreis hinaus einen weiteren Vorteil: Der Wagen schleppt kein Zusatz-Gewicht mit sich herum, was sich bei jedem Tankstopp auszahlt.

Die Vier für den Untergund

Galerie: Erster Test Peugeot 3008 WintertestGrip Control wird über einen Drehschalter auf der Mittelkonsole bedient. Zur Wahl stehen die ESP-Modi Straße, Schnee, Gelände und Sand; variiert wird in diesen Fällen der Schlupf an den beiden Antriebsrädern. Im Geländemodus – empfohlen auf Erdreich, nassem Gras und Schlamm – darf das Rad mit geringer Haftung beispielsweise stärker durchdrehen, weil es so am ehesten wieder Haftung findet, während das Rad mit mehr Grip so gesteuert wird, dass es Drehmoment übertragen kann. In einer weiteren Position, die ebenfalls per Drehschalter vorgewählt werden kann, ist die dynamische Stabilitätskontrolle deaktiviert – ein Eingriff, der selten erforderlich und in den PSA-Fahrzeugen auch nur bis Tempo 50 überhaupt möglich ist.

Galerie: Erster Test Peugeot 3008 WintertestIm Citroen C4 Cactus sowie in den Peugeot –Modellen 2008, Traveller und Expert wird das System mit Grip(s) schon seit einer Weile offeriert. Hoch sind die Einbauraten nach Firmenauskunft nicht. Beim neuen, im Oktober 2016 hinzugekommenen 3008 wie auch dem demnächst debütierenden 5008 spricht freilich Einiges dafür, dass die Kundschaft einen Allradantrieb möchte und, da es den nicht gibt, die anpassungsfähige Traktionshilfe als Ersatz akzeptiert. In Österreich hat eine erste Zwischenbilanz ergeben, dass gut ein Drittel der 3008 mit Grip Contol bestellt und ausgeliefert wird.

Grip nur unter Bedigung

Galerie: Erster Test Peugeot 3008 WintertestErhältlich ist das ebenso nützliche wie kostengünstige Sicherheitspaket, einschließlich Leichtmetallfelgen und – laut Preisliste nicht voll wintertauglicher - M+S-Bereifung der Dimension 225/55 R18, mit allen fünf 3008-Motorisierungen, jedoch nur in Kombination mit Allure- oder GT-Ausstattung. Wer sich mit weniger zufrieden gibt, kann den Grip nicht kontrollieren, sondern bekommt das normale Straßen-ESP. Diese Beschränkung der Grip-Control-Verfügbarkeit werden nach Peugeot-Angaben freilich nur 10 Prozent der Käufer bemerken, denn derer 90 zieht es bei der Linien-Wahl in die oberen zwei Preisregionen.

Galerie: Erster Test Peugeot 3008 WintertestDort liegt die Untergrenze bei 28.200 Euro, und der Wagen ist mit einem Benziner bestückt, der aus drei Zylindern und 1,2 Liter Hubraum eine Maximalleistung von 130 PS herausholt. Der zweite Benziner im Angebot - 1,6 Liter, vier Zylinder - erwirtschaftet 165 PS; die Nachfrage nach Dieselmotoren befriedigt Peugeot gleich dreifach. Mit 120 PS wartet die 1,6-Liter-Variante auf, wahlweise 150 oder 180 PS stellt ein 2,0-Liter-Selbstzünder bereit. Er geht grundsätzlich in GT-Ausführung an den Start, und die will bezahlt werden: 39.700 Euro wird der Händler verlangen, Grip Control nicht eingeschlossen.

Immer mehr Autos sehen aus wie Geländewagen, ohne welche zu seln, da nur eine Minderheit der Käufer sie mit Allradantrieb ordert. Das macht sich bei den Anschaffungskosten positiv bemerkbar.

  • Technische Daten – Peugeot 3008

Benziner:

Pure Tech 130: 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner, Sechsgang-Getriebe, 96 kW/130 PS, maximales Drehmoment: 230 Nm bei 1.750 U/min, 0-100 km/h: 10,8 s, Vmax: 188 km/h, Durchschnittsverbrauch: 5,1-5,4 Liter, CO2-Ausstoß: 117-124 g/km, Abgasnorm: Euro 6, Effizienzklasse: A/B, Preis: ab 22.900 Euro

THP 165 EAT6: 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner, Sechsgang-Automatik, 121 kW/165 PS, maximales Drehmoment: 240 Nm bei 1.400 U/min, 0-100 km/h: 8,9 s, Vmax: 206 km/h, Durchschnittsverbrauch: 5,8-6,0 l/100 km, CO2-Ausstoß: 129-136 g/km, Abgasnorm: Euro 6, Effizienzklasse B, Preis: ab 31.750 Euro

Diesel:

BlueHDi 120: 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel, Sechsgang-Getriebe, 88 kW/120 PS, maximales Drehmoment: 300 Nm bei 1.750 U/min, 0-100 km/h: 11,2 s, Vmax: 189 km/h, Durchschnittsverbrauch: 4,0-4,3 l/100 km, CO2-Ausstoß: 104-111 g/km, Abgasnorm: Euro 6, Effizienzklasse A+/A, Preis: ab 28.500 Euro

BlueHDi 150: 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel, Sechsgang-Getriebe, 110 kW/150 PS, maximales Drehmoment: 370 Nm bei 2.000 U/min, 0-100 km/h: 9,6 s, Vmax: 207 km/h, Durchschnittsverbrauch: 4,4-4,7 l/100 km, CO2-Ausstoß: 114-121 g/km, Abgasnorm: Euro 6, Effizienzklasse A, Preis: ab 32.200 Euro

BlueHDi 180 EAT6: 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel, Sechsgang-Automatik, 133 kW/180 PS, maximales Drehmoment: 400 Nm bei 2.000 U/min, 0-100 km/h: 8,9 s, Vmax: 211 km/h, Durchschnittsverbrauch: 4,8 l/100 km, CO2-Ausstoß: 124 g/km, Abgasnorm: Euro 6, Effizienzklasse A, Preis: ab 39.700 Euro

 
3
22

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.