Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Gebrauchtwagen-Kaufberater Gebrauchtwagen verkaufen

Gebrauchtwagen-Kaufberater: Gebrauchtwagen verkaufen

Das Maximale rausholen

24.03.2017

Sie wollen Ihr Auto verkaufen, aber wissen nicht, wie Sie den besten Preis erzielen können? Hier kommt Hilfe! Denn wer ein paar Grundregeln beachtet, holt in der Regel mehr aus seinem Gebraucht–Fahrzeug heraus als er vermutet. Und dabei bedarf es noch nicht einmal des größten Aufwands.

Wer seinen Gebrauchten verkaufen möchte, sollte erstmal den aktuellen Marktwert checken. Der einfachste Weg um den idealen Preis zu ermitteln, sind Fahrzeugbewertungs-Tools, die Sie im Internet finden können – auch bei AutoScout24. Dort geben Sie die wichtigsten Daten ein und das System vergleicht ihr Fahrzeug mit ähnlichen, bei AutoScout24 inserierten Autos und gibt ihnen eine erste Wertschätzung. Unser Tipp: Schauen Sie sich zusätzlich einzelne Inserate genauer an, um ein Gefühl für das Preisniveau zu bekommen.

Das Auto im rechten Licht erstrahlen lassen

Galerie: Gebrauchtwagen-Kaufberater Gebrauchtwagen verkaufenEin Auto sollte vor dem Verkauf natürlich gereinigt werden – oder würden Sie in ein dreckiges Restaurant gehen? Bevor also eifrig Bilder vom Fahrzeug geschossen werden, sollten Sie als erstes in die Waschanlage fahren, oder von Hand waschen. Wie sie den Lack optimal pflegen, verraten wir Ihnen hier. Danach kümmern Sie sich am besten direkt um den Innenraum: Saugen Sie den Wagen gründlich aus, entfernen Sie den Staub der vergangenen Jahre vom Armaturenbrett und pflegen sie die Oberflächen eventuell mit speziellen Mitteln, die Sie in jedem Baumarkt bekommen können. Das verhilft wieder zu neuem Glanz. Denken Sie dabei auch an die Innenscheiben! Hier reicht jeder handelsüblicher Glasreiniger.

Auch für die Polster und den Dachhimmel gibt es spezielle Pflegemittelchen. Diese werden in der Regel aufgesprüht, mit einer Bürste eingearbeitet und nach einer Trocknungsphase abgesaugt. Achtung: Prüfen Sie das Mittel zuerst an einer unauffälligen Stelle, damit Sie nicht böse Überraschungen erleben, falls sich der Stoff verfärbt. Der Vorteil der Polsterreinigung ist nicht nur zu sehen, sondern auch zu riechen: Das Auto duftet nach nur wenigen Handgriffen in der Regel wieder frischer. Das gefällt auch potenziellen Käufern! Bei Raucherfahrzeugen ist es allerdings etwas schwieriger, die Luft wieder mieffrei zu bekommen. Hier hilft leider nur die Behandlung mit Ozon. Dabei werden Bakterien und Keime abgetötet, die oft für den schlechten Geruch verantwortlich sind.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Galerie: Gebrauchtwagen-Kaufberater Gebrauchtwagen verkaufenNicht selten findet man Inserate mit Fotos, die das Auto in einer engen Parklücke oder einem schäbigen Hinterhof zeigen. Besser: Suchen sie sich an einem sonnigen, klaren Tag, eine große Freifläche, auf der Sie ihren Wagen fotografieren können.  Bevor Sie aber wie wild Bilder schießen, bleibt noch die Frage zu klären, welche Kamera zum Einsatz kommen soll und aus welchen Perspektiven sie die Bilder machen.

Spiegelreflex, Digitalkamera oder Smartphone? Die Spiegelreflexkamera liefert auf jeden Fall Bilder in der höchsten Auflösung – die es für unsere Zwecke aber gar nicht braucht. Die Bilder müssen in der Regel auf wenig Megabyte verkleinert werden, da sie sonst nicht hochgeladen werden können. Der Nachteil der Spiegelreflexkamera: Man sollte geübt sein im Umgang mit diesen komplexen Geräten. Trauen Sie sich zu Belichtungszeit, Verschlusszeit oder sonstige Einstellungen selbst zu bestimmen, so dass am Ende brauchbare Bilder zum Vorschein kommen, dann nichts wie los.

Digitalkameras hingegen sind kompakt und leichter zu handhaben. Stellen sie die Kamera in den Vollautomatischen-Modus, dann sollte nichts schief gehen. Unschlagbar, gerade in der letzten Zeit, sind Bilder vom Smartphone. Die Auflösung ist nahezu perfekt und sogar bei schwierigen Lichtverhältnissen liefert das Handy meistens brauchbare Bilder.

Von allen Seiten

Galerie: Gebrauchtwagen-Kaufberater Gebrauchtwagen verkaufenFotografieren sie im ersten Schritt das Fahrzeug von vorne, von der Seite und von hinten. Verlassen Sie sich dabei auf Ihr eigenes Auge. Gehen Sie, falls erforderlich in die Knie um den perfekten  Blickwinkel zu finden. Profitipp: Versuchen sie es mal schräg von der Seite. Schlagen sie dazu das Lenkrad etwas zu der Seite ein, von der Sie knipsen wollen. So kommt das Vorderrad nachher auf dem Bild besser zur Geltung. Wenn sie die Marketing-Fotos der Auto-Hersteller betrachten, werden Sie schnell sehen, dass das eine beliebte Einstellung ist. Und: Machen Sie lieber ein paar mehr Bilder – die Zeiten, in denen nur 24 Bilder auf einen Film passten, sind zum Glück vorbei.

Galerie: Gebrauchtwagen-Kaufberater Gebrauchtwagen verkaufenDann geht es an den Innenraum: Setzen Sie sich zunächst auf den Fahrersitz und machen Sie ein Foto vom Cockpit, auf dem der Kilometerstand gut ablesbar ist. Bei Fahrzeugen neuerer Generation schalten Sie bitte die Zündung ein, sonst bleibt die Anzeige schwarz! Um einen Überblick  zu geben, setzen Sie sich nun auf die Rücksitzbank (falls vorhanden) und Fotografieren sie das komplette Armaturenbrett.  Praktisch: Cabrioverkäufer brauchen dafür nur die Stoffmütze nach hinten werfen.

Ehrlichkeit zahlt sich aus

Jetzt geht es ans inserieren. Geben Sie hier so viele Infos wie möglich zu ihrem Fahrzeug, vor allem zur Sonderausstattung: Klimaanlage , elektrische Fensterheber, Ledersitze und Navigationssystem können den Preis erhöhen, und erwähnen Sie zum Beispiel auch, ob ihr Wagen Checkheft-gepflegt ist. Je genauer Sie ihr Fahrzeug beschreiben, desto mehr Anfragen werden Sie von potentiellen Käufern bekommen.

Galerie: Gebrauchtwagen-Kaufberater Gebrauchtwagen verkaufenDas wichtigste aber: Bleiben Sie ehrlich! Weisen sie auf eventuelle Mängel hin und verschweigen Sie auch keine Unfallschäden oder Austauschmotoren – das fällt am Ende auf Ihre Glaubwürdigkeit zurück. Wer dagegen mit offenen Karten spielt, kann auch einen Wagen mit kleinen Macken oft noch gut verkaufen. Sollten Sie noch weitere Informationen brauchen, schauen Sie sich doch unseren Verkaufs-Ratgeber.

 
4
16

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.