Auto Glossar - AutoScout24: Alufelge

Alufelge

Eine der größten Entwicklungen in der Automobilbranche hat in der Vergangenheit die Aluminiumfelge hinter sich. Für viele ist die Felge am Fahrzeug nur ein optisches Detail oder Designerstück, nicht umsonst ist die Aluminiumfelge das meist gekaufte Zubehör für das Fahrzeug. Die Hersteller haben diesen Trend erkannt und stellen dem Neuwagenkäufer eine große Auswahl an Felgen zur Verfügung. Natürlich müssen diese Sonderausstattungen extra bezahlt werden und das je nach Typ auch mit mehreren tausend Euro.

Die Aluminiumfelge ist aber weit mehr als nur ein Objekt zum Anschauen, denn die Hersteller stecken viel Aufwand in die Reduzierung des Gewichts und die Maximierung der Steifigkeit. Eine leichte Felge besitzt eine weit geringere ungefederte Masse, als eine schwere Stahlfelge. Dies kommt dem Fahrverhalten zu Gute, denn nach physikalischen Grundlagen geht eine um ein Kilo erleichterte Felge mit rund vier Kilo Gesamtgewichtsersparnis ins Rennen. Das macht eine Erleichterung um 20 Kilo am gesamten Fahrzeug. Hochwertige Felgen wiegen teilweise bis zu zehn Kilo weniger als vergleichbare Stahlfelgen oder aber günstige Aluminiumfelgen aus Fernost. Diese sind neben dem hohen Gewicht auch meistens mit Höhen- und Seitenschlägen versehen. Dies kann unter Umständen zu gefährlichen Vibrationen führen. Der Fahrzeughersteller kann sich so was natürlich nicht erlauben und deshalb erhält man dort meist die beste Kombination aus Rundlauf, Gewicht und Steifigkeit.

Wem das Design dennoch nicht gefällt, der sollte beim Kauf einer Nachrüstfelge auf ein spezifisches Teilegutachten oder eine Betriebserlaubnis für das entsprechende Fahrzeug achten. Damit gibt es keine Probleme mit dem TÜV und man kann von einem halbwegs anständigen Produkt ausgehen.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen