Auto Glossar - AutoScout24: Bremsen

Bremsen

Die Bremsen sind feste Bestandteile eines Kraftfahrzeugs, sie sind maßgeblich für die Sicherheit. Moderne Kraftfahrzeuge besitzen ein Zweikreisbremssystem und Scheibenbremsen. Das Zweikreisbremssystem ist so aufgebaut, dass nicht alle vier Bremsen über einen Kreislauf versorgt werden. Dies soll verhindern, dass im Falle eines Mangels die Bremsleistung komplett versagt. Ein Kreislauf steuert jeweils eine vordere und eine hintere Bremse an. Die Ansteuerung erfolgt nicht über Seilzüge, sondern über ein hydraulisches System. Befüllt ist das Bremssystem mit einer speziellen Bremsflüssigkeit die kein Wasser zieht, sich nur schwer erhitzt und nicht verdunstet.

Über das Bremspedal wird der Druck an die Bremse weitergegeben. Dies erfolgt nicht 1:1, denn sonst würde das Auto viel schwerer zu Bremsen sein. Ein Bremskraftverstärker setzt den gewünschten Bremsdruck, der von einem Geber errechnet wird, um. Einen intakten Bremskraftverstärker bemerkt man, wenn man vor dem Starten des Fahrzeugs auf dem Bremspedal steht und dieses nach Starten des Motors ein kleines Stück nachgibt.

Der Bremsdruck wirkt auf die Bremsflüssigkeit, die wiederum völlig verlustarm den Druck an die Bremskolben weitergibt. Die Kolben sitzen im Bremssattel am Rad und drücken die Bremsbeläge aus dem Sattel heraus. Die Beläge drücken wiederum auf die Bremsscheibe, welche durch die Reibung abgebremst wird.

Die Handbremse funktioniert dagegen mechanisch bzw. elektrisch. Die Kraft reicht aus um an einem Berg nicht wegzurollen oder um anzufahren. Als Ersatz für die herkömmliche Bremse kann die Handbremse aber wirken, da die übertragene Bremskraft zu gering ist und die Bremswirkung auf die Hinterachse wirkt. Bei einem Auto kommt aufgrund der Physik und Gewichtsverteilung die Hauptbremskraft über die Vorderachse. Die Verteilung liegt bei etwa 80% Vorderachse und 20% Hinterachse. Entsprechend sind die Bremsscheiben an der Hinterachse auch kleiner dimensioniert.

Für einen sicheren Betrieb des Fahrzeugs sind also intakte Bremsen zwingend notwendig. Alle zwei Jahre sollte die Bremsflüssigkeit gewechselt werden, da das System über die Zeit etwas Luft zieht und die Flüssigkeit altert. Bremsbeläge werden nach Belastung und Fahrprofil gewechselt. Viele Bremsbeläge haben einen Verschleißindikator der rechtzeitig zum Tausch des Belags anhält. Die Bremsscheiben halten im Schnitt rund doppelt so lange wie Bremsbeläge.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen