Auto Glossar - AutoScout24: KFZ Kennzeichen

KFZ Kennzeichen

Das Kraftfahrzeugkennzeichen dient der eindeutigen Identifikation des Fahrzeugs und des Fahrzeughalters. Das Kennzeichensystem, wie wir es heutzutage kennen, gibt es seit 1956. Die Urform des Nummernschildes jedoch hatte Ihren Ursprung im Jahre 1893 in Paris. In dieser Zeit wurde ein Gesetz eingeführt das besagte, dass sämtliche motorisierten Fahrzeuge mit einer Metallplatte versehen sein müssen. Diese Platten waren mit diversen Informationen über das Fahrzeug und seinen Eigentümer und einer Identifikationsnummer versehen.

Heutzutage ist das Aussehen dieser Metallplatte etwas anders gestaltet. Das Prinzip jedoch ist gleich geblieben. Betrachtet man das neuartige "Euro-Kennzeichen" befindet sich links auf dem Kennzeichen das "Euro-Feld". Auf diesem Feld ist der Sternenkranz, das Symbol der EU, und ein D für Deutschland angebracht. Anliegend befindet sich die, ein- bis dreistellige, Abkürzung für den Kreis oder die Stadt. Die beiden Plaketten in der Mitte des Kennzeichens stehen für den Landkreis und die Hauptuntersuchung. Rechts daneben findet man die Erkennungszeichen. Das Erscheinungsbild kann bei Oldtimern oder exotischen Fahrzeugen jedoch aus Platzgründen abweichen. Entweder wird ein sehr kurzes oder ein zweizeiliges Kennzeichen verwendet. Die Vergabe dieser Erkennungszeichen kann zufällig erfolgen. Alternativ ist ein Wunschkennzeichen jedoch auch möglich, sofern dieses noch nicht vergeben ist.

Nach dem deutschen Gesetzt muss ein KFZ Kennzeichen gut lesbar am Fahrzeug montiert sein. Es darf nicht zu weit geneigt und nicht verdeckt sein. Ein Kennzeichen gilt als Urkunde. Das Ändern von Buchstaben oder der Versuch diese unleserlich zu machen ist strafbar.

In Deutschland gibt es ein breites Spektrum von Sonderformen des Kennzeichens. Soll ein Fahrzeug nur für einen bestimmten Zeitraum gefahren werden, bietet sich ein Saisonkennzeichen an. Auf der rechten Seite ist angegeben in welcher Zeitspanne das Fahrzeug zugelassen ist. Außerhalb dieser Zeit darf das Auto nicht am Straßenverkehr teilnehmen.

2011 wird das Wechselkennzeichen voraussichtlich eingeführt. Das neue Kennzeichen gilt für bis zu 3 Fahrzeuge. Nur für das teuerste Modell muss bei der Versicherung bezahlt werden. Gehen die Pläne der Regierung auf, werden durch dieses Kennzeichen mehr schadstoffarme Fahrzeuge auf die Straße gebracht.

Weiterhin findet man das altbewährte und relativ weit verbreitete H-Kennzeichen auf Deutschlands Straßen. Im Wesentlichen unterscheidet sich das H-Kennzeichen nur durch den zusätzlichen Buchstaben. Das H auf dem Nummernschild steht übrigens für historisch. Dieses Nummernschild ist für Fahrzeuge ab 30 Jahren erhältlich und dient gewissermaßen als "Denkmalschutz", denn das Fahrzeug muss sich größtenteils im Originalzustand befinden. Ein weiteres Kennzeichen für Oldtimer ist das "Rote" bzw. "07er-Oldie"-Kennzeichen.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen