Auto Glossar - AutoScout24: Kraftstoff

Kraftstoff

Straßenfahrzeuge vertrauen bislang alle auf einen Kraftstoff aus fossilen Brennstoffen. Selbst Erdgasfahrzeuge fallen unter diese Gattung. Eine Abkehr von diesen Kraftstoffen könnten in Zukunft Elektroautos bringen, die ihren Strom aus erneuerbaren Energien beziehen.

Auf dem Automarkt befinden sich drei Autotypen, die alle mit fossilen Brennstoffen betrieben werden. Die Art des Kraftstoffs ist jedoch unterschiedlich.

Fahrzeuge mit Otto-Motor werden mit Benzin betrieben. Benzin ist in Europa unverbleit und besitzt einen fünfprozentigen Anteil von Biotreibstoff. Dies sorgt für eine saubere Verbrennung. Die meisten Fahrzeuge mit Otto-Motor können mit Superbenzin betrieben werden. Dieses Benzin besitzt 95 Oktan. Ein edleres Benzin stellt die Sorte Superplus mit 98 Oktan zur Verfügung. Vor allem sehr leistungsstarke Fahrzeuge müssen mit diesem Kraftstoff betankt werden um so ihre volle Leistungsausbeute zu erzielen. Im Fahrbetrieb spürt man den Unterschied zwischen Benzin mit 95 Oktan und 98 Oktan höchstens bei extremer Belastung. Moderne Fahrzeuge besitzen einen Klopfsensor, der den Besitzer des Fahrzeugs vor Motorschäden schützt. Bei voller Ausreizung der Leistung beginnt der Motor zu Klopfen. Der Sensor magert oder fettet das Kraftstoffgemisch an und nimmt die Drehzahl zurück. Fahrzeuge mit einer Abstimmung auf 95 Oktan Benzin können leistungsmäßig nichts mit 98 Oktan anfangen. Aus diesem Grund sind auch die Mythen mit 100 Oktan Benzin technisch nicht möglich. Lediglich bei einer Abstimmung des Fahrzeugs auf 100 Oktan Benzin kann von einem Leistungsplus gesprochen werden. Als Autofahrer sollte man sich entsprechend an die Herstellervorgaben halten, die in der Gebrauchsanleitung und im Tankdeckel abgedruckt sind. Höherwertigem Benzin kann man jedoch zu Gute halten, dass die Verbrennungsprozesse sauberer ablaufen und damit weniger Schadstoffe ausgestoßen werden. Auch die innere Reinigung des Motors wird mit solchem Benzin gefördert.

Der deutlich unedlere Dieselkraftstoff kann nur in Dieselfahrzeugen genutzt werden. Die spezielle Einspritzung und die verminderte Drehzahlfestigkeit sorgen für eine gänzlich andere Motorcharakteristik (siehe: Dieselmotor).

Erdgasfahrzeuge sind momentan mit den geringsten Schadstoffausstößen gesegnet. Allerdings brauchen die Gastanks viel Platz und haben ein hohes Gewicht. Im Vergleich zu einem Diesel verbrauchen Erdgasfahrzeuge rund dreißig Prozent mehr, was wiederum die Energiebilanz verschlechtert.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen