Auto Glossar - AutoScout24: Ladeluftkühler

Ladeluftkühler

Der Ladeluftkühler ist ein Motorenbauteil, welcher sich in allen modernen Turbofahrzeugen finden lässt. Auch ältere Fahrzeuge mit einem Turbolader besitzen bei ausreichender Leistung einen Ladeluftkühler. Die Verwendung eines solchen Kühlers ist wichtig um die Leistung des Motors aufrecht zu erhalten und die Schubkraft der Turbos optimal auszunutzen.

Das Prinzip eines Turbomotors ist, dass er ein Teil des Abgases wieder als komprimierte Luft in die Ansaugung gedrückt bekommt. Der Turbolader mit seinem Verdichterrad und einer Umdrehungen von bis zu 200.000 pro Minute, presst die Luft in Richtung Ansaugtrakt. Der dabei entstehende Druck wird Ladedruck genannt. Ein Ladeluftkühler sorgt nun dafür, dass die ohnehin schon heiße Abgasluft, die sich allerdings durch das Verdichten weiter aufheizt, abgekühlt wird. Eine Ansaugung der heißen Luft würde einen Leistungsverlust bedeuten.

Der Ladeluftkühler ist mit mehreren Netzschichten versehen und wird in der Fahrzeugfront montiert. Eine optimale Anströmung durch den Fahrtwind ist essentiell für eine gute Kühlleistung. Der Ladeluftkühler ist mit zwei Anschlüssen versehen. Die eine Seite ist für die Zuluft, die andere für die Abluft. Je nach Größe des Ladeluftkühlers ist die Kühlleistung unterschiedlich. Prinzipiell kann jedoch gesagt werden, dass mit einem größeren Ladeluftkühler dem Fahrzeug auch mehr Leistung zur Verfügung steht.

Dies funktioniert allerdings nur dann, wenn das Volumen des Ladeluftkühlers auf das Fahrzeug abgestimmt wird. Bei einem nachträglichen Einbau ist eine Anpassung der Motorsoftware in Form eines Chiptunings erforderlich. Das größere Volumen sorgt zwar für eine bessere Kühlung, lässt aber das Fahrzeug standardmäßig träger ansprechen. Schließlich muss der Turbolader den Ladeluftdruck in einem voluminöseren System erzeugen und aufrecht erhalten. Das Umrüsten eines größeren Ladeluftkühlers, beispielsweise aus der gleichen Modellpalette allerdings aus Fahrzeugen mit einer gehörigen Portion Mehrleistung, bringt dem Fahrer nichts. Rein technisch wird die Leistung des Fahrzeugs länger aufrecht gehalten. Während Fahrzeuge mit kleinem Ladeluftkühler und heißen Außentemperaturen schnell an Leistung verlieren, kann das Fahrzeug diese Außenhitze etwas kompensieren. Es leidet allerdings an dem angesprochenen zögerlichen Ansprechverhalten.

Ein defekter Ladeluftkühler führt zwangsläufig zu minderen Ladedrücken und damit zu einem Leistungsverlust. Durch die Frontmontage, ist der Kühler vor Beschädigungen durch Steine oder andere aufgewirbelten Kleinteile nicht sicher. Entsprechend kann dieses Bauteil auch eine Ursache für einen Leistungsverlust darstellen.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen