Auto Glossar - AutoScout24: Quattro

Quattro

Die mutmaßlichen Erfinder des Allradantriebs stammen aus dem Hause Audi. Der interne Name, welche heute zu einem Markenzeichen geworden ist, nennt sich Quattro. Die sportlichen und exklusiven Fahrzeugzubehörteile, die bei Audi auch an Serienfahrzeuge verbaut werden können, stammen von der Quattro GmbH.
Der Quattro Antrieb ist ein traditioneller Allradantrieb. Je nach Fahrzeugklasse ist der Quattro Antrieb statisch oder dynamisch verteilt. Der Quattro Antrieb ist kein permanenter Allradantrieb. Dies bedeutet, dass die Reibungswiderstände nur bei Bedarf vergrößert werden. Auf gerader Strecke, bei konstantem Tempo wird so eine Einsparung von Kraftstoff erzielt. Die Zu- und Abschaltung der Antriebsräder erfolgt ohne dass es in irgendeiner Weise spürbar wäre.

Der Quattro Antrieb zeichnet sich durch ein hohes Traktionsverhältnis beim Beschleunigen aus und sorgt zu dem für sehr Kurvengeschwindigkeiten. Besonders bei Nässe und Schnee haben Fahrzeuge mit Quattro Antrieb enorme Sicherheitsvorteile. Bei Audi werden Fahrzeuge ab rund 200 PS generell mit Quattro Antrieb ausgerüstet, um so die Kraft auf die Straße zu bringen. Vorderradantriebe sind in dieser Leistungsklasse ansonsten mit den Antriebskräften überfordert. Hinterradgetriebene Fahrzeuge können den Traktionsmangel durch die Gewichtsverlagerung beim Beschleunigen ausgleichen.

Je nach Fahrzeuggattung wird der Quattro Antrieb unterschiedlich ausgelegt. Sportwagen wie der TT oder leistungsstarke Limousinen wie der S4 oder S6 erhalten einen Antrieb, der die Kraft um bis zu hundert Prozent an die Hinterachse leiten kann. Dies erlaubt fahrdynamische Werte, die man von reinen Hecktrieblern gewohnt ist. Allerdings mit den Vorteilen eines echten Allradantriebs im Bedarfsfall. Die zivileren Fahrzeuge besitzen eine ausgeglichene Kraftverteilung, um so für ein neutrales Fahrverhalten zu sorgen.

Die vielen Vorteile des Quattro Antriebs werden von den meisten Kunden geschätzt, denn sie fühlen sich mit dem Antrieb auch bei schlechten Straßenverhältnissen sehr sicher. Nachteile gibt es aber auch. Der Quattroantrieb bringt rund 100 Kilo Mehrgewicht mit. In Kombination mit den zusätzlichen Reibungskräften sorgt dies für einen erhöhten Kraftstoffverbrauch. Des Weiteren kann das hohe Sicherheitsgefühl für eine unbewusste Auslotung des Grenzbereichs sorgen, was schließlich in haarsträubenden Situationen mit hohen Geschwindigkeiten enden kann.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen