Auto Glossar - AutoScout24: Querlenker

Querlenker

Die Querlenker zählen zu den Fahrwerksteilen und sind eine der am meisten beanspruchten Baugruppen am Fahrzeug. Dabei sind die Querlenker sowohl für die Aufnahme der Räder als auch für deren Führung verantwortlich.

Man unterscheidet Querlenker für die Vorderachse und für die Hinterachse. Weiterhin gibt es einteilige und mehrteilige; je nach Einbaulage obere und untere Querlenker. Die Grundfunktion eines Querlenkers ist zunächst bei allen Ausführungen die gleiche.

Der Querlenker stellt die bewegliche Verbindung der Karosserie mit dem Rad dar. Die meisten Querlenker weisen die Form eines Dreiecks auf, weshalb sie manchmal auch als Dreieckslenker bezeichnet werden. Einfache Varianten bestehen aus zwei Stahlhälften, hochwertigere Typen (mehrteilige Querlenker) hingegen aus Aluminiumguss. Die Form ist dabei derart, dass das Rad eine vertikale Bewegung ausführen kann, wenn der Stoßdämpfer ein- und ausfedert. Hierzu wird der Querlenker an der Karosserie mit zwei Selentbuchsen schwingbar befestigt. Entsprechend des auszugleichenden Federweges, kommen entweder starr fixierte oder bolzengelagerte Selentbuchsen zum Einsatz.

Am äußeren Ende befindet sich das sog. Traggelenk. Seine Aufgabe ist es, die Radnabe mittels Konus aufzunehmen. Das Traggelenk ist ebenfalls mit einem Kugeldrucklager beweglich gelagert und erlaubt der Radnabe eine Stellung unabhängig von der Einfederungsposition. Die zweite Aufgabe des Traggelenkes ist die Ermöglichung von Lenkbewegungen der Radnabe.

Um die Querlenker während des Fahrbetriebes zusätzlich zu versteifen, werden der rechte und linke Querlenker durch eine Stabilisatorstange miteinander verbunden. Die Aufnahmen für die Stabilisatorstange befinden sich ebenfalls auf beiden Querlenkern. Zusätzlich besitzen die meisten Fahrzeuge noch eine Stabilisatorstrebe, deren Aufnahme sich auch auf dem Querlenker befindet.

In letzter Zeit werden Fahrzeuge vermehrt mit Multi-Querlenkersystemen ausgestattet. Dabei gibt es nicht mehr nur einen, sondern mehrere Querlenker. Meist zwei untere und zwei obere. Das Rad wird auf diese Weise erheblich sauberer geführt. Auch diese Arten von Querlenkern besitzen zusätzlich noch Stabilisatorstreben und Stabilisatorstangen.

Bis auf wenige Fahrzeugmodelle können die Selentbuchsen einzeln gewechselt werden. Auch die Traggelenke sind einzeln austauschbar. Der Verschleiß an diesen Teilen zeigt sich im Laufe der Jahre durch eingerissene Selentbuchsen oder ausgeschlagene Traggelenke.

Querlenker für die Hinterachse arbeiten prinzipiell ähnlich, nur dass die Lenkungsfunktion naturgemäß dabei entfällt. Auch bei diesen Querlenkern gibt es zusätzliche Versteifungen und Streben.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen