Auto Glossar - AutoScout24: Standheizung

Standheizung

Ist es nicht herrlich, in den ersten Wintertagen bei Frost und Schnee ein Eisfreies und warmes Auto vorzufinden? Mit einer Standheizung bleibt diese Vorstellung kein Traum mehr. Nicht nur der Komfort spricht für eine Standheizung, sondern auch Sicherheitsvorteile und eine geringere Schadstoffbelastung sprechen pro Standheizung. Sie sind bereits ab 1.000 Euro zu erwerben und sind üblicherweise mit einer Schaltuhr ausgestattet.

Wer eine Fernbedienung bevorzugt, muss noch ein paar Euro drauf legen. Den Einbau der Standheizung sollte man allerdings einer autorisierten Fachwerkstatt überlassen. Besonders für Dieselfahrer ist die Standheizung interessant, da mit dem eingebauten Zuheizer bereits ein wesentlicher Bestandteil der Standheizung eingebaut ist. Die fehlenden Komponenten lassen sich durchaus günstig nachrüsten. Standheizungen kann man in zwei Kategorien unterteilen, in die Luft- und in die Wasserheizer.

Nutzt man die Luftheizer überwiegend zum erwärmen des Fahrzeuginnenraumes, sind die Wasserheizer nicht nur für den Innenraum geeignet, sondern wärmen den Motor vor Fahrbeginn auf eine angenehme Betriebstemperatur. Erreicht das Kühlwasser eine Temperatur von 30 Grad schaltet sich automatisch das Heizgebläse ein und taut so schnell die vereiste Frontscheibe auf.

Im Innenraum wird ebenfalls für eine angenehme wohlige Wärme gesorgt. Die nach dem Start des Fahrzeuges zuschaltbare Fahrzeugheizung ist dann ebenfalls schon auf Betriebstemperatur. Durch die Erwärmung des Motors springt er leichter an und die im Winter ohnehin hohen Belastungen ausgesetzte Batterie wird weniger belastet.

Durch das schnellere Erreichen einer höheren Abgastemperatur werden auch deutlich weniger Abgase ausgeworfen. Wird bei kurzen Stopps, beispielsweise an der roten Ampel, der Motor ausgeschaltet, bleibt es im Fahrzeuginneren weiterhin angenehm warm. Die gespeicherte Restwärme des Motors wird über die elektrische Wasserpumpe an die Fahrzeugheizung weiter gegeben. Ist die Bedienung der Standheizung mit einem Timer verbunden, beginnt die Standheizung in Abhängigkeit zur Außentemperatur ungefähr 30 Minuten vor der eingegebenen Abfahrtszeit zu laufen. Über den Timer kann aber auch eine feste Startzeit der Standheizung programmiert werden. Reparaturen an der Standheizung sollte man, ähnlich wie den Einbau, einer autorisierten Fachwerkstatt überlassen.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen