Auto Glossar - AutoScout24: Steilheck

Steilheck

Das Steilheck ist die zeitlose, klassische Bauform für einen Kombi. Wird bei einem Fahrzeug das Dach bis zum Heck geführt, ohne dass es abgesenkt wird, spricht man von einem Steilheck. Es bietet die beste Raumnutzung und sorgt mit der niedrigen Ladekante für eine leichte Beladung, auch mit sperrigen Gütern. Diese Vorteile sind für Kombis und Geländewagen ebenso wichtig wie für die kompakten Kleinstwagen, z.B. für den Smart oder für den Toyota Aygo.

Der Vorteil der guten Raumnutzung wird aber auch durch einen Nachteil erkauft. Trotz eines häufig eingebauten Heckspoilers an der hinteren Dachkante wird die Luft direkt hinter dem Fahrzeug stark verwirbelt. Das führt, speziell bei Nieselregen und schmutzigen Straßen, zu einer schnellen und extrem starken Verschmutzung von Heckklappe und Rückscheibe. Daher werden alle Fahrzeuge mit Steilheck serienmäßig mit einem Scheibenwischer und einer Waschanlage für die Heckscheibe ausgerüstet.

Es gibt unterschiedliche Lösungen für die Hecktür. Am häufigsten findet sich die oben an der Dachkante angeschlagene Heckklappe. Sie stört nicht beim Einladen sehr breiter Lasten. Beim BMW Kombi und beim VW Touareg lässt sich zusätzlich das Heckfenster separat öffnen. Wenn der Kofferraum sehr voll gepackt ist, kann man durch das Fenster sehr einfach an Mäntel und Jacken kommen, ohne dass anderes Gepäck herausfällt. Die Heckklappe ist eine recht stabile Lösung. Sie muss aber mit Hilfe von Gasdruck Dämpfern gegen Ihr Eigengewicht nach oben geöffnet und offen gehalten werden. Das erfordert viel Kraft und ist bei hohen Fahrzeugen (VW Touareg) für kleine Personen schwierig zu handhaben.

Eine andere Konstruktion der Hecktür findet man schon sehr lange. Es ist die Doppeltür, die jeweils an den Fahrzeugseiten angeschlagen ist und in der Mitte geöffnet wird. Diese Konstruktion findet sich beim alten englischen Mini Cooper ebenso wie bei dem aktuellen Geländewagen Toyota Land Cruiser und dem Dacia Logan MCV. Der Logan bietet eine praktische Besonderheit: Die Anschläge für die Türen lassen sich mit einem Handgriff aushängen. Damit können die Türen so weit geöffnet werden, dass sie bei sperrigen Lasten die Beladung nicht behindern. Wenige Fahrzeuge, wie z.B. der Toyota RAV4, sind mit einer durchgängigen Hecktür ausgestattet.

Das Steilheck bietet also den meisten Raum und lässt sich sehr gut beladen.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen