Auto Glossar - AutoScout24: TDI

TDI

Auf zahlreichen Automobilen aus dem Hause Volkswagen prangt an der Heckseite neben der Hubraumgrösse auch das Kürzel "TDI". Die Abkürzung steht dabei für "Turbocharged Direct Injection" und beschreibt die grundlegende Funktionsweise der im jeweiligen Auto verbauten Motorentechnik. Da TDI-Motoren grundsätzlich Dieselaggregate sind, wird fälschlicherweise oft vermutet, dass der Buchstabe "D" in TDI für den Dieselkraftstoff steht. TDI-Dieselmotoren arbeiten stets mit Turboaufladung Form eines Abgasturboladers zur Leistungssteigerung in Verbindung mit moderner Direkteinspritzungs-Technologie. Der Volkswagen-Konzern hat sich die prägnante Bezeichnung TDI mittlerweile markenrechtlich schützen lassen und verbaut TDI-Motoren mit gutem Erfolg in allen Konzerntöchtern, so werden Dieselfahrzeuge von Seat, Skoda und natürlich auch von Audi regelmäßig mit TDI-Motoren aus der VW-Motorenproduktion ausgerüstet.

TDI-Motoren sind eigentlich keine Neuheit
Der Eindruck, dass TDI in Dieselmotoren eine moderne Erfindung ist, ist nur bedingt richtig, denn die Ursprünge der Diesel-Direkteinspritzung reichen tatsächlich bis in die erste Hälfte des vergangenen Jahrhunderts zurück. Bei zahlreichen Dieselaggregaten dieser Epoche, vor allem bei großvolumigen LKW- und Schiffsmotoren, war und ist die Direkteinspritzung des Dieselkraftstoffes eine hervorragende technische Lösung. Lediglich für Dieselaggregate mit kleineren Hubraumgrößen, wie sie zum Beispiel in PKWs verbaut werden, stellte eine überzeugende Motorensteuerung lange Zeit ein technisches Hindernis dar. Erst die moderne vollelektronische Motorsteuerung machte hier den Weg frei für Dieselmotoren mit Direkteinspritzungstechnik. Volkswagen war auf dem Gebiet moderner Dieselmotoren stets eines der Vorreiterunternehmen und behauptet diese Position im Markt auch heute noch.

Die Technik in TDI-Motoren
Ein besonderes Merkmal der TDI-Motoren ist das vollständige Fehlen der Motoren-Komponenten Vorkammer und Wirbelkammer. Bei herkömmlichen Dieselmotoren wurde in diesen Kammern der Kraftstoff komprimiert und anschließend zerstäubt um eine optimale Verbrennung im späteren Verlauf zu gewährleisten. Durch die Direkteinspritzung des Kraftstoffes in den Verbrennungsraum und eine verringerte Brennraumoberfläche erhöht sich der Wirkungsgrad von TDI-Motoren beträchtlich und macht TDI-Fahrzeuge zu sehr wirtschaftlich arbeitenden Automobilen mit durchweg geringen Kraftstoffverbräuchen, und das trotz leistungshungriger Turboaufladung. Leider gibt es auch eine Kehrseite der Medaille, denn der durchschnittliche Lärmpegel von TDI-Motoren ist in der Regel deutlich höher als bei vergleichbar leistungsfähigen herkömmlichen Dieselmotoren.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen