Auto Glossar - AutoScout24: Variant

Variant

Es ist nicht nur die Modellbezeichnung einer Fahrzeuklasse, die die verschiedenen Autohersteller unterschiedlich vergeben. Es wäre letztlich auch langweilig, wenn jeder Hersteller einen Mittelklassewagen eben nur Mittelklassewagen nennen würde. Aber auch die Karosserieformen der Modelle werden von den Herstellern mit unterschiedlichen Namen belegt, obwohl am Ende das Gleiche gemeint ist.

So spricht Mercedes von seinen Kombi-Modellen ausschließlich von der T-Version der C- und E-Klasse und Ford nennt den Focus- oder Mondeo-Kombi "Turnier". Bei Volkswagen hingegen werden die Kombi-Modelle "Variant" genannt.

Die Variantlinie gibt es ausschließlich bei den Modellen des Golf, Passat und Bora. Den Kleinwagen Fox und auch der Polo bietet Volkswagen hingegen nur als Limousine an; gleiches gilt für das Oberklassefahrzeug Phaeton. Bei der Van-Reihe Touran und Sharan und auch des Tiguan unterbleibt eine Variant-Version aus naheliegenden Gründen.

Kombis im Allgemeinen und die Variant-Reihe von Volkswagen im Besonderen erfreuen sich gerade bei Familien mit Kindern großer Beliebtheit und verzeichnen nicht geringe Zulassungszahlen. Der Hauptgrund liegt im überaus großzügigen Platzangebot eines Variant. Wo eine Steilheck-Limousine oftmals bei der Beladung des Kofferraumes mit einem Kinderwagen eine ihre Grenzen stößt, lässt sich in der Variant-Version sogar noch ergänzend Gepäck mit in den Kofferraum verstauen. Und für Urlaubsfahrten ist der Variant von Volkswagen generell eine nützliche Version, damit die Fahrgäste im Fonds bequem und ohne Taschen auf dem Schoß die Fahrt antreten können.

Allerdings ist ein Variant im Vergleich zur Limousine im Grundpreis teurer, was die Attraktivität eines Kombis allerdings nur wenig schmälert.

 

Begriffe

0-9
A
B
C
D
E
F
G
H-J
K
L
M
N
O-Q
R
S
T
U-V
W-X
Y-Z
 
Suche nach Angeboten
Marke
Model
Bereit für den Verkauf?

Sie haben alle Informationen?
Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Inserat.

Jetzt loslegen