Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Grenzbereich Mustang-Treffen

Grenzbereich: Mustang-Treffen

Mustang brutal

04.10.2010

Der Mustang ist der vielleicht einzige Ford mit weltweitem Kultpotential - und das reicht so weit, dass der Sportwagen auch in "good old Germany" Begeisterungsstürme entfachen kann. Dabei wird das hinterradgetriebene Power-Mobil hier gar nicht offiziell angeboten. Aber freie Importeure wie Christian Meyer von Mustang-Deutschland.de im fränkischen Gunzenhausen springen hier gern in die Bresche: Die Modelle können bei ihm direkt bestellt werden, vom günstigen V6 Coupé bis hin zum brutalen Shelby GT 500.

Obwohl bereits der V6 mit seinem gut 300 PS starken 3,7-Liter-Motor schon beachtliche Fahrleistungen entwickelt, verblasst er - wie auch der reguläre 5,0-Liter-V8 - gegenüber dem Shelby. Schon ab Werk entlockt ein Kompressor dem Shelby GT 500 stolze 558 PS. Dabei bespielt der Motor die gesamte Tonleiter von dumpfem Blubbern über genüßliches Schlürfen bis hin zu einem unerbittlichen, düsenjägerartigen Heulen - untermalt vom aggressiven Sirren des Roots-Gebläses. Mehr Fahrspaß und Leistung ist für gerade mal 55.000 Euro Grundpreis wohl nirgends sonst zu bekommen.

Ausgehend vom Shelby-Forum und unter Federführung des Enthusiasten Albert Kunzmann gab sich am 18. und 19. September 2010 eine stolze Anzahl von Shelby-Modellen in Gunzenhausen und Donauwörth ein Stelldichein. Sechs Sponsoren unterstützten die Veranstaltung - unter anderem Christan Meyer. Dabei handelte es sich um das erste reine Shelby-Mustang-Treffen in Europa.

International besetzt

Galerie: Grenzbereich Mustang-Treffen Die Resonanz war extrem positiv: Von den 50 im Forum registrierten Shelby 500 machten sich 36 auf den Weg nach Franken. (Insgesamt sind im Shelby-Forum natürlich weit mehr Fans und Enthusiasten registriert, nämlich 12.000.) Von den 36 angereisten Fahrzeugen überwogen die Baujahre der Vor-Facelift-Generation ab 2007 mit 20 Einheiten. 15 Exemplare des 2010 stark überarbeiteten aktuellen Modells fuhren vor - und sozusagen als Stargast ein 500 PS starker GT 500 von 1969.

Auch das benachbarte Ausland war vertreten: Vier Shelby kamen aus der Schweiz, und der leistungsstärkste Teilnehmer überhaupt, ein 1.000 PS starker 2007er Supersnake, war aus Prag angereist.

Ausfahrt und Beschleunigungsrennen

Die Veranstaltung begann noch relativ beschaulich - mit einer Ausfahrt durch das normalerweise ruhige Altmühltal, die zum gemeinsamen Dinner und zur Übernachtung ins "Blumen-Hotel Dehner" führte.

Galerie: Grenzbereich Mustang-Treffen Am Sonntag morgen allerdings war der Teufel los: Flankiert von zahlreichen Fans und Schaulustigen brachen die Boliden zum Flugplatz Donauwörth auf, wo Beschleunigungsrennen im K.O.-Verfahren ausgetragen wurden. Auf einer Strecke von 250 Metern erreichten die Shelby-Modelle rund 170 bis 180 km/h. Insgesamt fanden 60 Duelle statt; die Start- und Zielflagge wurde zur Freude der Teilnehmer und Zuschauer jeweils von Kirstin Zippel, ihres Zeichens Miss Tuning 2010, geschwenkt.

Rund 1.000 Besucher

Galerie: Grenzbereich Mustang-Treffen Die rund 1.000 Besucher des Spektakels bekamen einiges geboten. Eindrucksvoll waren die makellos polierten Karosserien mit glänzendem Lack und Chrom. Auch die akustische Untermalung der Veranstaltung zeichnete sich durch jene gewisse Maßlosigkeit aus, die dem US-Sportwagen von Kritikern gerne unterstellt wird. Zum infernalischen Brüllen der V8-Maschinen und dem lauten Protest der in Rauch aufgehenden Hinterreifen gesellte sich ein Konzert von teilweise bis zu vier zeitgleich tönenden Alarmanlagen. Der Schalldruck der Anlagen führte dabei nicht selten dazu, dass sich das Nachbarauto gleich auch noch einschaltete, um die Kakophonie um eine neue Klangfarbe zu ergänzen.

Die vielen Mustang-Modelle anderer Baujahre und niedrigerer Leistungsklassen, die von ihren stolzen Besitzern nach Gunzenhausen und Donauwörth pilotiert wurden und den Event einrahmten, ließen jene Faszination spüren, die nicht nur vom Shelby, sondern von jeder einzelnen der vielen Modellvarianten ausgeht. Denn seit 1964 war das Mustang-Konzept zahlreichen Wandlungen unterworfen - nur um mit der aktuellen Generation wieder zu seinen rebellischen Wurzeln zurückzukehren.

Die Shelby-Modelle, dies dokumentierte der Event unmissverständlich, sind dabei vor allem eines: Mustang pur und in seiner konzentriertesten Form.

Galerie: Grenzbereich Mustang-Treffen

 
5
207

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.