Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Grenzbereich VW Golf R

Grenzbereich: VW Golf R

R-fahrungswerte

29.01.2014

Dass ein Golf leichthin die 50.000-Euro-Grenze beim Kaufpreis überschreiten kann, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Dass ein Golf sogar die 300-PS- und 5-Sekunden-Marken knackt, ist hingegen neu. Die Rede ist natürlich von der vierten Generation des Golf R, der dank eines besonders reaktionsschnellen Haldex-Allradsystems und eines konzentrierten Fahrspaß-Setup auch herrlich kontrolliert quer bewegt werden kann. Allerdings bedarf es hierfür spezieller Umwelt-Bedingungen, wie man sie nur mitten auf einem See vorfindet.

Ein solcher See befindet sich sehr weit im Norden, in der schwedischen Region Norrbottens län, genauer gesagt bei der Kleinstadt Arvedsjaur. Eine Region, die von München aus weiter weg ist als Afrika, und in der sich – rein statistisch - nur etwa ein Mensch auf einem Quadratkilometer rumlümmelt. Obwohl eine also einsame Gegend, kommt es im Winter in Arvedsjaur zu einer regelrechten Bevölkerungsexplosion, denn dann fallen von Süden her Herrscharen von Ingenieuren aus der Autoindustrie hier ein, um in aufwändig betriebenen Testzentren künftige Automodelle auf den über Monate hinweg zugefrorenen Seen abzustimmen. Oder gelegentlich auch, um Journalisten und Kunden Grenzbereich-Erfahrungen der besonderen Art zu ermöglichen. Wie jetzt beim neuen Golf R.

Stets jenseits vom GTI

Galerie: Grenzbereich VW Golf R2002 hat VW angefangen, besonders dynamische Ableger unter dem Label R zu vermarkten und das mit wachsendem Erfolg. Ob beim Golf der vierten oder in der nunmehr siebten Generation: Stets setzten die R-Varianten leistungsmäßig famose Marken weit jenseits vom GTI und hat sich so die R GmbH bei den PS-Jüngern als ein teurer Mythos etabliert. Vorläufiger Höhepunkt ist der jetzt startende Golf R auf Basis der siebten Generation der Kompaktbaureihe. In der übrigens sehr kleinen Modellpalette der R GmbH tummeln sich damit gleich drei Golf-Generationen, denn während der Scirocco R streng genommen auf dem Golf V basiert, ist das R-Cabriolet ein Ableger des Golf VI.  

Der Golf VII markiert auch technisch in mehrfacher Hinsicht das nächsthöhere Level, welches neben mehr Leistung auch noch einige erfreuliche Innovationen mit sich bringt. Wichtigste Neuheit ist dabei der als Modularer Querbaukasten eingeführte Unterbau, der einen nicht zu verachtenden Beitrag zur Gewichtsreduzierung leistet. Gegenüber dem Golf-VI mit R-Weihen sind das immerhin 45 Kilogramm.

4,9 Sekunden

Galerie: Grenzbereich VW Golf RDass der bekannte und überarbeitete Zweiliter-TSI angesichts von nunmehr 300 PS ein noch leichteres Spiel hat, ist nur ein Baustein für das eigentlich bis vor kurzem noch hochkarätigen Sportwagen vorbehaltene Dynamik-Niveau, das der Viagra-Golf zu erklimmen vermag. So mobilisiert das von VW gerne in Blau gezeigte Kraftpaket noch ein bombastisches Drehmoment von 380 Newtonmetern, das zwischen 1.800 und 5.000 Umdrehungen anliegt und welches vom reaktionsschnellen, sechsstufigen und 1.925 Euro teuren Doppelkupplungsgetriebe DSG und dem Haldex-Allrad klaglos verdaut, den Wolfsburger in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h treibt. Dass das Maximum bei abgeregelten 250 km/h liegt, sei nur am Rande erwähnt.

Um das sehr spontane und stets kraftvolle Ansprechverhalten des Motors in seiner konzentriertesten Form abzurufen, kann man noch die Elektro-Sekundanten Race-Mode und Launch-Control aktiveren, mit deren Hilfe maximaler Schub möglich ist, der Motor dabei ziemlich böse hämmert und in Kombination mit dem variablen Fahrwerk DCC (1.000 Euro) der Wagen zudem noch straffer auf der Straße liegt. Erst mit der Launch-Control für die DSG-Version kann man mit dem R die 4,9 Sekunden wirklich in den Asphalt fräsen. Denn mit ihr kann man bereits ab dem ersten Meter mit gehobener Motordrehzahl loshämmern.

Feine Progressivlenkung

Galerie: Grenzbereich VW Golf REs sind aber noch weitere elektro-mechanische Helfer jenseits von ABS und ESP, die dem maximalen Fahrspaß und der Berherrschbarkeit zuarbeiten. So gibt es serienmäßig eine Progressivlenkung, die es von der Mittelstellung aus erlaubt, mit nur einer Lenkradumdrehung nach links oder rechts bis zum Anschlag zu kommen. Ein Standard-Golf braucht von Anschlag zu Anschlag fast drei Umdrehungen. Abhängig von Lenkwinkel, Raddrehzahl und Gaspedalstellung wird zudem über die zwischen Vorder- und Hinterachse sitzende Lamellenkupplung stufenlos die Kraftverteilung auf die Achsen variiert. In unaufgeregten Fahrsituationen geht die meiste Kraft an die Vorderräder und verhält sich das Fahrzeug eigentlich wie ein Fronttriebler, doch kann der Golf R auch blitzschnell auf eine hecklastige Momentenverteilung umschalten.

Wer dann auf reibungsarmen Eis und auf leider in Deutschland verbotenen Spike-bewährten Reifen unterwegs ist und zudem das ESP in einen bemerkenswert tolerant ausgelegten Dynamik-Modus versetzt oder gar völlig deaktiviert (erstmalig bei Golf R überhaupt möglich), hat entsprechend leichtes Spiel, den Wolfsburger ganz nach Gusto quer zu stellen. Vor der Kurveneinfahrt braucht es nur ein kurzes Links-Rechts-Spiel am Lenkrad gepaart mit einem beherztem Gasbefehl und der Beifahrer kann plötzlich frontal in die Windschutzscheibe des nachfolgenden Fahrzeugs schauen. Und diese Quer-Gaudi kann man auf den großen Eiskreisen, die VW hat präparieren lassen, mit etwas Feingefühl eigentlich permanent fortführen. Es bedarf nur feiner Lenkkorrekturen und dem wohldosierten Spiel am Gas, um im Dauer-Drift eine große 360-Grad-Kurve zu bewältigen. Ein Spaß, den man erst nach Stunden etwas eintönig empfindet.

Auch für Asphalteinsatz optimiert

Galerie: Grenzbereich VW Golf RTrotz enormer Leistung, Macho-Sound aus übrigens vier echten Auspuffendrohren, trotz dieser wie eine wilde Heckschleuder sich gerierenden Pistensau, ist der Golf R zugleich ein verblüffend gutmütiges und selbst bei Grenzbereich-Manövern leicht beherrschbares Querfahr-Fahrzeug. Zumindest auf Eis. Denn auf trockenem Asphalt dürfte man diese Kompakt-Granate nur mit mutwilligen Brutalo-Manöver zumindest kurzweise auch mal quer stellen können, was dann allerdings einer materialmordenden Tor- und Tollheit nahe käme. Alternativ sollte man auf trockener Schnell besser versuchen, möglichst schnell durch Kurven und auf Ideallinie zu fahren. Hierbei besonders hilfreich ist die elektronische Quersperre XDS, die mit feinen Bremseingriffen auf das kurveninnere Rad für bessere Spurtreue und mehr Traktion beim Rausbeschleunigen sorgt. Auch damit dürfte der Golf R viel Freude bereiten.

Der fein abgeschmeckte und zudem sehr alltagstaugliche Fahrspaß-Feger hat– wie eingangs erwähnt - allerdings seinen Preis: 38.325 Euro kostet die Handschalter-Basis, in die man angesichts der vielen Ausstattungsmöglichkeiten zusätzlich noch locker einen fünfstelligen Euro-Betrag investieren kann, aber nicht muss, denn bereits mit der Basis ist das famose Dynamik-Niveau garantiert. Nicht aber der eigentlich sehr niedrige Normverbrauch von rund sieben Liter, der wohl auch nur Prüfstand-Legende sein wird. Die Driftsause auf dem Eis verlangte zumindest nach mehr als 30 Litern Benzin.

AlteRnativen

Galerie: Grenzbereich VW Golf RWem der Golf R zu teuer und zu durstig ist, der kann noch auf den vermutlich 250 PS starken Polo R warten, der ebenfalls in absehbarer Zukunft kommen wird. Und wem die 300 PS des R nicht reichen, kann auch noch auf den Golf RS warten, der VWs Antwort auf den 365 PS starken Mercedes A 45 AMG sein wird und diesen wohl um ein paar PS überflügeln dürfte.

 
Fazit

Mario Hommen

Die schiere Leistung allein ist es nicht, die uns auf einer Testfahrt auf Eis beeindrucken konnte. Dass die 300 PS und 380 Newtonmeter des turbogeladenen Direkteinspritzers für sich schon eine imposante Ansage sind, hat auf unserer ersten Ausfahrt keine entscheidende Rolle gespielt.

Wie jedoch Fahrwerkssetup, die elektronischen Regelsysteme, die feinste Kontrolle vermittelnde Lenkung und der Allrad zusammenspielen und extremes Fahren leicht beherrschbar machen, ist - zumindest auf nordischem Eis – das noch beeindruckendere Schauspiel. Leider wird man in unseren Breitengraden kaum Gelegenheit finden, sich derart zügellos austoben zu können.
 
 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.