Sicherheit

Achtung:

Aktuell werden verstärkt Betrugsemails mit gefälschter Absenderadresse – so auch von AutoScout24 – versendet.

AutoScout24 verschickt keinerlei elektronischen Rechnungsformulare, die die Installation einer zusätzlichen Software erfordern.

Diese Mails werden mit hoher Wahrscheinlichkeit in betrügerischer Absicht verschickt und wir vermuten, dass sich mit der .exe Datei ein Trojaner oder ein Virus auf Ihrem Computer installiert. Wir empfehlen Ihnen, die Datei keinesfalls auf dem Rechner zu speichern oder gar zu öffnen.


» Mehr

Betrugsprävention

» 
Vorauszahlungen für Fahrzeugkäufe

» 
Was ist Phishing?

» 
Was muss ich tun, wenn ich eine Phishing-Mail erhalte?

» 
Welche Betrugsmethoden gibt es und wann muss ich vorsichtig sein?

» 
Wie erkenne ich einen seriösen Verkäufer?

» 
Wie erkenne ich, dass es sich um eine Phishing-Email handelt?

» 
Wie kann ich unseriöse Angebote melden?

» 
Wie schütze ich mich vor Phishing?

Vorauszahlungen für Fahrzeugkäufe

Bitte achten Sie auf Betrugsfälle im Zusammenhang mit bargeldlosen Zahlungsmethoden. In mehreren Fällen wurden potenzielle Käufer aufgefordert, per Geldtransfer z.B. über Western Union Financial vorab zu bezahlen. Hiervon rät AutoScout24 dringend ab, da die mangelhafte Sicherheit beim Geldtransfers es den Betrügern ermöglicht, unberechtigt auf die eingezahlte Summe zuzugreifen.

Wir verweisen hier auf unsere Hinweise unter nachfolgendem Link: http://www.autoscout24.de/sichere-bezahlung

Nach oben
Was ist Phishing?

Beim Phishing werden E-Mails mit gefälschter Absenderadresse – so auch von AutoScout24 – verschickt. Darin werden Sie aufgefordert, vertrauliche Daten in ein Formular oder durch Klick auf einen Link einzugeben. Dieser führt auf eine gefälschte Seite, die z.B. der AutoScout24-Webseite sehr ähnlich sieht.
Nach oben
Was muss ich tun, wenn ich eine Phishing-Mail erhalte?

  • Leiten Sie verdächtige E-Mails an uns weiter:
    Als Händler: qmteam@autoscout24.de
    Als Privatkunde: info@autoscout24.de
  • Sind Ihre Zugangsdaten in die Hände von Unbefugten gelangt, melden Sie umgehend telefonisch bei AutoScout24.
Nach oben
Welche Betrugsmethoden gibt es und wann muss ich vorsichtig sein?

Wie aktuelle Betrugsmethoden aussehen, lesen Sie bitte unter folgendem Link:

http://sicherer-autokauf.de/de/category/verkaeufer/

Nach oben
Wie erkenne ich einen seriösen Verkäufer?

Wie Sie einen seriösen Verkäufer erkennen können, haben wir unter folgendem Link zusammengefasst:

http://ww2.autoscout24.de/ratgeber/glaubwuerdigkeit-des-kaeufers/142040/148763/

Nach oben
Wie erkenne ich, dass es sich um eine Phishing-Email handelt?

In den E-Mails wird häufig erklärt, dass ein technisches Problem vorliegt und Sie momentan keine Nachrichten von Interessenten erhalten. Sie werden aufgefordert, auf einen Link zu klicken. Klicken Sie diesen Link an, öffnet sich eine Seite, die aussieht wie der AutoScout24-Loginbereich. Wenn Sie dort Ihre Daten angeben, stellen Sie diese den Betrügern direkt zur Verfügung.

Folgende Hinweise deuten auf eine Phishing-Mail hin:

  • Dringlichkeit und Drohung: Sie müssen schnell handeln (sich z.B. erneut als Nutzer identifizieren), sonst drohen angeblich Konsequenzen: Ihre Mitgliedschaft geht verloren, Ihr Mitgliedskonto wird gesperrt o.ä.
  • Eingabe vertraulicher Daten: Via Link oder Formular sollen Sie vertrauliche Daten eingeben.
  • Sprache: Rechtschreib– und Grammatikfehler verraten die Phishing-Mail. Fehlende Umlaute deuten darauf hin, dass die E-Mail nicht aus Deutschland stammt.

Fehlende Kundennummer: AutoScout24 gibt stets in der direkten Kommunikation mit Ihnen Ihre Kundennummer an.

Nach oben
Wie kann ich unseriöse Angebote melden?

Um uns auf zweifelhafte Inserate aufmerksam zu machen, können Sie die Funktion "Angebot beanstanden" verwenden.

Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Auf der Detailansicht eines jeden Inserates finden Sie den Link "Angebot beanstanden". Klicken Sie bitte diesen an, füllen Sie dann das Formular aus und senden es ab.

Nach oben
Wie schütze ich mich vor Phishing?

Seien Sie misstrauisch, wenn Sie E-Mails erhalten, auf die die oben genannte Punkte zutreffen.

  • Klicken Sie nicht auf den direkten Link und laden Sie sich keinen der Dateianhänge herunter.
  • Geben Sie keine vertraulichen Daten an.
  • Gehen Sie zum Einloggen in den geschlossenen Händlerbereich immer über AutoScout24. Klicken Sie auf keinen Link.
  • Geben Sie keine vertraulichen Daten nach einer Mail-Aufforderung an.
  • Überprüfen Sie, ob die Webseite gesichert ist, bevor Sie Ihren Namen und Ihr Passwort eingeben: Die URL sollte mit „https//“ und nicht nur mit „http//“ starten.
  • Setzen Sie aktuelle Anti-Virenprogramme und Firewalls ein.
Nach oben

Kontakt

Wir helfen bei Fragen und Problemen.

» E-Mail