ohne Bilder drucken
AutoScout24
Aktuelle Testberichte & News

Artikel veröffentlicht am: 20.03.2009

ww2.autoscout24.de?article=114139

Vorstellung: Nissan Pixo

Zwillingsbruder

Nach seiner Premiere in Genf zeigt sich der Nissan Pixo auf der AMI 2009 in Leipzig (28.03. - 05.04.2009) zum ersten Mal in Deutschland. Mit dem Kleinwagen wollen die Japaner der steigenden Nachfrage nach sparsamen City-Flitzern begegnen.

Unter dem frischen Blechkleid des 3,56 Meter langen Pixo verbirgt sich ein anderer Japaner: der Suzuki Alto. Die Technik des als reinen Viersitzers ausgelegten Kleinwagens stammt von Suzuki, nur optisch hat Nissan eigene Akzente gesetzt. Dementsprechend läuft der Pixo auch vom gleichen Band in Indien wie der Alto.

Andere Scheinwerfer, ein breiterer Kühlergrill und auffälligere Stoßfänger unterscheiden den Pixo vom Alto und lassen den Nissan ein bisschen spritziger aussehen. Das Heck dagegen ist bei beiden nahezu identisch, sprich auch der Nissan hat nur eine sehr schmale Kofferraumöffnung, dafür aber eine hohe Ladekante (Gepäckvolumen: 129 Liter).

Sparsamer Dreizylinder

Angetrieben wird der nur 855 Kilogram schwere Nissan von einem 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 65 PS. Das Triebwerk soll sich mit 4,4 Liter je 100 Kilometer begnügen. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 103 Gramm pro Kilometer. Die Kraftübertragung an die Vorderräder erfolgt über ein manuelles Fünfgang-Getriebe oder über eine optional erhältliche Vierstufen-Automatik. (mg)