ohne Bilder drucken
AutoScout24
Aktuelle Testberichte & News

Artikel veröffentlicht am: 13.11.2013

ww2.autoscout24.de?article=392001

Bericht: Porsche-Citroën 911DS

60er-Jahre-Panamera

Man nehme den Vorderwagen eines Ur-Elfers und verschmelze ihn mit dem hinteren Teil eines Citroën DS ab der B-Säule – heraus kommt eine kühne Vision, die zwei der wohl faszinierendsten Autos überhaupt vereint. Porsche-Citroën 911DS haben die Macher von Brandpowder.com dieses eindrucksvolle Fusionsmodell getauft. Und sie haben eine relativ verrückte Story darum gesponnen …

Denn um es gleich vorwegzunehmen: Der 911DS existiert allein auf dem Rechner. Den wirklich gut gemachten und verblüffend realistisch wirkenden Pixelwerken würde man es sofort abkaufen, dass sie ein echtes Auto zeigen. Um den Eindruck eines realen Umbaus glaubhafter zu vermitteln, wurde sogar eine Fotostory zur Genese des Super-Oldies angefertigt. Und manches Automagazin hat diesen Fake sogar für wahr abgekauft.

Die vorgegaukelte Genese

Man möchte diese Geschichte aber auch zu gerne glauben, denn die Fotostory beginnt mit ersten Skizzen, während ein anderes Bild eine 3D-Konstruktion am Rechner zeigt und auch der Macher des Autos ist zu sehen, wie er sich an die unfertige Rohkarosserie schmiegt. Wobei dieser Bildausschnitt ein x-beliebiges Fahrzeug zeigen könnte und der angebliche Projektleiter Stewart Johnson recht verschmitzt in die Kamera grinst.

Fans des Citroën DS als auch des Porsche 911 können insofern von Schnappatmung in den normalen Vitalfunktionsmodus wechseln, denn das Sakrileg, einen Elfer und einen DS zu zerstückeln, wurde eben nicht begangen. Und auch wenn diese Karosserie-Hochzeit einen durchaus coolen Panamera der 1960er Jahre zeigt, sind es andererseits zwei Autos, die für fast schon gegensätzliche Fahrphilosophien stehen und insofern inhaltlich so gar nicht zueinander passen. (mh)