ohne Bilder drucken
AutoScout24
Aktuelle Testberichte & News

Artikel veröffentlicht am: 30.10.2014

ww2.autoscout24.de?article=438699

Vorstellung: BMW X5 M und X6 M

Zwei Kraftprotze im Tiefflug

SUV-Größe und Sportwagen-Power müssen sich nicht ausschließen, das beweist wieder einmal die BMW-Tochter M GmbH. Die Motorsport-Spezialisten haben sich mit dem X5 und X6 die größten Modelle aus München vorgenommen und das stärkste Triebwerk eingebaut, das bisher von BMW für Allradfahrzeuge entwickelt worden ist.

Der 4,4-Liter-V8 leistet mit 575 PS vier Prozent mehr als das Aggregat in den Vorgängermodellen. 750 Newtonmeter Drehmoment stemmt der Bi-Turbo auf die Kurbelwelle, ein Zehntel mehr als zuvor. Aus dem Stand schnellen die 2,3 Tonnen schweren Boliden so in 4,2 auf 100 km/h, bei 250 km/h greift der Begrenzer. Dabei sollen das Oberklasse-SUV X5 M und sein Coupé-Bruder ein Fünftel weniger verbrauchen: 11,1 Liter auf 100 Kilometern (258 g CO2/km).

Serienmäßig erfolgt die Kraftübertragung auf alle vier Räder über eine Achtgang-Automatik. Sowohl Launch Control zum Rennstart als auch einen Kriechmodus fürs Gelände offerieren die Münchner. Der Allradantrieb verteilt je nach Bedarf bis zu 100 Prozent des Antriebsmoments auf Vorder- oder Hinterachse. Zugunsten einer erhöhten Agilität ist die Grundabstimmung bei X5 M und X6 M heckbetont. Eine spezielle Abstufung des ESP soll auf Knopfdruck kontrollierte Drifts zulassen, ohne die Anti-Schleuder-Funktion ganz auszuschalten.

Die beiden Hochleistungs-SUV sind mit adaptivem Fahrwerk samt Tieferlegung inklusive Luftfederung an der Hinterachse sowie mit einer geschwindigkeitsabhängigen Servolenkung ausgestattet. Motorsport-Bremsen halten die Boliden bei Bedarf in Zaum.

Größere Lufteinlässe in der Frontpartie, seitliche Kiemen und sogenannte Air Breather, also Lufteinlässe, vierflutige Abgasanlage sowie ein Heckspoiler am X6 M sorgen für eine dezent auffälligere Optik, serienmäßig fahren beide Modelle auf 20-Zoll-Leichtmetallfelgen vor. Lederlenkrad mit Schaltpaddeln, Leder-Sportsitze und einige M-spezifische Design-Merkmale prägen den Innenraum. Zur üppigen Ausstattung kommen unter anderem Alarmanalage, automatische Heckklappe, Klimaanlage und LED-Scheinwerfer noch hinzu.

Preise nennt der Hersteller noch nicht. Regulär kosten X5 und X6 ab 52.600 beziehungsweise 65.650 Euro, die M-Varianten stehen künftig wohl eher für mehr das Doppelte in der Preisliste. (sp-x)