Rückrufe

13.05.2013

Jeep Grand Cherokee: Automatikgetriebe

Jeep ruft in Deutschland 12.236 Geländewagen der Baureihen Grand Cherokee und Commander in die Werkstatt. Bei den Fahrzeugen aus den Baujahren 2005 bis 2010 beziehungsweise 2006 bis 2010 kann das Automatikgetriebe aufgrund eines Softwarefehlers beim Motorstart ungewollt in den Leerlauf schalten. Weltweit sind rund 470.000 Autos betroffen, der Großteil davon in den USA, Kanada und Mexiko.

Das Problem ist in den USA in Zusammenhang mit der sogenannten „Remote Start“-Funktion relevant geworden. Diese erlaubt es, den Motor per Fernsteuerung – etwa aus dem Restaurant heraus – zu starten, um die Klimaanlage zur Vor-Kühlung des Innenraums zu nutzen. In 26 Fällen ist es dabei durch den Softwarefehler zu einem Unfall gekommen, zwei Fußgänger wurden verletzt. Bei in Deutschland verkauften Jeep-Fahrzeugen ist die Remote-Start-Funktion nicht an Bord, ungewolltes Losrollen ist daher weniger wahrscheinlich.

Jeep prüft nun das weitere Vorgehen. Noch ist unklar, ob es eine offizielle Rückrufaktion über das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) gibt oder ob der Fehler aufgrund der hierzulande geringen Sicherheitsrelevanz im Rahmen einer Serviceaktion behoben wird.  

Die aktuelle Aktion ist der zweite große Rückruf binnen weniger Monate bei der Fiat-Tochter Chrysler, zu der die Marke Jeep gehört. Im November 2012 musste bei weltweit rund 900.000 Fahrzeugen wegen Problemen mit Airbags und Gurtstraffern nachgebessert werden. (sp-x)

24.05.2007

Chrysler, Jeep, Dodge: ABS

Wegen eines Fehlers in der ABS-Steuersoftware ruft DaimlerChrysler in Deutschland 804 Fahrzeuge der Marken Chrysler, Jeep und Dodge in die Werkstatt. Im Extremfall kann es zu einem Blockieren der Bremsen an den Hinterrädern kommen. Betroffen sind mehrere Modelle: Chrysler 300 C und 300 C Touring aus dem Bauzeitraum Oktober bis November 2006, der Chrysler Sebring aus dem gleichen Zeitraum, der zwischen September und November 2006 gebaute Dodge Caliber, der Jeep Compass mit gleichen Produktionsdaten, die zwischen Oktober und November gebauten Einheiten des Jeep Grand Cherokee und des Jeep Commander sowie der Jeep Wrangler aus dem Bauzeitraum von November bis Dezember. Die Halter werden nun über das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben. In der Werkstatt wird die Steuersoftware des ABS innerhalb einer halben Stunde kostenlos ausgetauscht. (Quelle: mid)
16.05.2007

Jeep Wrangler: Kupplung

Jeep ruft in Deutschland 212 Fahrzeuge vom Typ Wrangler TJ wegen Problemen mit der Kupplungsbetätigung in die Werkstätten zurück. Bei dem Allradler kann die Kupplungsstange brechen und so die Kupplung einrücken, obwohl das Kupplungspedal durchgetreten ist. Das Fahrzeug würde sich dann selbstständig in Bewegung setzen. Betroffen sind Autos aus dem Bauzeitraum November 2005 bis Februar 2006. Die Halter der entsprechenden Fahrzeuge werden über das KBA angeschrieben und zum Tausch der Kupplungsstange in die Werkstätten gebeten. (Quelle: auto-motor-sport.de)
1

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.