Rückrufe

05.04.2013

Kia: Sorento, Carens, Carnival, Soul, Sportage: Bremslicht

Wegen eines Defekts ruft der koreanische Autobauer Kia rund 20.000 Fahrzeuge in Deutschland in die Werkstätten. Betroffen sind vorwiegend ältere Modelle.

In Serien des Sorento, Carens, Carnival, Soul und Sportage, die in der Zeit von 2006 bis 2011 gebaut wurden, können Probleme mit dem Bremslicht auftreten. Die Besitzer der Fahrzeuge werden zum Tausch eines Schalters zu einem Kia-Partner gebeten. Der Hersteller schreibt die Fahrzeughalter in Kürze über das Kraftfahrt-Bundesamt an.

In den USA haben der koreanische Autohersteller Hyundai und seine Tochter Kia 1,9 Millionen Autos zurück gerufen. Ob in Deutschland ebenfalls Hyundai-Modelle betroffen sind, ist noch nicht bekannt. (sp-x)

17.06.2010

Kia Ceed, Picanto: Bremsen, Tankstutzen

Europaweit beordert der südkoreanische Importeur Kia insgesamt 67.500 Fahrzeuge zurück in die Werkstatt. Der Rückruf gilt dem kompakten Ceed und dem kleinen Picanto. In Deutschland müssen 12.500 Kia Ceed aus dem Produktionszeitraum zwischen April 2008 und März 2009 in der Werkstatt überprüft werden. Wegen eines möglichen Defekts kann die Bremswirkung nachlassen. In einem rund einstündigen Werkstattaufenhalt soll der Fehler behoben werden. Die betroffenen Halter werden vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben.

Außerdem werden in Deutschland 100 Kia Picanto in die Werkstatt gebeten. Bei den zwischen November 2009 und März 2010 hergestellten Fahrzeugen kann das Material am Tankeinfüllstutzen spröde werden. Binnen 20 Minuten erneuert der Fachmann den Einfüllstutzen, die betroffenen Personen erhalten in Kürze Post vom KBA.

25.07.2008

Kia Sorento: Einspritzsystem

Kia ruft in Deutschland 8.200 Sorento mit dem 2,5 Liter großen CRDi-Motor wegen fehlerhaft angezogener Befestigungsschrauben im Einspritzsystem zurück. An den betroffenen Sorento-Modellen der zweiten Generation (170 PS, bis Produktionszeitraum Februar 2008) werden die vier Befestigungsschrauben der Injektor-Halteklammer ersetzt. Diese könnten aufgrund eines im Produktionsverlauf nicht korrekt ausgeführten Anzugsdrehmoments brechen. Die betroffenen Fahrzeughalter werden vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im Auftrag von Kia Deutschland benachrichtigt. Der Werkstattaufenthalt wird mit etwa 20 Minuten angegeben.
1

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.