Meldungen

31.07.2014

Infiniti Q50: Dritter Motor

Nissans Edel-Tochter Infiniti bietet den Q50 jetzt auch mit einem 2,0-Liter-Benzinmotor an. Die dritte Antriebsvariante des jüngsten Modells ist ab 39.260 Euro erhältlich. Der Turbomotor mit vier Zylindern leistet 155 kW/211 PS. Sein maximales Drehmoment von 350 Nm gibt er über ein 7-Gang-Automatikgetriebe an die Hinterräder weiter.

Der Infiniti Q50 2.0t wird als Premium- oder Sport-Version erhältlich sein. Wie auch die Diesel- und Hybridmodelle verfügt er über die elektronische Lenkung „Direct Adaptive Steering“, die die Lenkbefehle des Fahrers nicht mehr mechanisch auf Spurstange und Räder überträgt, sondern über elektronische Signale, die dann von einem Elektromotor an der Achse umgesetzt werden. Das System soll schneller ansprechen und die Einbindung diverser neuartiger Assistenzsysteme ermöglichen.

Bislang ist die japanische Mittelklasse-Limousine mit einem 2,2-Liter-Diesel ab 34.350 Euro und mit Benzin-Elektro-Hybridantrieb ab 51.356 Euro erhältlich. Verkaufsstart für den neuen Benzinmotor ist im Herbst. (sp-x)

28.06.2013

Infiniti Q50: Ab 34.350 Euro

Zu Preisen ab 34.350 Euro kommt im September der Infiniti Q50 nach Deutschland. Die Mittelklasselimousine ersetzt den seit 2009 angebotenen Infiniti G37 und tritt unter anderem gegen Audi A4, BMW 3er und Mercedes C-Klasse an. Sorgte im Vorgänger ausschließlich ein V6-Benziner für Vortrieb, steht nun zunächst ein 2,2-Liter-Vierzylinder-Diesel von Mercedes mit 125 kW/170 PS zur Verfügung. Alternativ ist zu Preisen ab 51.356 Euro ein leistungsstarker Benzin-Elektro-Hybridantrieb mit 268 kW/364 PS zu haben.

Technische Besonderheit des Einstiegsmodells der noblen Nissan-Tochter ist die elektronische Lenkung „Direct Adaptive Steering“, die die Lenkbefehle des Fahrers nicht mehr mechanisch auf Spurstange und Räder überträgt, sondern über elektronische Signale, die dann von einem Elektromotor an der Achse umgesetzt werden. Das System soll schneller ansprechen und die Einbindung diverser neuartiger Assistenzsysteme ermöglichen. (sp-x)

07.01.2013

Infiniti FX: Sondermodel "Black-and-White-Edition"

Infiniti-Modelle sieht man auf deutschen Straßen eher selten. Die Nissan-Edeltochter legt jetzt ein Sondermodell auf, das noch seltener zu sehen sein wird. Nur 500 Fahrzeuge vom FX „Black and White Edition“ wird es für Europa geben. Auf Basis des SUV FX S Premium mit dem 3,0-Liter-Diesel-Sechszylinder und 175 kW/238 PS erhält die Edition unter anderem 21-Zoll-Räder in Turbinen-Optik, schwarzen Klavierlack im Innenraum und graue Kontrastnähte an den Sportsitzen, den Türverkleidungen sowie am Lenkrad. Als Außenlackierung stehen passend zum Namen die beiden Farben Obsidian Black und Moonlight White zur Wahl.

Mit 66.750 Euro ist das Sondermodell exakt so teuer wie die Normalversion des FX S Premium. Die Sonderausstattungen erhält man also kostenlos dazu. In der Basis als GT kostet das große SUV mit gleichem Motor ab 58.450 Euro. (sp-x)

30.03.2012

Infiniti M35h: Noch sparsamer

Infiniti hat den Durchschnittsverbrauch seines Hybridmodells M35h um 0,1 auf 6,9 Liter gesenkt. Die CO2-Emissionen betragen nun 159 Gramm je Kilometer. Erreicht wurde die Einsparung durch die Überarbeitung des Elektromotors und der Akkuladetechnik. Dadurch kann die 267 kW/364 PS-starke Limousine länger elektrisch fahren, was sich auch im Prüfzyklus positiv auswirkt.

Infiniti hofft, durch die Reduzierung des CO2-Ausstoßes europaweit mehr in den Fokus von Flottenkäufern zu gelangen. (sp-x)

19.10.2011

Infiniti FX: Kleinserie "Sebastian Vettel"

Infiniti legt die IAA-Studie FX Sebastian Vettel in Kleinserie auf. Das gemeinsam mit dem zweifachen Formel 1-Weltmeister entwickelte SUV wird von einer auf 420 PS getunten Version des 5,0-Liter-V8-Benziner aus dem Standardmodell angetrieben. Mit Hilfe eines vom Rennsport inspirierten Aerodynamikpaketes soll der Allrader eine Spitzengeschwindigkeit von 300 km/h erreichen und somit auch den schnellsten Porsche Cayenne (278 km/h im Turbo) abhängen. Die Preise dürften deutlich oberhalb der 74.900 Euro des normalen FX50 liegen. (sp-x)

08.06.2011

Infiniti EX: Mehr Ausstattung

Das Mittelklasse-SUV Infiniti EX war bereits bislang alles andere als mager ausgestattet. Nun wird aber noch einmal nachgelegt. So sind ab sofort ein Navigationssystem und eine Audioanlage von Bose Standard in allen Versionen mit Ausnahme des Basis-Diesels. Die Ausstattungslevel GT wird darüber hinaus mit 19 Zoll-Rädern ausgeliefert. Die Fahrzeuge in der höchsten Ausstattungslinie GT Premium erhalten zusätzlich ein elektrisches Glasdach. Die bisherige Benziner-Einstiegsversion fällt weg, so dass die Preisliste für die Ottomotoren nun bei 54.200 Euro startet. Das Dieselmodell kostet 48.700 Euro.

10.03.2011

Infiniti G: Nur noch mit Automatik

Nur noch mit Automatikgetriebe ist ab sofort der Infinit G als Limousine, Cabrio und Coupé zu haben. Die sieben Stufen können entweder automatisch oder über Schaltwippen am Lenkrad gewechselt werden. Das bisher angebotene manuelle Sechsganggetriebe entfällt. Zum neuen Jahr gibt es zudem weitere kleine Änderungen bei der Mittelklasse-Baureihe. So stehen neue Lackfarben und Leichtmetallräder zur Wahl, der Serienumfang der Ausstattungsversion S wird durch einen Heckspoiler ergänzt. Die Preisliste startet bei 43.050 Euro für die 235 kW/320 PS starke Infiniti G37 Limousine mit Hinterradantrieb. Zur Ausstattung gehören unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht, elektrisch verstellbare Vordersitze und 18-Zoll-Leichtmetallräder. Die Allradvariante G37x kostet mindestens 46.990 Euro. (SP-X)

20.01.2011

Infiniti EX30d GT: Sondermodell "Black Premium"

Die vornehme Nissan-Tochter Infiniti sucht neue Wege, um den Absatz des kompakten Luxus-SUV EX zu beschleunigen. Mit dem Sondermodell EX30d GT Black Premium bieten die Japaner jetzt eine zweijährige Mitgliedschaft in dem Hotelclub 5C der reommierten Luxushotel-Vereinigung Relais & Chateaux. Das Angebot des 59.700 Euro teuren SUV ist auf 150 Einheiten europaweit limitiert. Als Antrieb dient der 3,0-Liter-V6-Dieselmotor (175 kW/238 PS). Das Fahrzeug kostet in der Premium-Ausstattunglinie 55.550 Euro.

Neben einer speziellen schwarzen Metalliclackierung (sonst 950 Euro), einer Dachreling (500 Euro), einem elektrischen Schiebedach (1.100 Euro), 19-Zoll-Leichtmetallrädern und einer silberfarbenen Lederausstattung enthält das Paket eine Übernachtung für zwei Personen in einem der 200 teilnehmenden Relais & Chateaux Hotels. Die 5C-Clubmitgliedschaft enthält unter anderem Zimmer-Upgrades nach Verfügbarkeit, bei Ankunft eine VIP-Begrüßung und ein kleines Geschenk sowie einen Concierge-Service.

21.05.2010

Infiniti EX30d: Preise

Die Nissan-Tochter Inifiniti erweitert ab sofort das Motorenangebot für die SUV-Baureihe EX um einen V6-Diesel mit 175 kW/238 PS. Das neue Diesel-Modell EX30d kostet 47.650 Euro und ist ab sofort bestellbar. Damit ist der in drei Ausstattungslinien lieferbare EX30d lediglich 100 Euro teurer als der vergleichbare Benziner EX37. Die Preise reichen bis 54.450 Euro beim EX30d GT Premium.

Den Spurt von 0 auf 100 km/h erledigt das SUV in 7,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit gibt die Edel-Marke von Nissan mit 212 km/h an. Durchschnittlich verbraucht der Diesel 8,5 Liter (CO2-Ausstoß: 224 g/km).

Mit dem SUV wollen die Japaner Kunden ansprechen, die sonst zu BMW X6, Porsche Cayenne oder Mercedes ML greifen. Infiniti geht davon aus, dass der neue Selbstzünder in Europa einen Marktanteil von 80 Prozent innerhalb der Baureihe haben wird. SP-X

1

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.