Meldungen

20.07.2015

Sondermodell: Ford Mustang Apollo Edition

Als Hommage an das US-Raumfahrtprogramm hat Ford nun einen speziellen Mustang gestaltet. Die „Apollo Edition“ ist ein Einzelstück und soll nun für einen guten Zweck versteigert werden. Kennzeichen ist die schwarz-weiße Lackierung im Stil der amerikanischen Raketen und Raumfähren. Dazu gibt es Stars-and-Stripes-Aufkleber, zahlreiche Apollo-Logos auf Karosserie und Sitzen sowie Anbauteile aus Carbon. Für einen leicht spacigen Auftritt soll ein per LED beleuchteter Unterboden sorgen, der an das Licht beim Wiedereintritt in die Atmosphäre erinnert. Einen raketen-ähnlichen Antritt verspricht der per Kompressor auf 627 PS gepushte 5,0-Liter-V8-Benziner.

Der Apollo-Mustang ist bereits das siebte Auto in einer Reihe von Charity-Modellen, die einem Programm zur Ausbildung des Fliegernachwuchses zugutekommen sollen. In den vergangenen Jahren gab es unter anderem Mustangs im Stil verschiedener Kampfflugzeuge. (sp-x)

24.06.2015

Neue Ford-Frontkamera

Autohersteller Ford führt eine neue Kameratechnik ein, die an schlecht einsehbaren Kreuzungen für den Autofahrer quasi um die Ecke schaut. Erhältlich ist die neue Kamera zunächst für die Vans S-Max und Galaxy, die im Herbst auf den Markt kommen. Der Aufpreis beträgt 900 Euro, dann sind auch Rückfahrkamera und Parkpiepser vorn und hinten inklusive.

Die Frontkamera ist im Kühlergrill des Fahrzeugs installiert und erfasst einen Bereich von 180 Grad vor der Fahrzeugfront. An schlecht einsehbaren Kreuzungen kann sie kreuzende Fahrzeuge, Radfahrer oder Fußgänger eher erkennen als der weiter hinten sitzende Fahrer. Dieser aktiviert die Kamera auf Knopfdruck und bekommt ihre Bilder in Echtzeit auf dem 8-Zoll-Display angezeigt. Die Kamera ist nur gut drei Zentimeter groß und wird beim Einschalten der Scheibenwischer mitgereinigt. (sp-x)

06.05.2015

Ford Ka-Sondermodell: Red & Black-Edition

Mit einem Sondermodell lockt Ford Käufer für den Ka: Als Red & Black-Edition ist der Kleinstwagen mit Mehrausstattung ab 12.925 Euro erhältlich. Das auf 350 Exemplare limitierte Editionsmodell ist in zwei Versionen wählbar: in schwarz oder rot, wobei das Fahrzeugdach sowie der Dachspoiler in der jeweiligen Kontrastfarbe lackiert sind. Zusätzlich ist der Frontgrill schwarz.

Die Red & Black-Edition basiert auf der Ford Ka-Titanium-Ausstattung und hat zusätzlich unter anderem schwarze 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit roten Einsätzen, einen farblich abgestimmten Innenraum, Lederlenkrad sowie Dekor-Elemente an Instrumententafel und Mittelkonsole. Optional sind noch Klima-Automatik oder das Infotainment-System „Sound & Connect“ bestellbar.

Angetrieben werden die Editionsmodelle von einem 1,2-Liter-Vierzylindermotor mit 69 PS und Start-Stopp-System. Die günstigste Möglichkeit einen Ford Ka zu fahren, beginnt aktuell ab 7740 Euro, in der Ausstattungsstufe Titanium kostet der Kleinstwagen mindestens 11.410 Euro. (sp-x)

20.01.2015

Ford Ka: Sondermodell Black+White Edition

Auf Schwarz-Weiß-Kontraste setzt das für 12.750 Euro bestellbare Sondermodell Ford Ka „Black & White Edition“. Erhältlich ist der Kleinstwagen in zwei Varianten: entweder in schwarzer Metallic-Lackierung mit Dach und Außenspiegelgehäusen in Weiß, oder umgekehrt.

Die Kontraste finden sich auch im Innenraum wieder, beispielsweise an den speziellen Stoffpolstern, dem Lederlenkrad oder in den Instrumententrägern. Das auf der Ausstattungslinie Titanium basierende Sondermodell hat immer ein Radio-CD-Gerät an Bord und kann optional unter anderem noch mit einem Heckspoiler, einer Klimaautomatik oder einem Multifunktionslenkrad ausgestattet werden.

Von den Standard-Modellen unterscheidet sich das auf 500 Stück limitierte Sondermodell durch einen Frontgrill in schwarzer Hochglanzausführung, getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben sowie Leichtmetallrädern in 16-Zoll.

Angetrieben wird der zweitürige Ford Ka Black & White Edition, wie alle Ford Ka, von einem 51 kW/69 PS starken 1,2-Liter-Vierzylinder-Benziner mit Fünfgang-Schaltautomatik. Die günstigste Möglichkeit diesen Kleinstwagen zu fahren, beginnt ab knapp 8.000 Euro. In der Ausstattungslinie Titanium sind mindestens 11.410 Euro fällig. (sp-x)

18.09.2014

Ford Fiesta: Sondermodell

Das Sondermodell „Sync Edition“ des Ford Fiesta, das ab 14.150 Euro erhältlich ist, erhält weitere Extras: Nun gehören 15-Zoll-Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer, Lederlenkrad und neue Polster zum Ausstattungsumfang. Weiterhin zentraler Baustein des Sondermodells ist das namensgebende Audiosystem inklusive Ford Sync, das unter anderem die Steuerung des Mobiltelefons per Sprachwahl ermöglicht. (sp-x)
24.04.2014

Ford Mustang: Nagellack-Kollektion

Pünktlich zum 50. Geburtstag des Mustang bringt Ford in Zusammenarbeit mit der Kosmetikfirma „Opi“ eine Nagellack-Kollektion in den Karosseriefarben des Kultautos auf den Markt. Passend zum Muscle-Car sind ab Juli sechs Nagellackfarben für autoaffine Frauen für je 9,50 Dollar (6,50 Euro) online erhältlich. Im Mittelpunkt steht die Farbe „Race Red“, die beliebteste Lackfarbe des Mustang. Darüber hinaus stehen noch “Queen of the Road”, “Girls Love Ponies”, “Angel with a Leadfoot”, “The Sky’s My Limit” sowie “50 Years of Style” zur Wahl.

Ford hat mit dem Mustang einiges zu feiern: Das Auto mit dem Pferd im Logo gehört bald zu dem exklusiven Club der Fahrzeuge, die seit 50 Jahren ohne Unterbrechung gebaut werden. Mittlerweile wurden mehr als 9 Millionen Mustangs verkauft. Nach Deutschland kommt die Neuauflage im nächsten Jahr.

03.04.2014

Ford Fiesta: Null-Prozent-Finanzierung

Eine Null-Prozent-Finanzierung bietet Ford nun Käufern des Kleinwagens Fiesta an. Auch eine Anzahlung ist nicht nötig. Beim dreitürige Basismodell mit dem 44 kW/60 PS starken Benziner (Listenpreis: 8.850 Euro) beispielsweise liegt dann die monatliche Rate bei einer Laufzeit von 47 Monaten bei 99 Euro. Bei Vertragsende wird eine Restrate von 4.197 Euro fällig. Alternativ kann der Kunde das Fahrzeug an den Händler zurückgeben und einen neuen Ford finanzieren oder eine Anschlussfinanzierung mit der Herstellerbank aushandeln.

Eigentlich braucht der Fiesta keine besondere Verkaufsunterstützung. Erst Anfang des Monats hatte Ford aufgrund der hohen Nachfrage die Produktion in seinem Kölner Werk auf 1.850 Fahrzeuge pro Tag aufgestockt. In Deutschland wurden allein im Februar rund 3.600 Fiesta neu zugelassen, ein Plus von mehr als 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. (sp-x)

12.03.2014

Ford Focus ST: Auch mit Diesel

Ford bietet den Focus ST künftig erstmals auch mit Dieselmotor an. Die Sportversion des Kompaktwagens soll einen 2,0-Liter-Turbo mit rund 134 kW/182 PS Leistung erhalten. Angaben zu Verbrauch, Fahrleistungen oder dem Zeitpunkt der Markteinführung macht der Hersteller noch nicht, der Dieselsportler soll aber noch in der gerade gelifteten, aktuellen Focus-Generation auf den Markt kommen.

Bislang hat Ford seine ST-Modelle lediglich mit Ottomotoren angeboten. Im aktuellen Focus ST tut ein 2,0-Liter-Triebwerk mit 184 kW/250 PS Dienst. Mit der Erweiterung um den ersten Dieselmotor folgen die Kölner dem VW-Modell. Dort gibt es neben dem Golf GTI bereits seit 1983 ein besonders sportliches Dieselmodell mit dem Kürzel GTD. In der aktuellen Generation kommt der Golf GTD auf eine Leistung von 135 kW/184 PS. (sp-x)

05.09.2013

Ford EcoSport: Sondermodell "Limited Edition"

Erst Anfang nächsten Jahres kommt der EcoSport auf den deutschen Markt, doch schon jetzt legt Ford ein Sondermodell des Mini-SUV auf. Bei der „Limited Edition“ ist der Name Programm: Nur 110 Fahrzeuge soll es in Deutschland geben, sie werden ausschließlich über Facebook angeboten.

Für 19.950 Euro kann der EcoSport als „Limited Edition“ ab sofort auf der deutschen Ford-Facebookseite bestellt werden. Im Vergleich zum Serienmodell soll das einem Kundenvorteil von 3.390 Euro entsprechen.

Zu dieser Variante gehören unter anderem Lederausstattung, 17-Zoll-Leichtmetallräder, Parkpilot sowie das Multimediasystem Ford Sync mit integriertem Notrufassistenten. Zur Wahl stehen die Karosseriefarben Rot, Schwarz und Weiß. Angetrieben wird das Mini-SUV von einem 92 kW/125 PS starken Dreizylinder-Benziner mit 1,0 Liter Hubraum.

Mit dem EcoSport baut Ford sein SUV-Portfolio nach unten aus. Der Kleine auf Fiesta-Basis will sich gegen Fahrzeuge wie den Nissan Juke, Opel Mokka, Peugeot 2008 und Mini Countryman behaupten.

14.08.2013

Fiat 500: Sondermodell "GQ"

Der Fiat 500 ist nicht nur in verschiedenen Karosserievarianten erhältlich, es gibt auch viele Sonderversionen des kultigen Italieners. Das neuste Modell wurde in Zusammenarbeit mit dem Männermagazin „Gentlemen's Quarterly“ entwickelt. Während der Fiat 500 by Gucci eher die Signora ansprach, soll der 500 GQ das männliche Mobil werden.

Von den anderen 500er-Modellen hebt sich der GQ auf den ersten Blick durch seine zweifarbige Lackierung ab. Der obere Bereich der Karosserie ist Metallic-Schwarz, unten ist der Kleinstwagen grau, beides getrennt durch eine graue Kontrastlinie. Außerdem gibt es schwarze Ledersitze mit orangenen Ziernähten, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie sportliche Seitenschweller und Stoßfänger.

Der Fiat 500 GQ ist sowohl als Limousine als auch als Cabrio erhältlich. Der Preis für den Einstiegsbenziner mit 51 kW/69 PS in der Limousine liegt bei 15.800 Euro, das Cabrio kostet mindestens 18.300 Euro. Darüber hinaus stehen zwei weitere Benziner mit 63 kW/85 PS oder 73 kW/100 PS sowie einen Diesel mit 70 kW/95 PS zur Wahl. Der Aufpreis gegenüber dem normalen Fiat 500 beträgt knapp 4.000 Euro. (sp-x)

Seite 1 
von 4   
1 2 3

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.