Meldungen

31.03.2015

Sonderedition: Porsche Panamera

Als Sonderedition mit mehr Ausstattung ist der Porsche Panamera ab Juni erhältlich. Die ausschließlich mit Sechszylindermotoren angebotene Spezial-Auflage ist optisch unter anderem an schwarzen Seitenscheibenleisten zu erkennen. Zudem gibt es 19-Zoll-Räder, eine zweifarbige Teilleder-Ausstattung und Porsche-Wappen an allen Kopfstützen sowie ein Sport-Lenkrad. Für den wichtigsten Markt China sowie für den US-Markt sind zudem spezielle Ausstattungen erhältlich.

Der Preis für den 310 PS starken Benziner liegt bei 86.490 Euro. Der Panamera Diesel Edition (300 PS) kostet 88.275 Euro und der Panamera 4 Edition mit ebenfalls 310 PS, steht mit 91.131 Euro in der Preisliste. Der Aufpreis gegenüber den Standardmodellen beträgt damit rund 3000 Euro. Die Sonder-Editionen sollen die Verkäufe des seit 2009 erhältlichen Panamera stützen. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 24.864 Exemplare ausgeliefert. (sp-x)

22.10.2012

Porsche Panamera: Sondermodell "Platinum Edition"

Porsche veredelt seinen Luxuslimousine Panamera. Das neue Sondermodell Platinum Edition wartet mit platinsilbern lackierten Anbauteilen und exklusiver Innenausstattung auf. Die Preise beginnen bei 79.707 Euro, die Diesel-Variante kostet 82.206 Euro und der Panamera 4 Platinum Edition ist für 87.323 Euro zu haben. Der Basis Panamera mit dem 3,0-Liter-V6 und 220 kW/300 PS kostet 77.446 Euro.

In der Farbe des Edelmetalls lackiert sind unter anderem Außenspiegel-Unterschalen, Lufteinlassgitter-Lamellen, seitliche Luftauslassblenden, Zierleiste auf dem Heckdeckel und  der Heckdiffusor. Als Karosseriefarbe stehen Schwarz, Weiß, Grau und Braun zur Wahl.

Zum Ausstattungsumfang zählen unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer, 19-Zoll-Räder,  Einparkhilfe und automatisch abblendbare Außen- und Innenspiegel. Der Innenraum ist in Schwarz/Beige gehalten. Zum Serienumfang zählen zudem eine Teillederausstattung, Sound- und Navigationssystem, Sitzheizung vorne sowie ein Sportlenkrad. (sp-x)

30.05.2012

Porsche 911: Sondermodell Club Coupe

Mit einem exklusiven Sondermodell seines Sportwagens 911 feiert Porsche die Gründung des ersten offiziellen Fan-Clubs vor 60 Jahren. Das nur 13 Mal gebaute "Club Coupe" basiert auf dem Carrera S, erhält allerdings eine Leistungssteigerung um 30 PS auf 316 kW/430 PS. Äußere Kennzeichen sind unter anderem eine Lackierung in Brewster-Grün und 20-Zoll-Räder. Im aufgewerteten Innenraum machen individuell gefertigte Zierleisten jedes Fahrzeug zum Unikat.

Wer das Sondermodell erwerben will, muss Mitglied in einem der weltweit 640 anerkannten Porsche-Clubs sein. Und selbst die rund 181.000 Marken-Fans, die diese Bedingung erfüllen, benötigen Glück und Geld. Denn das Kaufrecht für eines der zwölf 169.969 Euro teuren Exemplare wird über das Internet verlost. Das 13. "Club Coupe" geht an das Porsche-Museum. (sp-x)

25.08.2011

Porsche 911: Preise

Am 3. Dezember kommt der neue Porsche 911 mit der internen Bezeichnung 991 in den Handel. Die Preise für diese siebte Generation des Sportwagenklassikers beginnen bei 88.037 Euro für den 350 PS starken Carrera. Der Carrera S mit 400 PS kostet 102.436 Euro. Mit einem Normverbrauch von 8,2 Litern unterbietet der Carrera mit Automatikgetriebe seinen Vorgänger um rund 1,6 Liter beim Verbrauch. (SP-X)

12.05.2011

Porsche: 911 Carrera 4 GTS

Unter den monetär besonders potenten Potentaten des Mittleren Ostens war es früher nicht unüblich, ein Porsche-Modell in jeder lieferbaren Farbe zu besitzen. Das erfordert heute zumindest ein mittleres Parkhaus zum Abstellen der Boliden. Mit dem Carrara 4 GTS als Coupé und Cabrio steigt ab Juli alleine die Zahl der Elfer-Versionen auf 23. Unter die breite Karosse des Carrera 4, die auch schon der bisherige GTS trug, packten die Zuffenhausener Variationskünstler nun den Antrieb des Allrad-Elfers mit der Ausstattung und dem 300 kW/408 PS-Motor des GTS.

Dabei ist es ihnen gelungen, den Verbrauch gegenüber dem Carrera 4 S, trotz der Mehrleistung von 23 PS, gleich zu halten. Das allradgetrieben GTS-Coupé benötigt im Schnitt glatte 11 Liter, das Cabriolet verlangt 0,2 Liter mehr. Im direkten Vergleich zum normalen GTS mit Hinterradantrieb verbraucht der Carrera 4 GTS 0,4 Liter mehr.

Für die sportliche Kundschaft dürften allerdings die möglichen Fahrleistungen mindestens genauso entscheidend sein. Das Coupé sprintet in 4,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km /h, das Cabrio lässt sich 0,2 Sekunden länger Zeit für diese Übung. Mit dem Doppelkupplungsgetriebe (PDK) sind beim Sprint 0,2 Sekunden einsparbar.

GTS-Kunden profitieren neben der Zusatzleistung vor allem vom Ausstattungspaket des Modells. Das gilt auch für die Allradversion. Auffällig sind die schwarz lackierten 19-Zoll-Felgen mit Zentralverschluss. Von den Hinterrad-GTS-Modellen unterscheidet sich der 4 GTS durch zusätzliche Reflektorstreifen zwischen den Heckleuchten und die Typbezeichnung auf den Türen. Das 4 GTS Coupé kostet 111.956 Euro, das Carrera 4 GTS Cabrio 122.071 Euro. Damit sind beide jeweils  rund 7.000 Euro teurer als die hinterradgetriebenen GTS. (SP-X)

09.05.2011

Porsche Cayman S: Sondermodell "Black Edition"

Für alle, denen der Cayman S von Porsche nicht sportlich genug ist, hält der Stuttgarter Sportwagenbauer das Sondermodell Cayman S Black Edition parat. Der in einem auffälligen Schwarz gehaltene Zweisitzer wird von einem 3,4-Liter-Sechszylinder-Boxermotor angetrieben, dessen Leistung um zehn PS auf 242 kW/330 PS erhöht wurde. Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt nach 5,1 Sekunden, wenn man sich für das Sechsgang-Schaltgetriebe entscheidet. Mit dem optional erhältlichen Doppelkupplungsgetriebe werden die 100 km/h nach 5,0 Sekunden erreicht. Wer unter den 5 Sekunden bleiben möchte, muss auf das Sport Chrono Paket mit der darin enthaltenen Launch Control zurückgreifen: Damit vergehen lediglich 4,8 Sekunden für den prestigeträchtigen Standardsprint. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 279 km/h um zwei Kilometer pro Stunde über dem des Serienmodells.

Schwarz lackierte 19 Zoll Boxster Spyder-Räder, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht sind ebenso an Bord wie automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel. Platz nehmen Fahrer und Beifahrer im Mittelmotor-Coupé auf schwarzen Teilledersitzen mit Porschewappen auf den Kopfstützen. Hinweis auf das Sondermodell geben die aus Edelstahl gefertigten Türeinstiegsblenden, die mit dem Schriftzug Black Edition versehen sind.

Das Mehr hat allerdings seinen Preis. Porsche bietet das Sondermodell ab Juli 2011 für 67.807 Euro an, das sind 5.236 Euro mehr als für das Serienmodell in Rechnung gestellt werden. (SP-X)

03.02.2011

Porsche Boxster S: Schwarzes Sondermodell

Porsche beweist sich ein weiteres Mal als Meister der Diversifikation bereits bestehender Modelle. Mit dem Boxster S Black Edition bringen die Stuttgarter ab März ein auf 987 Exemplare limitiertes Sondermodell, das sich letztlich nur durch konsequente Farbgebung, zusätzliche Ausstattung und etwas mehr Leistung vom Serienmodell abhebt.

Die Editionsausstattung basiert auf dem umfangreich ausgestatteten Serienmodell Boxster S und ist – wie der Name schon deutlich macht – komplett in schwarz gehalten. Karosserie, Verdeck, 19-Zoll-Alus, Endrohre, Überrollbügel und selbst der Modellschriftzug sind in „black“ gehalten. Gleiches gilt für den gesamten Innenraum.
Porsche ruft für diesen Boxster 63.404 Euro auf, rund 6.430 Euro mehr als für den normalen Boxster S. Der Aufpreis relativiert sich aber, denn im Sondermodell sind diverse Ausstattungen an Bord, die sonst extra bezahlt werden müssen. Dazu zählen Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Navigation, Klimaautomatik, Windschott und besonders leichte Alufelgen. Zudem leistet der Motor im Editionsmodell 235 kW/320 PS und damit zehn Pferdestärken mehr als in Serienfahrzeug. Porsche spricht letztlich sogar von einem, nicht näher bezifferten Preisvorteil für den Kunden.

Die aus der Mehrleistung resultierenden Fahrwerte können sich sehen lassen. Der Boxster S Black Edition beschleunigt in 5,2 Sekunden auf 100 km/h und holt damit eine Zehntelsekunde aufs Normalmodell heraus. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 276 km/h nochmals 2 km/h höher, der Verbrauch bleibt mit 9,8 Litern aber auf dem gleichen Niveau. Mit der optionalen, siebengängigen Doppelkupplung (PDK) geht der Spritkonsum sogar auf 9,4 Liter herunter, der Standardspurt gelingt mit 5,1 Sekunden dann eine weitere Zehntel schneller und nur bei der Vmax muss man mit 274 km/h leichte, letztlich aber irrelevante Abstriche hinnehmen. (SP-X)

06.08.2009

Porsche Panamera: Veredelung

Mit Zierteilen aus Mahagoni- und Ahorn-Holz lässt sich der Innenraum des Porsche Panamera nun veredeln. Der Aufpreis beläuft sich bei den Modellen Panamera S und 4S auf 2.546 Euro, beim Top-Modell Panamera Turbo sind es 1.773 Euro. Im Rahmen der Individualisierungsprogramms "Exclusive" bietet der Sportwagenhersteller zudem weitere neue Design-Aufwertungen für den Gran Turismo an. Unter anderem gibt es lederbezogene Luftdüsen, Aluminium-Wählhebel für die Automatik und beleuchtete Türeinstiegsblenden aus Carbon. Das gesamte Angebot zeigt ein ab sofort beim Händler erhältlicher Katalog.
23.01.2009

Porsche 911 GT3 RSR: Leicht überarbeitet

Mit gewachsenem Hubraum, veränderter Optik und verbesserter Fahrdynamik schickt Porsche seinen Rennwagen 911 GT3 RSR jetzt auf die Piste. Statt aus 3,8 Litern schöpft der Sportler seine Leistung nun aus 4,0 Litern Hubraum. Durch eine Reduzierung des Luftmengenbegrenzers für die kommende Rennsport-Saison leistet der Sportler nun 450 PS, das Drehmomentmaximum beträgt unverändert 430 Nm bei 7.250 U/min. Auch am Luftwiderstand haben die Stuttgarter gearbeitet und die Werte durch Modifikationen an der Karosse verbessert. Besonders auffällig sind dabei die vergrößerten Lufteinlässe auf der Fronthaube des Sportlers. Zudem sorgen eine leichtere Bremsanlage sowie ein leichterer Kabelstrang für optimierte Fahrdynamik. Von dem Rennwagen sollen weltweit rund 20 Einheiten gebaut werden, die in Deutschland zu Preisen von rund 452.200 Euro an Kunden übergeben werden.
1

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.