Meldungen

31.07.2015

Sportliches Sondermodell: Renault Megane Coupé

Als Sondermodell „275 Cup-S“ bietet Renault nun für 29.990 Euro die besonders sportliche und 273 PS-starke R.S.-Version des Megane Coupés an. Der Kompaktsportler verfügt über aus dem Rennsport adaptierten Details wie das Cup-Fahrwerk mit mechanischer Differenzialsperre sowie manuell einstellbaren „Road & Track“-Stoßdämpfer. Diese Technik sorgt für bessere Traktion und erlaubt das frühere Herausbeschleunigen aus Kurven. Dazu kommen noch ein steiferer Querstabilisator, der den Wankwinkel in schnell gefahrenen Kurven senken soll sowie eine Bremsanlage von Brembo.

Auch lässt sich beim Sondermodell über eine Stellschraube die Dämpferhärte manuell regulieren und somit optimal auf Straße oder Rennstrecke anpassen. Laut Hersteller ist das ein Novum im Segment der kompakten Sportler. Der Fahrer kann außerdem zwischen drei Fahrprogrammen („Normal“, “Sport“, „Race“) wählen, bei der Einstellung „Race“ wird das elektronische Stabilitätsprogramm deaktiviert.

Optisch unterscheidet sich das Sondermodell des Renault Megane Coupés lediglich an den 18-Zoll-Leichtmetallrädern in mattem Schwarz von seinen zivilen Brüdern. Im Innenraum erhält der R.S. 275 Cup-S ein Sportlenkrad mit Alcantara-Bezug sowie Sportsitze. Optional sind 19 Zoll Leichtmetallräder, eine Titan-Auspuffanlage oder auch das hauseigene Multimediasystem R-Link verfügbar. Aktuell kostet das Megane Coupé 23.720 Euro. In der höchsten Ausstattungsstufe und mit dem stärksten Motor (265 PS) werden 27.950 Euro fällig. (sp-x)

13.02.2014

Renault Zoe: Auch an der Haushaltssteckdose laden

Renault bietet für seinen Elektro-Kleinwagen nun ein Ladekabel zum Anschluss an die Haushaltssteckdose an. Das sogenannte „Notladekabel“ mit 6,90 Metern Länge ist ab sofort für 599 Euro über die Optionsliste zu bekommen. Wer bereits einen Zoe besitzt, kann es auch einzeln kaufen.

Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten hat Renault bislang darauf verzichtet, ein Schuko-Kabel für normale Steckdosen anzubieten. Bisher ließ sich der Zoe nur an die Mennekes-Typ-2-Steckdosen von Ladesäulen oder der eigens zu installierenden Wallbox in der heimischen Garage anschließen. Offenbar hatte das für Unmut bei den Kunden gesorgt, so dass die Franzosen nun in der Kabelfrage nachziehen.

Trotz des fehlenden Kabels war der Zoe im vergangenen Jahr mit 1.019 Neuzulassungen das meistverkaufte Elektroauto in Deutschland. Der Viersitzer kostet mindestens 21.700 Euro, zusätzlich muss die Batterie für mindestens 79 Euro im Monat gemietet werden. (sp-x)

29.08.2013

Renault Wind: Ausgepustet

Er war offenbar nur ein laues Lüftchen: Renault nimmt nach nur drei Jahren den Mini-Roadster Wind vom Markt. Der Blechdach-Zweisitzer auf Basis des Kleinstwagens Twingo fand in Deutschland seit seiner Markteinführung im Juni 2010 lediglich 4.000 Käufer. Im laufenden Jahr konnten sich nur noch 159 Kunden für den Oben-Ohne-Winzling begeistern. Die Produktion wurde dem Bericht zufolge bereits im Juni eingestellt. Ein Verkaufshindernis dürfte neben dem gewöhnungsbedürftigen Design und der miserablen Rundumsicht der vergleichsweise hohe Einstiegspreis von 17.200 Euro gewesen sein.

Ob es künftig wieder einen offenen Renault-Kleinstwagen geben wird, ist noch unklar. Ganz unwahrscheinlich ist es aber nicht, da sich der Franzose künftig die Plattform mit der kommenden Generation des Smart Fortwo teilt, der wohl auch wieder als Cabrio aufgelegt wird. (sp-x)

18.04.2013

Renault Clio: Vorgänger wird günstiger

Der französische Hersteller Renault macht Kleinwagen-Fans ein Angebot: Den Clio Collection gibt es als Dreitürer schon zum Preis von 9.990 Euro. Dabei handelt es sich allerdings nicht um das aktuelle Modell, sondern um dessen Vorgänger. Der stand schon als Basis für den inzwischen eingestellten Renault Campus zur Verfügung.

Der Fünftürer kostet tausend Euro mehr als der Dreitürer. Im Preis inbegriffen sind bei beiden Modellen Klimaanlage, das MP3-fähige CD-Radio, elektrische Fensterheber und Zentralverriegelung. Als Motor steht der 1,2-Liter-Benziner mit 55 kW/75 PS zur Verfügung, Normverbrauch 5,6 Liter auf 100 Kilometer.

Der Clio der dritten Generation ist sicherheitstechnisch noch up-to-date: Er bekam die Höchstwertung von fünf Sternen im Euro-NCAP-Crashtest. Der Nachfolger, also der neue Renault Clio, ist ab 12.800 Euro zu bestellen. (sp-x)

10.04.2013

Renault: Sondermodelle "Paris"

Mit umfangreicher Ausstattung warten die neuen „Paris“-Sondermodelle von Renault auf. In der neuen Variante verfügen die Modelle Twingo, Mégane, Scénic, Laguna, Espace und Koleos unter anderem über Klimaanlage oder Klimaautomatik, MP3-Audioanlage, Lederlenkrad und Nebelscheinwerfer. Den Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras gibt der Hersteller mit bis zu 2.010 Euro an. Für die neuen Modelle Clio und Captur wird die Sonderausführung nicht angeboten.

Günstigstes Modell der neuen Editions-Reihe ist der Kleinstwagen Twingo „Paris“, den es in mit dem 55 kW/75 PS starken Einstiegsbenziner für 11.290 Euro gibt. In der mager ausgestatteten Basisvariante werden für den Viersitzer mit gleichem Motor 9.990 Euro fällig. Der kompakte Mégane kostet in der „Paris“-Version als fünftürige Limousine ab 16.900 Euro, den Kompakt-Van Scénic gibt es für 19.990 Euro. Das Kompakt-SUV Koleos „Paris“ steht für 28.200 Euro beim Händler, der große Van Espace für 32.440 Euro. (sp-x)

15.10.2012

Renault Kangoo: Sparsamer

Renault hat die Spritsparversionen des Kangoo sparsamer gemacht. Der 1,5-Liter-Diesel soll nun in der Variante „Energy“ nur noch 4,3 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen. Der unter anderem mit Start-Stopp-System auf minimalen Durst getrimmte Vierzylinder ist in den beiden Leistungsstufen 55 kW/75 PS und 66 kW/90 PS erhältlich. Bislang benötigte er mindestens 4,4 Liter. Die Preise starten bei 19.090 Euro für die nur mit dem stärkeren Diesel erhältliche Pkw-Version, der Transporter kostet ab 15.400 Euro ohne Mehrwertsteuer. (sp-x)

12.07.2012

Renault Mégane Coupé R.S.: Sondermodell "Red Bull Racing"

Auf 50 Einheiten für Deutschland limitiert ist das Sondermodell Mégane Coupé R.S. Red Bull Racing, das ab Oktober zur Verfügung steht. Renault und der Rennstall feiern damit ihre Kooperation in der Formel 1. Einen Preis gibt es noch nicht, jedoch kostet schon das normale Coupé R.S. knapp 28.000 Euro.

Beim Antrieb bleibt alles beim Alten: Unter der Haube schlägt ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 195 kW/265 PS der hier allerdings nur 7,5 Liter auf 100 Kilometer (174 g/km CO2) verbraucht und damit um 0,7 Liter sparsamer ist als das Serienmodell. Die Red-Bull-Variante verfügt über ein sportliches Cup-Fahrwerk inklusive mechanischer Differenzialsperre und eine Start-Stopp-Automatik.

02.07.2012

Renault Laguna: Sondermodell "Sportway"

Mit umfangreicher Komfortausstattung wartet das Sondermodell Renault Laguna Sportway auf. Sowohl Limousine als auch Kombi der Mittelklassebaureihe verfügen unter anderem über Klimaautomatik, Tempomat und ein Soundsystem mit acht Lautsprechern. Zu erkennen ist das Sondermodell an schwarz lackierten Außenspiegelgehäusen und getönten Scheiben hinten. Die Preisliste startet bei 23.990 Euro für den Viertürer mit dem 103 kW/140 PS, der Kombi kostet 1.000 Euro Aufpreis. Den Kundenvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras beziffert der Hersteller mit 2.000 Euro. Die Preise für den Standard-Laguna beginnen bei 23.400 Euro. (sp-x)
30.05.2012

Renault Clio: Sondermodell "GPS"

Mit umfangreicher Ausstattung wartet das Sondermodell Renault Clio GPS auf. Der Kleinwagen verfügt unter anderem über Klimaanlage, MP3-Radio und ein portables Navigationsgerät. Für den Antrieb sorgt ein Benziner mit 55 kW/75 PS. Die Preisliste startet bei 9.990 Euro für die dreitürige Version, der Aufpreis für den Fünftürer beträgt 800 Euro. Damit ist das Sondermodell rund 2.400 Euro preiswerter als die bisherige Einstiegsversion. (sp-x)

28.02.2012

Renault Clio Campus: Sodermodell "Yahoo"

Viel Ausstattung für wenig Geld bietet das neue Sondermodell Renault Clio Campus Yahoo. Der als Dreitürer 9.990 Euro teure Kleinwagen hat unter anderem Klimaanlage, Zentralverriegelung mit Fernbedienung und elektrische Fensterheber an Bord. Die fünftürige Version kostet 700 Euro extra. Für den Antrieb sorgt jeweils ein 55 kW/75 PS starker Benziner.

Der Clio Campus basiert auf dem seit 1998 gebauten Vorgängermodell des aktuellen Clio. Bislang kostet das preiswerteste Modell 9.990 Euro, musste aber unter anderem ohne Klimaanlage auskommen. Der Schleuderschutz ESP ist für den Clio Campus nicht zu haben. (sp-x)

Seite 1 
von 5   
1 2 3

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.