Kaufberater VW Passat
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Kaufberater VW Passat Kaufberater (Technikhighlights)

Kaufberater: VW Passat Kaufberater (Technikhighlights)

Passat-Hightech-Land

29.08.2008

Im aktuellen VW Passat, egal ob Limousine, Variant oder CC, gibt es einige Systeme, die für Verblüffung sorgen können. AutoScout24 stellt Ihnen die interessantesten Highlights kurz vor.

Wer bitteschön braucht einen Abstandsradar, einen Spurhalteassistent, einen automatischen Einparkassistent oder ein Navigationssystem mit mehr als 30 Gigabyte Platz für Musik? Niemand? Richtig. Aber wenn man sich an solchen Hightech-Produkten erfreuen kann, ist es gut zu wissen, dass es sie gibt. Im Passat sind viele gegen Aufpreis erhältlich, die in Luxusfahrzeugen gar nicht zu bekommen sind. Hier die Beispielliste:

ACC

Galerie: Kaufberater VW Passat Kaufberater (Technikhighlights)ACC nennt Volkswagen die automatische Distanzregelung mit integrierter Frontkamera. Das System funktioniert ab Geschwindigkeit von etwa 30 km/h bis zu 200 km/h und beinhaltet als Grundsystem den Tempomat, der eine eingestellte Geschwindigkeit konstant hält. Im Passat (nur mit DSG oder Automatik) wurde dieses System um die Funktionen Beschleunigen und Bremsen erweitert. So kann der Fahrer beispielsweise Tempo 130 einstellen und muss theoretisch von Flensburg bis Rosenheim nicht mehr selbst beschleunigen und bremsen. ACC übernimmt all die Aufgaben und soll damit Stress vom Fahrer abwenden und Sicherheit geben. Kostenpunkt: ab etwa 1.900 Euro inklusive Multifunktionslenkrad und Radio.

Lane Assist

Galerie: Kaufberater VW Passat Kaufberater (Technikhighlights)Ein bislang nur für den CC erhältliches Extra ist der Lane Assist. Das System arbeitet ebenfalls mit einer Kamera in der Frontscheibe und funktioniert ab 60 km/h. Die Kamera vermisst stets die eigene Fahrspur. Verlässt der CC diese, ohne dass der Blinker betätigt wurde, lenkt das System sanft zurück in die Spur. Der Fahrer merkt dieses Gegenlenken deutlich, bleibt aber ohne Anstrengung noch immer Herr der Lage. Sollte das Verlassen ohne Blinker zwei Mal hintereinander erfolgen, erscheint im Kombiinstrument der Hinweis zum eigenmächtigen Lenken inklusive Warnton. Das soll eventuell eingeschlafene Fahrer wieder aufwecken. Im Baustellenbereich und bei schlechter Fahrbahnmarkierung stößt das System an seine Grenzen. Kostenpunkt: 515 Euro.

DCC

Galerie: Kaufberater VW Passat Kaufberater (Technikhighlights)DCC nennt Volkswagen die elektronische Fahrwerksregelung (...mehr), die ein Anpassen der Dämpfer in drei Stufen zulässt. Der Fahrer hat per Knopfdruck die Wahl zwischen Comfort, Normal und Sport. Damit verändert er die Öl-Durchflussgeschwindigkeit an Ventilen und beeinflusst so die Abstimmung. Es funktioniert nicht wie Audis Magnetic-Ride-Fahrwerk, das durch Anlegen einer elektrischen Spannung die Fahrwerks-Härte variiert. Das VW-System gibt es für alle Passat-Modelle außer im 1.6 und im Bluemotion zum Preis von 1.025 Euro.

RNS 510

Eines der besten Navigations- und Entertainmentsysteme stellt derzeit das RNS 510 dar. Die Audio-Navigations-Einheit lässt sich intuitiv im Verbund aus festen Bedientasten und einem berührungsempfindlichen Bildschirm bedienen. Neben den Kartendaten für West- oder Osteuropa bietet es Speicherplatz für rund 30 Gigabyte Musik, die auf die Festplatte übertragen werden können. Außerdem hat man die Option Musik oder Fotos via SD-Speicherkarte oder DVD zu genießen. Auf Wunsch lässt sich das RNS 510 um den Multimedia-Adapter erweitern, der einen Anschluss von USB-Stecker oder iPod erlaubt. Der Preis beginnt bei 2.575 Euro. Um den Musikgenuss zu vollkommenen, bieten die VW ein sehr gut ausbalanciertes Dynaudio-Soundsystem an. Zusatzkosten: iPod-Adapter (Multimedia-In) 165 Euro, Dynaudio-Soundsystem gut 1.100 Euro, plus Rückfahrkamera mit variablen Lenkorientierungslinien für 365 Euro. Schade, dass das DAB Digitalradio nur in Verbindung mit CD-Radios lieferbar ist.Galerie: Kaufberater VW Passat Kaufberater (Technikhighlights)

Parklenkassistent

Der Parklenkassistent hilft in Not geratenen Städtern, die das Einparken satt haben. Ein Sensor an den Seiten vermisst beim Vorbeifahren bis 30 km/h die Parklücken. Sollte eine passende Lücke dabei sein – die übrigens rund 1,30 Meter länger sein muss, als der Passat selbst – erscheint eine Anzeige im Display und fordert auf, den Rückwärtsgang einzulegen. Nun noch Gas geben, kuppeln (bei Schaltgetriebe) sowie bremsen und der Passat bugsiert sich selbst in drei Zügen in die Mega-Lücke. In Erprobung ist derzeit ein System, das in vier Zügen einparkt. Vorteil: Die Lücke kann deutlich kleiner ausfallen. Kosten: 755 Euro.

ContiSeal

Der Unkapputtbar-Reifen von Continental heißt ContiSeal. Seal bedeutet Abdichtung und beschreibt das System treffend. Fährt man mit dem CC – er ist derzeit weltweit das einzige Automobil mit diesen Reifen – beispielsweise in einen Nagel (bis zu einem Durchmesser von etwa fünf Millimetern), versiegelt augenblicklich eine Dichtlage die Schadenstelle. Selbst wenn der Nagel nun herausgezogen wird, kann mit dem Reifen problemlos weitergefahren werden. Ein Tausch ist nicht nötig. Heikel wird es allerdings bei Beschädigungen an der Reifenflanke. Hier versagt die Seal-Technologie. Aber selbst Tyre-Fit würde in dieser Situation nicht weiterhelfen.

Freisprecheinrichtung Premium

Galerie: Kaufberater VW Passat Kaufberater (Technikhighlights)Die Freisprecheinrichtung Premium funktioniert via Bluetooth. Das bedeutet, man kann sein Mobiltelefon (Telefon sollte SIM-Access-Profile besitzen) mit aktivierter Bluetooth-Funktion einfach in der Jackentasche lassen und es wird bei jedem Einstieg in das Auto automatisch angekoppelt. Das neue und bislang nur bei wenigen Automobilherstellern eingesetzte System bietet jedoch zusätzlich den Vorteil, dass es sich die Daten von der SIM-Karte nimmt und das Mobiltelefon dann in eine Art Schlafmodus versetzt. Vorteil: Die Mobilfunkstrahlung ist nicht mehr im Fahrzeug, da die Autoantenne genutzt wird, die Sprachqualität verbessert sich, die Akkulaufzeit ist größer und man hat alle Kontakte im Telefonbuch des Passats gespeichert. Zudem gibt es ein großes Eingabefeld auf dem RNS 510 oder aber eine separate Tastatur, die aus dem Armaturenbrett ausfährt.

 
3
39

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.