Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Kommentar: Shanghai Auto Show 2013

Kommentar: Shanghai Auto Show 2013

Zeitenwende

25.04.2013

China ist die Zukunft. Wenn Du es hier schaffst, schaffst Du es überall. Ohne China kein Erfolg. Bei genauer Betrachtung klingen solche Äußerungen deutscher Vorstandschefs wie das Pfeifen im Walde.

Europas Automarkt bricht ein. Der niedrigste Absatz seit der Wende. Seit eineinhalb Jahren geht der Trend nur nach unten. Mercedes gibt eine Gewinnwarnung aus und selbst VW muss einen herben Gewinneinbruch hinnehmen. In Shanghai dagegen findet die mittlerweile drittgrößten Automesse der Welt statt, sie gilt als Leitmesse. Nicht nur für den gesamten asiatischen Raum, sondern auch global, wenn man sich den Premierenreigen bei Mercedes (GLA), BMW (X4) oder VW (Crossblue Coupé) ansieht.

Laut VDA legte der chinesische Automarkt von Januar bis März 2013 gegenüber dem ersten Quartal 2012 um 25 Prozent zu, allein im März wurden 1,4 Millionen Pkw verkauft. Laut VDA-Chef Wissmann halten die deutschen Hersteller an diesem Markt einen Anteil von gut 20 Prozent - jedes fünfte verkaufte Auto in China kommt also von einem deutschen Hersteller. Vor allem für die deutschen Premiumhersteller ist China wichtig: Sie haben erstens einen Marktanteil von 80 Prozent und können zweitens mit ihren teuren und begehrten Modellen hohe Margen realisieren. Besonders wichtig ist daher auch eine Produktion im Land selbst, da auf importierte Fahrzeuge hohe Zölle anfallen.

„Das dynamischste Wachstum der Weltautomobilmärkte kommt aus Asien und dort besonders eben auch aus China“, sagt Matthias Wissmann, und so gleiche die gute Performance in China den nachlassenden europäischen und deutschen Autoabsatz aus und sichere Arbeitsplätze.

Doch bei einem Messerundgang kommen einem weitere Gedanken: Die chinesischen Autoproduzenten zeigen nach den Kopier-Exzessen der vergangenen Jahre vermehrt eigene Kreationen. Und das ist kein Wunder, ist es doch Ziel der Joint-Ventures mit westlichen Autofirmen, tiefe Einblicke in die Konzeption und Fertigung von (nach westlichen Maßstäben) modernen Autos zu erhalten. BAIC, Dongfeng, FAW, SAIC, BYD , Brilliance, Chery erhöhen dabei nicht nur ihre eigene Kompetenz, sondern versuchen sich auch an eigenen Konzepten, Kabinenrollern, Elektromobilen oder Dreirädern. Und mit Qoros ist zudem eine Marke entstanden, die vor allem auf den Export nach Europa ausgerichtet ist.

Der Staatsregierung in Peking ist dem Vernehmen nach auch die teilweise marktbeherrschende Stellung deutscher Produzenten ein Dorn im Fünfjahresplan. Und so könnte schon bald die nächste Stufe der chinesischen Wachstumsstrategie gezündet werden: Staatsquoten für die heimische Autoindustrie. Erste Schritte wurden bereits vor einem Jahr eingeleitet, Dienstwagen von Staatsbediensteten und Parteifunktionären sollten nur noch von chinesischen Marken kommen. Berichte über angeblich krebserregende Innenraummaterialien in Autos aus deutscher Produktion und massenhafte Rückrufe für Doppelkupplungsgetriebe (VW), die nicht dem Standard der in Deutschland produzierten Getriebe entsprächen, ergänzen das Bild der harten Bandagen mit denen in China gekämpft wird.

Für die deutschen Autobosse heißt das: So schnell wie möglich so viel wie möglich in China verdienen, um dann in den nächsten Wachstumsmarkt (Indien) hineinzuwachsen und in der Zwischenzeit in Europa die modernsten Autos der Welt ausdenken, bauen und anbieten. Denn in spätestens zwanzig Jahren werden die Chinesen hier bei uns mit Audi, BMW, VW, Mercedes, Opel und Ford konkurrieren. Qoros ist erst der Anfang.

 
4
10

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.