Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Kurztest Mercedes S320 CDI 4Matic

Kurztest: Mercedes S320 CDI 4Matic

Oberklasse-Pflug

12.02.2007

Die S-Klasse von Mercedes gilt als eines der luxuriösesten Autos überhaupt. Sogar in den USA zeugt es von Stil, den großen Mercedes zu fahren, am liebsten die Allradvariante 4Matic.
Im ehemaligen Olympiadorf und Ski-Dorado Lake Placid nahe der kanadischen Grenze wollte ich der Allrad-Oberklasse auf den Zahn fühlen.
Doch mangels Schnee wurde aus dem geplanten zünftigen Schnee-Test eine Riesensauerei…

Zehn Grad Celsius Anfang Januar sind in einem Skiort erst mal eine Enttäuschung. Nicht nur für die angereisten Journalisten, sondern noch viel mehr für die Bewohner von Lake Placid, die dieses Jahr ihr Schicksal mit den Österreichern teilen. Und so besteht das Testgelände hinter dem verschlafenen Flughafen größtenteils aus Sandpassagen und ziemlich saftigen Wiesen - doch das sollte sich bald ändern.

Stilvoll in den Matsch

Galerie: Kurztest Mercedes S320 CDI 4MaticZunächst einmal besticht auch die einfachste S-Klasse, ein 320 CDI, durch den glaubhaften Oberklasse-Auftritt. Der gediegene Innenraum scheint leise zu seufzen als ich mich mit meinen Modderboots auf den Fahrersitz schwinge. Der edle Ledersessel und das Lenkrad sind schnell elektrisch in eine optimale Position gebracht, das Automatikwählhebelchen auf „D“ gestellt und das ESP deaktiviert.

Sanft streichle ich das Gaspedal und die Fuhre gleitet Richtung Gelände. Rasch merke ich wie handlich der Zweitonner ist, die fünf Meter Außenlänge fallen abseits der Straße nicht auf. Mit einem Finger am Lenkrad dirigiere ich den Oberklasse-Benz Richtung Sandpiste und stürze ihn den Hang hinab, den gerade eine G-Klasse durchpflügt hat.

„S“ geht immer weiter…

Galerie: Kurztest Mercedes S320 CDI 4MaticWie auf Schienen geht es um die Kurven und die losen Hänge hinauf und hinab, die 19-Zoll Niederquerschnittreifen kümmert es nicht, dass sie eigentlich für die Straße gemacht sind. Die Traktion ist phänomenal, doch ich kann mich noch zurückhalten und steuere das gut 70.000 Euro teure Gefährt vorsichtig durch den abgesteckten Parcours.

Nach der Sandstrecke liegt vor mir wieder die saftige Wiese. Hier kann ich meinen Gasfuß nicht mehr bändigen, mit fröhlichem Heckschwänzeln beschleunige ich das Dickschiff mit durchdrehenden Reifen durch den Rasen. Matsch spritzt hoch und an die Seitenscheiben, eine Riesenpfütze tut sich vor mir auf, weshalb ich erst recht nicht vom Gas gehe. Wie ein Dampfer in schwerer See pflügt der ehemals silbrig glänzende Daimler durch die Wogen, die braune Gischt fliegt über die Windschutzscheibe und der Regensensor bekommt richtig Arbeit.

Angestellt

Galerie: Kurztest Mercedes S320 CDI 4MaticIm Drift geht es nun um die Kurven, wobei das „anstellen“ des Fahrzeugs wegen des immer wieder einschreitenden ESP nicht wirklich machbar ist. Leistungsübersteuern mit vehementem Gasfuß bringt jedoch das gewünschte Resultat, präzises Gegenlenken erfolgt wegen der gefühlvollen Lenkung wie im Traum.

Ich bleibe kurz stehen um mir die eben bewältigte Passage anzusehen und kann kaum glauben, mit welcher Leichtigkeit sich die S-Klasse durch den Morast gebohrt hat. Nach ein paar weiteren Durchläufen muss ich zugeben, dass ich es einfach nicht hinkriege den Mercedes irgendwo absaufen zu lassen. OK, im Sandparcours könnte ich ihn schon noch eingraben - böse Fahrfehler vorausgesetzt. Doch wenn man ihn nicht gerade in ein bodenloses Matschloch rollen lässt ist der S-4Matic nicht zu stoppen.

Straße geht auch…

Galerie: Kurztest Mercedes S320 CDI 4MaticZugegeben, eine S-Klasse wird von seinem Besitzer wohl nie derart eingesaut. Deshalb nehme ich ihn jetzt auch noch mal auf die Straße um dort möglichen Nachteilen des Allradantriebs nachzuspüren.

Die Fahrqualitäten sind über jeden Zweifel erhaben, das Luftfederfahrwerk und die 235 PS sorgen für gelassenste Fahrweise. Wegen der vorherrschenden US-Tempolimits liegt mein Fokus auch nicht auf Beschleunigungsorgien oder Windgeräuschen bei V-max. Vielmehr möchte ich herausfinden ob bei zügiger Landstrassenfahrt ein Unterschied zum Komfort einer normalen S-Klasse fest zu stellen ist. Doch nichts da.

Galerie: Kurztest Mercedes S320 CDI 4MaticBeim Rangieren gibt es keine Verspannungen im Antriebsstrang. Flotte Kurven durcheilt der S 320 CDI 4Matic mit stoischer Neutralität. Weder Lastwechsel noch der Wechsel von trockenem und nassem Asphalt bringen ihn aus der Ruhe. Dabei ist die Lenkung angenehm direkt und verleiht dem Wagen eine überraschende Agilität. In der Lenkung sind auch keinerlei Antriebseinflüsse zu verspüren, obwohl eine Kraft von 540 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung steht.

Fazit

Die 4Matic ist Understatement pur. Auf der Strasse gefällt sie vor allem dadurch, dass sie nicht bemerkt wird. Außer durch den Umstand, dass das Auto mit einer so herrschaftlichen Gelassenheit die Befehle seines Fahrers befolgt und auf neutralste Weise um die Kurven schnurrt dass es eine wahre Freude ist. Und sollte die Strasse ein Ende haben oder der Winter doch noch hereinbrechen gibt es wohl kaum einen Luxusliner der einer Allrad-S-Klasse hinterher käme.

 
3
61

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.