Cabrio-Special 2011
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Kurztest Nissan 350Z Roadster

Kurztest: Nissan 350Z Roadster

Viel Spaß für wenig Geld

09.08.2007

Wer einen reinrassigen Sportwagen mit über 300 PS sein Eigen nennen will, muss für gewöhnlich tief in die Tasche greifen. Der Nissan 350Z Roadster beweist, dass es auch anders geht. Zugegeben: 40.000 Euro sind immer noch eine Stange Geld, doch vergleichbare Konkurrenten kosten gut ein Viertel mehr.

Von untermotorisiert konnte beim Nissan 350Z Roadster noch nie die Rede sein. Doch den Ingenieuren waren die 280 PS nicht genug: Jetzt haben sie den 3,5 Liter großen Sechszylinder gründlich überarbeitet und noch mal über 30 PS mehr aus dem V6 gekitzelt.

Ein Tritt aufs Gaspedal reicht, um Fahrer und Beifahrer in die Sitze zu drücken. Mit 313 PS beschleunigt der von seinen Fans liebevoll nur „Z“ genannte Nissan in 6,1 Sekunden auf Tempo 100 - immerhin 0,3 Sekunden schneller als vorher. Die Höchstgeschwindigkeit ist aber nach wie vor elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Mehr als nur Geschwindigkeit

Galerie: Kurztest Nissan 350Z RoadsterNeben der Geschwindigkeit gibt es bei einem Roadster aber ja noch weitere Kriterien - zum Beispiel ob der offene Zweisitzer auch zum entspannten Cruisen taugt. Und die Frage lässt sich beim 350Z mit einem klaren ja beantworten.

Wenngleich der rassige Motor hohe Drehzahlen liebt, hat er auch im unteren Bereich ausreichend Reserven. Das knackige Sechsgang-Schaltgetriebe ist perfekt abgestimmt: Wer will, kann bei Tempo 120 noch im zweiten Gang fahren. Schaltfaule dagegen können im dritten oder vierten Gang dahin rollen ohne viel Arbeit zu haben.

Ein Handgriff

Galerie: Kurztest Nissan 350Z RoadsterUm den Roadster von seiner schicken Stoffmütze zu befreien, muss selbige zuerst händisch entriegelt werden. Der Rest geschieht auf Knopfdruck, nach zwanzig Sekunden sitzen Fahrer und Beifahrer auf ihren bequemen Sportsitzen in der Sonne.

Der schicke Innenraum ist ganz klar auf den Fahrer ausgerichtet, tiefliegende Rundinstrumente dominieren das Armaturenbrett. Typisch Sportwagen: Der Drehzahlmesser ist in der Mitte positioniert. Die Mittelkonsole beherbergt Radio, Klimaanlage und einen großen Bildschirm für’s Navi.

Galerie: Kurztest Nissan 350Z RoadsterÄußerlich wirkt der 4,32 Meter lange 350Z fast größer, als er tatsächlich ist. Schuld sind vor allem die flache Dachlinie und das breite Heck. Im Kofferraum allerdings zeigt sich schnell, dass es eben doch nur ein Roadster ist. 130 Liter Stauraum sind knapp, auch wenn Nissan damit wirbt, dass ein Golfbag reinpasst.

Gutmütiger Sportler

Was das Fahrverhalten anbelangt, profitieren die Bandscheiben der Insassen von der etwas weicheren Abstimmung des Roadsters gegenüber dem Coupé. Komfortabel ist der Nissan zwar immer noch nicht, doch vor allem die fiesen Querfugen schlagen beim offenen Z weniger durch.

Galerie: Kurztest Nissan 350Z RoadsterUnd das Fahrwerk ist immer noch straff genug, um der härteren Gangart Stand zu halten. Spurtreu schiebt der Heckantrieb den immerhin 1,7 Tonnen schweren Roadster um die Kurve. Selbst bei deaktiviertem ESP braucht es schon einen beherzten Gasstoß um den Nissan aus der Bahn zu werfen. Die 110 Kilogramm mehr gegenüber dem Coupé sorgen zudem für eine noch sattere Straßenlage.

Kräftiges Klangerlebnis

Bleibt als letztes noch der Sound: Aus den beiden dicken Endrohren kommt ein tiefes Blubbern, Knurren und Röhren, das garantiert für verdrehte Hälse sorgt. Dieses Konzert allein reicht vielen wahrscheinlich aus, um das Portemonnaie zu zücken.

Galerie: Kurztest Nissan 350Z RoadsterDamit sind wir auch beim Thema Preis: 40.890 Euro verlangt Nissan für den gut ausgestatteten 350 Z Roadster - 2.700 Euro mehr als für das Coupé. Sicher nicht wenig Geld, doch vergleichbare Konkurrenten wie der Mercedes SLK 280 oder ein Porsche Boxster S schlagen mit bis zu 15.000 Euro mehr zu Buche.

Fazit

Ein 350Z Roadster ist sicher kein Porsche. Doch in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis verweist der Japaner die Stuttgarter wie auch die meisten anderen Konkurrenten auf die Plätze. Nissan bietet einen ausgereiften Roadster mit jeder Menge Power und der Option zum entspannten Cruisen.

 
5
184

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.